Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung von Schriften sowie zu speziellen Lizenzbedingungen für Adobe-Schriftarten.
Schriften von anderen Herstellern unterliegen jeweils eigenen Lizenzverträgen für Endanwender (EULAs).
Falls Sie Schriften über ein Typekit-Abo mit Ihrem Computer synchronisieren oder Typekit-Schriften auf einer Website einsetzen, finden Sie entsprechende Informationen auf der Seite zur Lizenzierung von Typekit-Schriften.
Was ist eine Adobe-eigene Schrift?
Einige Schriften, die in aktuellen oder früheren Adobe-Typografieprodukten wie Adobe Font Folio oder der Adobe Type Library verfügbar sind bzw. waren, wurden bereits von Adobe von Drittherstellern lizenziert. Sie sind nicht Eigentum von Adobe. Adobe bietet zurzeit ca. 100 eigene Schriftenfamilien mit insgesamt mehr als 1.000 einzelnen Schriftarten an.
Darf ich Adobe-Schriften für kommerzielle und für Kundenprojekte einsetzen?
Ja. Der Standardlizenzvertrag (EULA) von Adobe für Schriften erlaubt sowohl die private als auch die kommerzielle Nutzung der Schriften, auch in Designs oder Layouts und Dokumenten, die im Auftrag Dritter erstellt wurden. Dazu zählen z. B. Print-Materialien, Logos und gerenderte Inhalte wie Fotos, Filme, Videos oder Bitmaps.
Wenn Sie ein Design oder Layout weitergeben, darf die Originalschriftart nicht beigefügt werden. Wandeln Sie sie stattdessen in Vektorpfade oder Rasterbilder um, oder betten Sie in Dokumenten wie PDFs und eBooks ein Subset der Schrift ein.
Darf ich die Schriften zur Erstellung von Logos oder anderen Bildern verwenden?
Ja. Sie dürfen die Schriftarten in jeder beliebigen Desktop-Applikation verwenden (z. B. Adobe Photoshop), um Bilder für beliebige Zwecke zu erstellen. Dazu gehören PDF- und EPS-Dateien ebenso wie JPEG- oder PNG-Bitmaps.
Darf ich ein mit Adobe-Schriften erstelltes Logo oder Design mit einem Copyright-Hinweis versehen?
Ja. Alle Logos und Bilder, die Sie mit Adobe-Schriften erstellt haben, können mit einem Copyright-Hinweis versehen werden.
Darf ich ein Logo, das ich mit Adobe-Schriften erstellt habe, als Marke eintragen lassen?
Ja.
Darf ich eine Adobe-Schrift im Web verwenden?
Ja, allerdings nur im Rahmen eines Adobe Typekit-Abos. Typekit bietet sicheres Webhosting für Schriften, sodass jeder Anwender eindrucksvolle Schriften für Websites nutzen kann.
Die Schriften bleiben auf den Typekit-Servern geschützt gespeichert und werden im Browser im jeweils passenden Format bereitgestellt. So ist eine jederzeit optimale und konsistente Darstellung gewährleistet. Dank der Integration mit CSS- und HTML-Code sowie weiterer Optimierungen wie Schriften-Subsets ist Typekit besonders benutzerfreundlich.
Entdecken Sie die Adobe-Schriften in Typekit. Und hier erfahren Sie, was Typekit ist.
Warum erlaubt Adobe nicht, dass seine Schriften mit @font-face verwendet werden?
Wenn eine Schrift im Web mit @font-face genutzt wird, wird sie automatisch auf einem Server bereitgestellt und kann über den Browser heruntergeladen werden. Damit sind die Schriften sowohl kriminellem als auch unbeabsichtigtem Missbrauch ausgesetzt. Dienste wie Typekit sind mit zusätzliche Vorkehrungen für den Schutz von Schriftarten ausgestattet und minimieren so diese Risiken.
Wo finde ich Informationen zu Adobe Font Folio?
Antworten auf Fragen zu Adobe Font Folio finden Sie auf der entsprechenden Seite mit häufig gestellten Fragen.
Darf ich Adobe-Schriften mit sIFR oder Cufón verwenden?
Scalable Inman Flash Replacement ( sIFR) und Cufón verwenden Adobe Flash bzw. das SVG-Format, um einfachen HTML-Text dynamisch durch eine bestimmte Schrift zu ersetzen.
Es ist Ihnen gestattet, Adobe-eigene Schriften sowohl mit sIFR als auch mit Cufón zu verwenden, Sie dürfen die erstellten Flash- oder SVG-Dateien aber nicht weitergeben.
Statt sIFR oder Cufón zu verwenden, wird empfohlen, Text mithilfe der Web-Schriften von Typekit zu formatieren. Damit vermeiden Sie, dass HTML-Text durch Schriften ersetzt oder überlagert wird, die mit anderen Technologien gerendert wurden, was bei textbezogenen Vorgängen wie Kopieren und Suchen zu Problemen führen kann. Typekit formatiert Ihren Quelltext mithilfe von Web-Schriftdateien, die dieselben visuellen Effekte bieten, aber den Text nicht blockieren.
Wo finde ich weitere Informationen zu diesen oder anderen Fragen?
Wenn Sie eine Frage zur Lizenzierung haben, die hier nicht behandelt wird, oder wenn Sie weitere Informationen benötigen, senden Sie eine E-Mail an type-questions@adobe.com.