Verlassen Sie sich nicht nur auf unsere Worte, hören Sie die Meinung unserer Kunden.

Bernard Aschwanden
„Adobe FrameMaker (2017 release) revolutioniert die Bereitstellung von DITA als HTML5. Mit dem dynamischen Inhaltsfilter kann ich Inhalte für mehrere Produkte bereitstellen und meinen Kunden die Entscheidung überlassen, was sie sehen möchten. Dank eines Ausgabepakets, das nach Kategorien wie Produkt oder Plattform gefiltert werden kann, können meine Kunden alle benötigten Informationen auf jedem beliebigen Gerät bereitstellen und ihre Benutzer auswählen lassen, was sie lesen möchten. Man muss nur diese Funktion einmal vorführen, um alle davon zu überzeugen, dass FrameMaker das Richtige für DITA-Publishing ist. Das Programm ist tatsächlich so beeindruckend.“
– Bernard Aschwanden, Gründer und Präsident von Publishing Smarter
Dieter Gust
„Der Release 2017 von Adobe FrameMaker ist die einzige Lösung auf dem Markt, die alle wichtigen Anforderungen an Bearbeitung und Publishing abdeckt, und zwar unabhängig von Sprache und Gerät auf der Basis von XML-Technologie oder klassischer DTP-Technologie.”
– Dieter Gust, Mitglied des Aufsichtsrats und Leiter für Forschung und Entwicklung, itl
Matt Sullivan
„Der Release 2017 von Adobe FrameMaker enthält bei Weitem die bedeutsamsten Updates der Benutzeroberfläche. Meine Schulungsteilnehmer werden von den neuen Funktionen und der verbesserten Benutzerfreundlichkeit begeistert sein.“
– Matt Sullivan, Certified Instructor für FrameMaker, techcommtools.com
Wim Hooghwinkel
„Die beste Neuerung im Release 2017 von Adobe FrameMaker sind die neu gestalteten Menüs. Benutzer werden feststellen, dass ihre Produktivität erheblich steigt. Ein Beispiel ist das Menü ,Einfügen‘: Das Hinzufügen von Bildern und anderen Objekten ist jetzt einfach, intuitiv und leicht verständlich.“
—Wim Hooghwinkel, Geschäftsinhaber und CEO von iDTP
Bernard Aschwanden
„Obwohl die meisten denken, ein neu gestaltetes Menü ist keine große Sache, ist es für neue Benutzer ein himmelweiter Unterschied, wenn sie Informationen auf einem logischen Weg finden können. In Adobe FrameMaker (2017 release) werden nach den vielen Jahren der Entwicklung, die Adobe hineingesteckt hat, endlich die Menüs konsolidiert und die Kategorien überarbeitet. Außerdem kann man jetzt fast überall F7 drücken und einfach einen Befehl eingeben. Die kontextabhängigen Optionen sind für mich ein Hauptwerkzeug beim Arbeiten mit FrameMaker geworden. Die Produktivität steigt und es fühlt sich einfach richtig an, so zu arbeiten.“
– Bernard Aschwanden, Gründer und Präsident von Publishing Smarter
Thomas M. Aldous
„Zusätzlich zu den Verbesserungen an der Benutzeroberfläche im Release 2017  von Adobe FrameMaker ist der neue Projekt-Manager richtig leistungsstark und lässt mich wesentlich produktiver arbeiten. Die überzeugendsten Updates betreffen jedoch die Workflows. Statt 3 oder 4 oder 5 Klicks brauche ich jetzt nur noch 1 oder 2 , um eine Aufgabe zu erledigen.“
– Thomas M. Aldous, Gründer, The Content Era
Bernard Aschwanden
„Mein neuer Laptop hat einen Ultra HD-Bildschirm und ich arbeite regelmäßig mit externen Monitoren. Weil Adobe FrameMaker 2017 diesen Anzeigetyp neu unterstützt, kann ich immer sehen, womit ich arbeite, unabhängig davon, welches Gerät ich benutze. Bisher musste ich beim Wechsel von einem Monitor zum anderen die Anzeige in Adobe FrameMaker neu einstellen. Jetzt kann ich einfach meine Dateien öffnen und meine Arbeit machen. Dialogfelder, Menüs und sogar Inhalte auf dem Bildschirm scheinen einfach so zu passen, wie ich es erwarte, und ich muss nicht mehr mit Monitoreinstellungen hantieren.“
– Bernard Aschwanden, Gründer und Präsident von Publishing Smarter
Dieter Gust
„Die Verbesserungen bei der responsiven HTML5-Ausgabe im Release 2017 von Adobe FrameMaker, besonders die automatische Vervollständigung von Suchbegriffen, sind auf dem neuesten Stand der Technik. FrameMaker ist eine zukunftsfähige Lösung, optimal vorbereitet für einen reibungslosen Paradigmenwechsel von buch- zu themenorientiertem Publishing.“
– Dieter Gust, Mitglied des Aufsichtsrats und Leiter für Forschung und Entwicklung, itl
Ben Slone
„Der Release 2017 von Adobe FrameMaker ist weiterhin die führende Anwendung für qualitativ hochwertiges, inhaltlich vielfältiges Publishing. Dank der neuen Verbesserungen ist das Programm für jede Art der Präsentation von Informationen nur noch besser geworden – von Papier bis hin zum
Mobilgerät und allem, was dazwischen liegt. Wenn es um die sorgfältige Erstellung und Verbreitung von Informationen geht, kommt nichts an die solide Leistung von FrameMaker heran.“

– Ben Slone, President und CEO, Finite Matters Ltd.
Bernard Aschwanden
„Die neuen DITA-Vorlagen in Adobe FrameMaker (2017 release) sind die Lösung, wenn es darum geht, DITA 1.2 und DITA 1.3 zu synchronisieren. Ich kann Dateien öffnen, das Erscheinungsbild schnell aktualisieren und für das Authoring einen assistierten Arbeitsbereich nutzen, in dem sich Inhalte viel einfacher erstellen lassen als bisher. Adobe hat mit FrameMaker 2017 definitiv die Messlatte höher gelegt.“
– Bernard Aschwanden, Gründer und Präsident von Publishing Smarter
Thomas M. Aldous
„Der Release 2017 von Adobe FrameMaker umfasst erhebliche Verbesserungen im Bereich HTML5-Publishing. Mit der grundlegenden HTML5-Ausgabe kann ich nicht nur anpassbares HTML5 veröffentlichen, sondern auch problemlos meine Inhalte auf allen Geräten teilen.“
– Thomas M. Aldous, Gründer, The Content Era
Bernard Aschwanden
„Die Anbindung an das Adobe Experience Manager-CCMS bedeutet, dass DITA-Content von Teams in den Bereichen Marketing-Kommunikation und technische Kommunikation gemeinsam genutzt werden kann. Der Release 2017 von Adobe FrameMaker und die Vernetzung zwischen Tools und Technologien versetzen Benutzer und Unternehmen in die Lage, in kürzerer Zeit mehr zu schaffen, und das bei besserer Qualität. Es ist eine Win-Win-Win-Situation, weil Mitarbeiter, Unternehmen und Kunden die richtigen Informationen zur richtigen Zeit im richtigen Format bekommen. Alle arbeiten zusammen und gewährleisten so ein einheitliches Nutzungserlebnis.“
– Bernard Aschwanden, Gründer und Präsident von Publishing Smarter

Diskutieren Sie mit