Welches Abo ist für Ihre Zwecke geeignet?

Welches Abo ist für Ihre Zwecke geeignet?

Das sagen unsere Kunden:

„Adobe Creative Cloud für Teams bietet einfache Skalierbarkeit, hohe Produktivität und bessere Konditionen im Vergleich zu einzelnen Box-Produkten.“
– Cornelius Brackett, Media Specialist, First Federal Savings Bank

„Durch die Applikationen und Dienste von Adobe Creative Cloud sparen wir bei Projekten wertvolle Zeit und können schneller mit dem nächsten Projekt beginnen."
– Jon Dean, VP of User Experience and Design, FOX Sports Digital
  1. Was ist Creative Cloud für Unternehmen? Was ist Creative Cloud für Unternehmen?

    Mit Creative Cloud für Unternehmen können Organisationen kontinuierlich herausragende Kundenerlebnisse designen und veröffentlichen.

    Über Creative Cloud für Unternehmen erhalten Sie Zugang zu allen aktuellen Desktop-Applikationen, Apps und Diensten für Kreative. Für Organisationen mit spezifischen IT-Anforderungen sind verschiedene Hosting-Optionen verfügbar. Darüber hinaus ist die Plattform eng mit Adobe Experience Manager Mobile, Adobe Marketing Cloud und anderen Enterprise-Lösungen von Adobe integriert.

  2. Werden CC-Applikationen im Browser mittels Streaming- oder Virtualisierungstechnologie ausgeführt? Werden CC-Applikationen im Browser mittels Streaming- oder Virtualisierungstechnologie ausgeführt?

    Die Desktop-Applikationen werden von Creative Cloud heruntergeladen. Installation und Ausführung erfolgen jedoch lokal. Sie werden nicht gestreamt oder in der Cloud virtualisiert.

  3. Meine Organisation möchte keine Adobe IDs zur Anmeldung bei Creative Cloud verwenden. Ist das möglich? Meine Organisation möchte keine Adobe IDs zur Anmeldung bei Creative Cloud verwenden. Ist das möglich?

    Bei der Bereitstellung von Creative Cloud für Unternehmen haben IT-Administratoren mehrere Möglichkeiten. Falls Sie jedoch die bequeme Lizenzverwaltung über das neue Adobe Enterprise Dashboard nutzen oder Anwendern den Zugriff auf Cloud-Speicherplatz und Cloud-Dienste ermöglichen möchten, müssen die Kreativapplikationen anwendergebunden auf Basis einer Adobe ID oder Enterprise ID zugewiesen werden.

    • Adobe ID: Der Anwender erstellt und kontrolliert das Konto; Adobe verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen.
    • Enterprise ID: Die Organisation erstellt und kontrolliert das Konto; Adobe verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen.
    • Federated ID: Die Organisation erstellt und kontrolliert das Konto, das mit dem internen Anwenderverzeichnis verknüpft werden kann; das Unternehmen bzw. die Bildungseinrichtung verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen per Single Sign-on.

    Informieren Sie sich über die verschiedenen ID-Typen. Sie können Creative Cloud für Unternehmen auch nach wie vor per Seriennummer bereitstellen. Auf diese Weise werden Lizenzen nicht anwendergebunden zugeteilt, und die Software kann auch in Umgebungen ohne Internet-Verbindung eingesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Lizenzierungsoption den Anforderungen Ihrer Organisation am besten entspricht. Sie können die beiden Optionen auch kombinieren und einzelnen Anwendern oder Gruppen unterschiedliche Lizenzarten zuordnen.

  4. Kann die IT-Abteilung steuern, wer Zugriff auf Cloud-Speicherplatz oder bestimmte Dienste und Applikationen erhält? Kann die IT-Abteilung steuern, wer Zugriff auf Cloud-Speicherplatz oder bestimmte Dienste und Applikationen erhält?

    Ja. Mit dem kostenlosen Creative Cloud Packager lassen sich alle oder nur ausgewählte Creative Cloud-Applikationen bzw. ihre Updates im MSI- oder PKG-Format bereitstellen. Über das neue Adobe Enterprise Dashboard können IT-Abteilungen zudem festlegen, welche Anwender oder Gruppen innerhalb der Organisation Zugriff auf Cloud-Speicherplatz und einzelne Dienste erhalten.

  5. Was geschieht, wenn meine Organisation nicht sofort aktualisieren möchte, nachdem Adobe neue Versionen der Desktop-Applikationen über Creative Cloud veröffentlicht hat? Was geschieht, wenn meine Organisation nicht sofort aktualisieren möchte, nachdem Adobe neue Versionen der Desktop-Applikationen über Creative Cloud veröffentlicht hat?

    Ihr IT-Team kann selbst bestimmen, welche Applikationen, Dienste und Funktionen verpackt und bereitgestellt werden – und zu welchem Zeitpunkt. Neue Versionen können vor der organisationsweiten Bereitstellung im Produktionsumfeld oder über Pilotprojekte getestet werden.