Eingabehilfen

SVG

SVG (Scalable Vector Graphics) ist der W3C-Standard für die XML-basierte Darstellung von Vektordaten. Das Format ermöglicht es Web-Entwicklern, Grafik-Designern und anderen Anwendern, sich über die Einschränkungen von HTML hinwegzusetzen und mithilfe eines einfachen, deklarativen Programmiermodells robuste visuelle Inhalte sowie interaktive Funktionalität zu erzeugen.

Weitere Infos

SVG Zone

Besuchen Sie die SVG-Seiten auf Adobe.com – hier stehen Ihnen fundierte Informationen über die Technologie sowie zahlreiche Downloads und Tools zur Verfügung.


Mit dieser leistungsstarken Technologie sind XML-Entwickler in der Lage, Web-Anwendungen auf der Basis von datengesteuerten, interaktiven und personalisierten Grafiken aus Echtzeit-Datenquellen wie E-Commerce- oder ERP-Systemen zu entwickeln. SVG-Dateien können von den Entwicklern je nach Bedarf an Zielgruppe, Kulturraum und andere demografische Faktoren angepasst werden. Dabei spielt die Art und Weise, wie der Anwender mit den Daten interagiert, keine Rolle. Das vom W3C (World Wide Web Consortium) entwickelte Format bietet viele Vorteile:

  • Da das SVG-Format die XML-Syntax verwendet, können Entwickler ihre vorhandenen Kenntnisse nutzen, um SVG-Daten in die bereits bestehende XML-basierte Infrastruktur einzubinden und mit den vertrauten Entwicklungs-Tools zu bearbeiten.
  • SVG bietet nahtlose Integration mit aktuellen Web-Technologien wie HTML, GIF, JPEG, PNG, SMIL, ASP, JSP und JavaScript. SVG-Informationen können auch in bestehende Browser-basierte Anwendungen eingebettet werden, um die Visualisierung der Daten zu verbessern und eine Desktop-artige Benutzeroberfläche zu ermöglichen.
  • Grafiken im SVG-Format können auf den verschiedensten Plattformen und Geräten angezeigt und ohne Qualitätsverlust gezoomt werden.
  • SVG-Anwendungen können die zur Datenpflege benötigte Zeit erheblich verkürzen.
  • Entwickler und Designer können parallel arbeiten, wodurch der Entwicklungszyklus deutlich gestrafft und der Arbeitsaufwand effizienter verteilt werden kann.
  • Durch die Trennung von Design und Inhalt beim SVG-Format sind Aktualisierungen einfach durchzuführen.
  • Durch Einsatz der SVG-Technologie reduziert sich die Server- und Bandbreitenauslastung, da zwischen der Client- und der Server-Anwendung Daten inkrementell übermittelt werden. Außerdem wird beim Rendern der Grafiken die Rechenleistung der Client-Plattform eingesetzt.
  • Der SVG Viewer von Adobe, der mit dem Adobe® Reader® ausgeliefert wird und daher bereits auf Millionen von Desktop-Rechnern installiert ist, bietet einzigartige Optionen für JavaScript-Interaktivität und SVG-Rendering im Browser – unter Windows®, Mac und Linux®.
  • Die branchenweite Unterstützung für SVG ermöglicht die Implementierung und Nutzung von Inhalten auch auf anderen Geräten wie PDAs, Mobiltelefonen und bestimmten Handheld-Geräten.

Nächste Schritte

Homepage für Enterprise-Lösungen

Lösungen
Branchen
Produkte
Ressourcen