Ideal für Kreative. Wie gemacht für die IT.

Der Release 2015 der Creative Cloud für Teams vereinfacht die Arbeit der IT – mit optimiertem Software- und Lizenz-Management, professionellem Support sowie niedrigeren Kosten.
Obscura Digital
„Die flexible Lizenzverwaltung mit der Adobe Creative Cloud für Teams ist um Lichtjahre besser als unser altes System.“
– Vlad Spears, IT-Mitarbeiter, Obscura Digital

Neu bei der Creative Cloud für Teams?

Dieser kurze Leitfaden beantwortet Ihre Fragen. Zum Leitfaden ›

Bereitstellung

mit vollständiger Kontrolle

Einer der wichtigsten Vorteile des Release 2015 der Creative Cloud für Teams gegenüber der Creative Suite: Sie bestimmen selbst, wie und in welchem Umfang Sie Applikationen und Updates für Ihr Team bereitstellen. Wenn Sie die Häufigkeit von Updates kontrollieren möchten, koordinieren Sie die Bereitstellung von zentraler Stelle. Sie können aber auch jedem Mitarbeiter selbst die Entscheidung überlassen, wann er oder sie auf eine neue Produktversion aktualisieren möchte. Egal für welche Bereitstellungsmethode Sie sich entscheiden: Ihre Kreativprofis haben stets Zugriff auf alle Tools, die sie für ihre Arbeit brauchen – Photoshop CC, Illustrator CC, InDesign CC u. v. m.
 
Bereitstellung mit vollständiger Kontrolle
Lizenzverwaltung leicht gemacht

Lizenzverwaltung leicht gemacht

 

Sie brauchen sich keine Sorgen um Compliance zu machen, denn Ihre Lizenzen sind immer auf dem aktuellen Stand. Sie können Mitarbeitern Adobe-Software schon vor Abschluss der zugehörigen Bestellung übergeben, denn die Berechnung erfolgt automatisch zum nächsten Abrechnungstermin. Und da alle Lizenzen auf Ihr Unternehmen registriert sind – und nicht auf die einzelnen Anwender –, können Sie die Zuweisung von Lizenzen jederzeit ändern.

Weitere Informationen zur Lizenzverwaltung ›

Weniger Input,

mehr Output

 
Mit einem Jahres-Abo profitieren Sie von planbaren Lizenzgebühren und niedrigen Anfangskosten. Ihre Mitarbeiter erhalten führende Kreativ-Tools plus Zugriff auf exklusive Funktions-Updates zum Festpreis. Die Lizenzanzahl lässt sich flexibel an Ihre aktuellen Anforderungen anpassen. Und bei größeren Bestellungen haben Sie Anspruch auf einen Mengenrabatt.
 
Sicherheit auf mehreren Ebenen

Sicherheit auf mehreren Ebenen


Wenn es um den Schutz Ihrer Dateien und Systeme geht, verfolgt Adobe eine sowohl proaktive als auch reaktive Strategie. Sicherheit ist integraler Bestandteil der Creative Cloud für Teams – von der Software-Entwicklung bis zur umfassenden Unterstützung des Incident Response Teams.

Direktleitung zum Support

Wenn Sie Fragen haben, sind wir für Sie da. Das Support-Team steht rund um die Uhr zu Ihrer Verfügung (inkl. einer speziellen Hotline für Administratoren der Creative Cloud für Teams) und unterstützt Sie bei der Bereitstellung von Adobe-Software für Ihr Kreativ-Team. Denn die Umsetzung origineller Ideen soll nicht an der Technik scheitern.

Leitfaden für IT-Administratoren

Installation

Abonnenten haben Zugang zu allen Kreativapplikationen von Adobe sowie zu neuen Features und Updates unmittelbar nach Veröffentlichung. Wählen Sie die Installationsoption, die den Anforderungen Ihrer Organisation am besten entspricht.

Desktop-Applikationen:

Desktop-Programme und Produkt-Updates lassen sich wahlweise von Endanwendern selbst installieren (Berechtigung für lokale Installation erforderlich) oder mit dem Creative Cloud Packager zentral verpacken und bereitstellen.

Mobile Apps:

Apps sind im iTunes App Store erhältlich. Die Aktivierung erfolgt über die Adobe ID.

Dienste:

Der Zugriff erfolgt über den Creative Cloud-Client sowie über Desktop-Programme, Apps und Web-Anwendungen.


Mindest-Systemanforderungen:

Für Print- und Web-Applikationen sind die Systemanforderungen für Photoshop maßgeblich, für Videoapplikationen die Systemanforderungen für Premiere Pro.


Lizenzen

Lizenzen werden vom Abonnenten erworben und verwaltet. Die Aktivierung der Lizenzen und Authentifizierung über Adobe-Server erfolgt jedoch durch die einzelnen Anwender anhand ihrer Adobe ID und ihres Kennworts.

Autorisierung/
Aktivierung:

Lizenzen werden nach Angabe der Adobe ID und des Kennworts eines Anwenders aktiviert. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Verwaltung:

Für die Lizenzverwaltung verwenden Sie die Web-basierte Admin Console. Hier erfahren Sie mehr darüber.


Sicherheit

Da Apps und Dienste orts- und geräteunabhängig verwendet werden können, müssen Administratoren sich mit den Funktionen für die Synchronisation und Speicherung von Dateien vertraut machen, um die Kontrolle über Assets ihrer Organisation zu behalten. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Speicherplatz:

Für die Nutzung der Cloud-basierten Dienste und des Cloud-Speichers müssen Mitarbeiter sich mit ihrer Adobe ID anmelden.

Zugriff für
Administratoren:

Administratoren können auf lokale Creative Cloud-Ordner oder nach Angabe der Adobe ID und des Kennworts eines Mitarbeiters auf dessen Cloud-Speicherplatz zugreifen.


Training und Support

Support ist sowohl für Administratoren als auch für Endanwender im Abo enthalten.

Administratoren:

Das Support-Team von Adobe ist rund um die Uhr per Telefon, E-Mail, Chat und über Foren erreichbar.

Endanwender:

Neben einer umfangreichen Bibliothek mit produktspezifischen Lernvideos und Tutorials können Mitarbeiter persönliche Support-Termine mit Adobe-Experten vereinbaren.


Netzwerk

Desktop-Applikationen werden auf dem lokalen Rechner ausgeführt, nicht im Browser. Netzwerk-Bandbreite ist nicht erforderlich, in bestimmten Fällen jedoch von Vorteil.

Bandbreite:

Zum Herunterladen und Installieren von Applikationen sowie für Cloud-basiertes Speichern und Synchronisieren ist Bandbreite erforderlich. Die Anforderungen variieren je nach Anzahl der Anwender, die Installationen selbst durchführen oder Assets über die Cloud synchronisieren.

Internet-Verbindung:

Eine Verbindung mit dem Internet ist mindestens alle 99 Tage zur Prüfung des Lizenzstatus erforderlich.

  1. Einige Mitarbeiter haben bereits ein Einzel-Abo der Creative Cloud. Ist eine Umstellung dieser Abos auf die Creative Cloud für Teams möglich?

    Ja. Wenn Sie die Creative Cloud für Einzelanwender nutzen, können Sie problemlos zur Creative Cloud für Teams wechseln. Es wird keine Stornogebühr fällig. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um den Wechsel durchzuführen. Halten Sie folgende Informationen bereit:

    • Adobe ID des Administrators für Ihr Team-Abo
    • Telefonnummer des Administrators für Ihr Team-Abo
    • Adobe IDs der Einzel-Abos, die in die Team-Mitgliedschaft überführt werden sollen

    Sie können aber auch anders vorgehen und Mitarbeiter Ihrer Organisation dazu einladen, Mitglied der Creative Cloud für Teams zu werden. Falls die betreffende Person bereits über ein eigenes Abo verfügt, muss sie nur die Einladung zur Creative Cloud für Teams annehmen (und die eigene Adobe ID angeben). Das neue Mitglied wird dann automatisch dazu aufgefordert, das Einzel-Abo zu beenden.

  2. In unserem Unternehmen soll der Zugriff auf bestimmte Online-Dienste gesperrt werden, z. B. den Cloud-Speicherplatz oder die Community-Funktionen der Creative Cloud. Ist das möglich?

    Ja. Der IT-Administrator kann den Anwenderzugriff auf die Online-Services sperren. Alle Dienste und zugehörigen URLs finden Sie hier.

    Mithilfe des Creative Cloud Packager lassen sich Desktop-Applikationen der Creative Cloud unabhängig von den Cloud-basierten Diensten bereitstellen.
    Den Creative Cloud Packager erhalten Abonnenten über die Creative Cloud für Teams.

  3. Kann ich Endanwender davon abhalten, den Cloud-Speicherplatz zu nutzen, der ihnen im Rahmen der Creative Cloud für Teams zugeteilt wird?

    Der Zugriff auf Creative Cloud-Speicherplatz kann nicht von zentraler Stelle deaktiviert werden. Jeder Anwender, der über einen Browser auf das Web zugreifen kann, kann seine Dateien in der Cloud speichern. Innerhalb eines Firmennetzwerks mit unternehmenseigenen Rechnern können jedoch folgende Netzwerkaufrufe – und damit auch die Nutzung des Cloud-Speicherplatzes für Anwender im Netzwerk – von der Firewall blockiert werden:

    • https://creative.adobe.com/api/assetso
    • https://creative.adobe.com/api/collectionso
    • https://creative.adobe.com/api/shareo
    • https://creative.adobe.com/files – Port 443

    Hinweis: Blockierte Dienste sind eventuell über andere Zugriffspunkte zugänglich. Möglicherweise ist aber auch die betreffende Website der einzige Zugriffspunkt für Dienste, die nicht blockiert werden sollten. Alle Dienste und zugehörigen URLs finden Sie hier.

  4. Worin unterscheiden sich die Abos für Einzelanwender, Teams und Unternehmen?

    Klicken Sie hier, um einen Vergleich der verfügbaren Abos aufzurufen.

  5. Was ist der Unterschied zwischen dem Komplett-Abo und dem Einzelprodukt-Abo der Creative Cloud für Teams?

    Adobe bietet zwei Abo-Varianten für die Creative Cloud für Teams: das Komplett-Abo mit allen Applikationen und Diensten sowie das Einzelprodukt-Abo für eine einzelne Applikation (z. B. Photoshop CC) plus Zugriff auf ausgewählte Dienste.

  6. Bietet Adobe Mengenrabatte für die Creative Cloud für Teams an?

    Kunden, die Adobe-Software über Fachhändler oder den Direktvertrieb von Adobe erwerben, müssen sich für das Abo-basierte Lizenzprogramm VIP (Value Incentive Plan) anmelden.
    Bei Bestellungen ab 50 Lizenzen wird pro Transaktion ein Mengenrabatt gewährt. VIP-Teilnehmer können sich mit einer Einzelbestellung ab 250 Lizenzen für das Treueprogramm VIP Select qualifizieren.
    Damit sichern sie sich unter anderem einen festen Mengenrabatt, der für alle Folgebestellungen gilt. Die Höhe des Rabatts richtet sich nach dem jeweiligen Bestellvolumen.
    Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Adobe-Vertriebsmitarbeiter oder Fachhändler.

  7. Welche Applikationen sind als Einzelprodukt-Abo verfügbar?

    Folgende Applikationen sind im Einzelprodukt-Abo erhältlich: Photoshop CC, Illustrator CC, InDesign CC, Muse CC, Dreamweaver CC, Flash Professional CC, Edge Inspect CC, Edge Animate CC, Premiere Pro CC, After Effects CC, Audition CC, SpeedGrade CC, InCopy CC und Prelude CC. Das Abo umfasst nur die Nutzung einer einzelnen Applikation. Alle anderen CC-Applikationen können Sie als kostenlose 30-Tage-Testversion herunterladen.

  8. Die Creative Cloud für Teams wird in meinem Land nicht angeboten. Wann ändert sich das?

    Adobe arbeitet daran, die Creative Cloud in so vielen Ländern und Sprachen wie möglich anzubieten. In der aktuellen Länderliste sind alle Länder aufgeführt, in denen die Creative Cloud für Teams derzeit verfügbar ist.

  9. Benötige ich eine permanente Internet-Verbindung, um die Desktop-Applikationen zu verwenden?

    Nein. Eine Verbindung zum Internet ist nur zur Prüfung des Lizenzstatus erforderlich (alle 99 Tage).

  10. Kann ich die Creative Cloud für Teams über meinen Fachhändler erwerben?

    Ja. Klicken Sie hier, um einen autorisierten Fachhändler in Ihrer Nähe zu finden. Die Creative Cloud für Teams wird auch von Adobe direkt vertrieben. Klicken Sie hier, um ein Abo zu buchen.