Daten-Management-Plattform für optimierte Zielgruppenanalyse

Marketer leben von Daten über Kunden, Kampagnen und Kanäle. Ohne Daten keine höhere Rentabilität. Doch verraten Ihnen Ihre Daten alles, was Sie wissen müssen? Sie müssen in der Lage sein, unzählige unverbundene Datenquellen auszuwerten. Eine Daten-Management-Plattform (DMP) ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten zu entschlüsseln und Ihre Kunden besser zu verstehen.
Lesen Sie Das ganzheitliche Bild, um zu erfahren, wie auf Basis verschiedener Datenquellen einheitliche Kundenprofile entstehen. Jetzt herunterladen ›

 

 

Tag für Tag werden mehr Daten erfasst. Die Speicherung dieser Daten in getrennten Systemen erschwert die Entwicklung einer konsistenten, ansprechenden Marken-Story. Eine Daten-Management-Plattform bietet eine einfache Möglichkeit, anonyme Daten zu synchronisieren, Informationslücken zu füllen und Ihre Kampagnen zu verbessern, ohne die Datenschutzrechte von Konsumenten zu verletzen.
 
Marketer, Publisher oder Agenturen, die Daten verwalten, sehen sich mit beträchtlichen Herausforderungen konfrontiert, wie zum Beispiel:
 
  • Schutz der Daten von Zielgruppen
  • Erfassen und Zusammenführen von Daten aus allen Quellen
  • Gemeinsame Verwendung von Zielgruppendaten im gesamten Unternehmen
  • Personalisierung von Erlebnissen
  • Wertsteigerung des Werbeinventars
  • Schaffung neuer datenorientierter Umsatzströme
  • Identifizierung von Kunden auf mehreren Geräten
 
Mit einer DMP können Sie anonyme Daten aus unterschiedlichen Quellen kombinieren, in lukrativen Zielgruppen zusammenfassen und über eine integrierte Marketing-Plattform entsprechende Maßnahmen ergreifen.
 
Daten erfassen und organisieren
 
Daten werden oft in Silos in unterschiedlichen Systemen gespeichert, wo sie von unabhängigen Teams verwaltet werden. Besser wäre es, alle Daten zu vereinen und in Zielgruppen und Segmenten anzuordnen, die dann von allen Teams verwendet werden können. Mit einer DMP können Marketer separate Datensätze kombinieren, um jedem Kunden ein konsistentes, personalisiertes Erlebnis bereitzustellen – unabhängig davon, wo er mit der Marke interagiert.
 
Sie können Daten aus unterschiedlichen Kanälen erfassen und organisieren und mit aggregierten Daten Kundenerlebnisse verbessern und personalisieren. Ob Sie Daten aus erster, zweiter oder dritter Hand nutzen oder alle drei kombinieren – mit einer DMP wie Adobe Audience Manager können Sie Daten nahtlos miteinander verknüpfen. Erweitern Sie Ihren internen Datenbestand, indem Sie ihn mit externen Quellen synchronisieren und ein einheitliches Profil Ihrer lukrativsten Kunden erstellen.
 
Mit der richtigen Daten-Management-Plattform sind Ihre Zielgruppendaten gut geschützt. Adobe Audience Manager besitzt Tools, mit denen Sie kontrollieren können, wie Daten mit Agenturen oder innerhalb Ihres eigenen Unternehmens ausgetauscht werden. Exportoptionen für Daten gewährleisten den Schutz der Datenintegrität. In Audience Manager werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Sie behalten die Kontrolle über das Kunden-ID-Management und können damit sicherstellen, dass Adobe Ihre Daten nicht rekonstruieren kann.
 
 
Profile, Zielgruppensegmente und Look-alike-Zielgruppen erstellen
 
Sobald Daten erfasst und organisiert wurden, können diese weiter aufgeschlüsselt und für Zielgruppen verwendet werden. Merkmale, die in unterschiedlichen Zielgruppen auftreten, wie Alter, Geschlecht oder Verhalten, können rasch identifiziert werden. Dank der umfassenden Möglichkeiten zur Zielgruppensegmentierung von Adobe Audience Manager können Sie Merkmale zu detaillierten Kundenprofilen zusammenfassen und dadurch verbessertes Targeting und stärkere Personalisierung erreichen.
 
Während der Segmentierung Ihrer Zielgruppe können Sie diverse Variablen hinzufügen, um festzustellen, wie Sie die meisten Konversionen erreichen können. Verwenden Sie regelbasierte Kundenattribute wie Online-Verhalten oder demografische Merkmale, um kleinere Zielgruppensegmente zu erstellen. Unterteilen Sie Millionen von Datenpunkten in identifizierbare Segmente, und fassen Sie Ihre Daten zu präzise definierten Zielgruppen zusammen. Indem Sie präzise oder lukrative Segmente definieren, können Sie sie besser mit persönlichen und relevanten Inhalten ansprechen.
 
Audience Lab, eine Funktion der DMP von Adobe, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zielgruppensegmente in sich gegenseitig ausschließende Gruppen zu unterteilen und diese Segmente unabhängig voneinander zu verwalten. Wenn Sie beispielsweise ein Zielgruppensegment haben, das aus in New York lebenden Frauen mit Hochschulabschluss besteht, können Sie dieses Segment zu Testzwecken in zwei identische, aber sich ausschließende Gruppen unterteilen.
 
Wenn Sie eine lukrative Zielgruppe entdeckt haben, können Sie weitere finden, indem Sie Look-alike-Zielgruppen mit ähnlichen Merkmalen und Verhaltensmustern erstellen, die Ihnen andernfalls möglicherweise verborgen geblieben wären. Dadurch können Sie neue Zielgruppen erreichen, die dieselben Merkmale aufweisen wie Ihre besten Kunden.
 
Manchmal ist es schwierig sicherzustellen, dass es bei den Benutzern in Testgruppen keine Überschneidungen gibt. Durch die robusten Reporting-Tools von Audience Manager können Sie Überschneidungen bei Zielgruppen und Trends erkennen, durch die Sie Ihr Targeting verfeinern können. So können Publisher, Marketer und Agenturen feststellen, was bei der Zielgruppe gut ankommt und was nicht.
 
Optimale Ergebnisse durch Verwaltung und gemeinsame Nutzung von Zielgruppen
 
Nach der Erstellung der Zielgruppensegmente können Sie diese innerhalb Ihrer Marketing-Organisation weitergeben. Senden Sie Segmente an unterschiedliche Lösungen innerhalb von Adobe Marketing Cloud oder an externe Marketing-Plattformen außerhalb von Adobe Marketing Cloud, um Ihre Marketing-Strategien und -Taktiken zu verbessern.
 
So können Sie beispielsweise Werbeinhalte in Media Optimizer testen, um zu ermitteln, welche Version die höchste Resonanz bei selbstständig erwerbstätigen Männern zwischen 25 und 35 Jahren erzielt. Auch wenn Sie eine Plattform außerhalb von Marketing Cloud verwenden, können Sie Ihre Zielgruppensegmente flexibel verschieben, ohne Datenschutzrechte zu verletzen.
 
Eine DMP hilft Ihnen, die Customer Journey über Plattformen, Kanäle und Kontaktpunkte hinweg zu verbinden. Dadurch können Sie Zielgruppen effizient ansprechen und unzusammenhängende, frustrierende Kundenerlebnisse vermeiden. Auf diese Weise transformieren Sie Daten in Zielgruppen, die sich wirklich für Ihre Inhalte und Produkte interessieren.
 
Sie können Profile auf zahlreichen Marketing-Plattformen ansprechen. Die Zielgruppenaktivierung innerhalb einer DMP wie Audience Manager bietet Ihnen folgende Vorteile:
 
  • Schnellere Time-to-Market: Direkte Integration mit Adobe Marketing Cloud ermöglicht einfachere Zielgruppenverwaltung auf allen Kanälen.
  • Verantwortungsvolles Marketing: Durch Exportoptionen für Daten können Sie bestimmen, wo Ihre Daten verwendet werden, wodurch der Datenschutz gewahrt wird.
  • Einfache Skalierung: Dank eines API-Frameworks können Sie Audience Manager ohne die Hilfe großer IT-Teams einfach in eine beliebige Marketing-Lösung integrieren.
  • Einfache Verwaltung externer Daten: In Audience Marketplace können Sie Daten aus zweiter und dritter Hand rasch und sicher kaufen und verkaufen.
  • Anpassung von Zielgruppen-IDs: Integrieren Sie Kunden-IDs mithilfe von ID-Zuordnungen, sodass Sie vorhandene Systeme verwenden können.
 
Der Wert einer DMP beruht nicht nur auf der Datenerfassung. Die gesammelten Daten – ob intern oder extern – zählen zu den wertvollsten Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Sie ermöglichen wirkungsvolleres Targeting und ansprechendere, personalisierte Erlebnisse. Sie können damit Vertrauen aufbauen, indem Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden verstehen lernen. Schließlich können Sie damit intelligenter Werbung treiben, Inhalte verbessern und mit knappen Ressourcen höhere Erträge erzielen.

Adobe hat die passende Lösung.

 
Daten-Management ist für die Zielgruppeninteraktion entscheidend. Adobe Audience Manager bietet Ihnen die nötigen Tools, um Ihre Marketing-Strategie mit durchdachtem Identitäts-Management voranzutreiben. So können Sie dem richtigen Kunden die richtige Botschaft auf dem richtigen Gerät bereitstellen – immer zum richtigen Zeitpunkt.