Erlebnisorientierter E-Commerce

Digitale und mobile Erweiterungen sind ein wichtiger Teil des digitalen Einkaufserlebnisses geworden, und Online-Händler müssen für diese besonderen Anforderungen gerüstet sein. Websites, mobile Apps, Videos, Social Media und andere digitale Kanäle beeinflussen, wie Kunden das Gewünschte finden – sogar im Laden. Mit ihren Mobilgeräten suchen Kunden im Internet, teilen Produkte auf Facebook, scannen QR-Codes und interagieren mit Erlebnissen in der Filiale – z. B. über Bildschirme und Produktregale, die mit modernsten Sensoren wie Touch-Funktionen, Kameras, Mikrofonen und iBeacons ausgestattet sind.
 
Mit dem erlebnisorientierten E-Commerce von Experience Manager Sites können Sie jede Interaktion mit Kunden beeinflussen – für Zielgruppen und sogar Einzelpersonen. Sie stellen nicht nur einzigartige, personalisierte Einkaufserlebnisse bereit, sondern auch dynamische Seiten im Kaufprozess. Marketer können Änderungen selbst veröffentlichen, den Erfolg des E-Commerce prüfen und Inhalte effizient auf jedem Gerät bereitstellen.

Optimierte Inhaltsbereitstellung

Experience Manager ermöglicht Marketern die Erstellung und Bereitstellung von E-Commerce-Seiten per Drag-and-Drop. Damit können Marketer direkt auf strukturierte und unstrukturierte Produktdaten zugreifen, E-Commerce-Seiten live anzeigen und Daten von jeder E-Commerce-Plattform nutzen. Marketer haben die Möglichkeit, Seiten bei Bedarf zu ändern und so für jeden Kunden persönliche und relevante Erlebnisse schaffen.

Dynamische Assets

Verbessern Sie Erlebnisse auf Websites und mobilen Apps mit dynamischen Marketing-Assets wie schwenk- und zoombaren Produktbildern, 360-Grad-Ansichten und Videos, die auf jedem Gerät funktionieren.

Produktansicht

Präsentieren Sie Ihr Produkt nicht in einem winzigen Kästchen mit Zoom-Funktion, sondern wie in einer Zeitschrift.

Einkaufen wie im Laden

Vermitteln Sie Ihren Kunden das Gefühl, in einem Laden einzukaufen, und verbessern Sie die Konversion mit vielfältigen Merchandising-Konzepten.
Mit Experience Manager vermitteln Sie Ihren Kunden mit Texten, Bildern und Videos den Eindruck eines Schaufensterbummels. Experience Manager unterstützt Sie bei allen Anforderungen, von der Verknüpfung von Inhalten mit bestimmten Produkten in Katalogen, Sammlungen oder Artikeln bis hin zur Einbindung dynamischer Produktinformationen, Preisen und der Möglichkeit, Produkte direkt in den Warenkorb zu legen.

Inhaltsvorschau vor der Implementierung

Vor dem Veröffentlichen von Inhalten auf verschiedenen Kampagnenkanälen haben Sie die Möglichkeit, Vorschauen zu erstellen, den Inhalt anzupassen und zu optimieren. Mithilfe von Simulationen können Marketer den Inhalt so sehen, wie er auch den Kunden angezeigt wird.

Zentral

Profitieren Sie durch eine Umgebung für die Inhaltserstellung von einer einfachen Verwaltung von Kampagnen und Veröffentlichung von Inhalten auf Online-, E-Mail-, mobilen und Social-Media-Kanälen.

Mobil

Stellen Sie mobile Websites und native mobile Apps für Smartphones und Tablets bereit.

Personalisiert

Ändern und optimieren Sie Inhalte für jede Bildschirmgröße und nutzen Sie native Gerätefunktionen wie Geolocation und automatische Geräteerkennung.

Zuverlässig

Nutzen Sie Kundenprofile, Daten und Kontext, um das Kundenerlebnis für Zielgruppen und Einzelpersonen zu simulieren.

Einfaches Asset-Management

Speichern und verwalten Sie Assets über ein stabiles DAM-System. Dadurch können Nutzer – ob im gleichen Büro oder am anderen Ende der Welt – Rich Media und andere Assets mit flexiblen Suche- und Abfragefunktionen gemeinsam nutzen, wiederverwenden und zusammenarbeiten.

  • Verwalten Sie ein einziges, globales Asset-Repository, in dem Benutzer bei Bedarf jederzeit Assets suchen, veröffentlichen und bearbeiten können.
  • Greifen Sie mit flexiblen Such- und Abfragefunktionen für verschiedene Dateiformate einfach auf Bilder, Videos, Rich Media und andere Inhalte zu.
  • Integrieren Sie ein PIM-System für die automatische Abstimmung von Assets mit den in der Asset-Suche eingespeisten Produktdaten.
  • Vereinfachen Sie den Produktionsprozess digitaler Assets durch die Integration der Adobe Creative Cloud.
  • Planen, prüfen, genehmigen und verwalten Sie die Erstellung von Marketing-Assets mithilfe anpassbarer Projektvorlagen und intuitiver Workflow-Tools.
  • Verfolgen Sie die Inhalts- und Bilderstellung vom ersten Konzept bis zur abschließenden Prüfung und Genehmigung.
  • Organisieren und optimieren Sie die Produktion von Marketing-Assets von den Anfängen bis zur Veröffentlichung.

Gestaltung von Produkt- und Katalogseiten

Nutzen Sie Produktinformationen aus dem Produktkatalog der E-Commerce-Engine oder aus einem externen System, um Kategorie- und Produktseiten zu erstellen. Diese Systeme speichern Informationen zu Einkaufsvorgängen und aktualisieren SKU-Details, z. B. Produktattribute wie Größe und Farbe, Kategorien, Beschreibungen und Preise. Erstellen Sie mit diesen Informationen Produktseiten, und profitieren Sie in anderen Adobe Marketing Cloud-Lösungen von den erforderlichen Produktdaten für Analysen, Empfehlungen, Suchen, Werbung und Kampagnen. Wenn sich Produktdaten ändern, z. B. Farbe oder Preise, können Sie die Aktualisierung als Vorschau bereitstellen oder gleich live schalten.
Erstellen Sie Produktseiten in der passenden Vorlage, und aktualisieren Sie Ihre Inhalte. Fügen Sie den Produktseiten digitale Bilder und Rich Media wie Videos mithilfe von Vorlagen hinzu.

Besseres Crossselling mit automatisierten Produktvorschlägen

 
Verbessern Sie mit Empfehlungen von Adobe Target KPIs, Konversion, Umsatz pro Besuch, Gewinnspannen und Produkterlebnis. Auf der einfachen Benutzeroberfläche können Marketer Empfehlungen prüfen, Text ändern, Algorithmen ändern und A/B-Tests durchführen – ganz ohne Hilfe der IT.
 
Dank der Integration mit Adobe Analytics können Marketer Besuchern personalisierte Erlebnisse bieten, indem sie ihre einzigartigen Eigenschaften, Verhalten und Präferenzen kennenlernen. Zudem liefern sie die besten Varianten für die entsprechenden Segmente und greifen auf eine riesige Auswahl an Algorithmen zurück, um die Unternehmensziele zu erfüllen – z. B. AOV-Verbesserungen oder Bereinigung des Bestands in einer Produktkategorie.
 
Marketer können Produkte einfach bewerben und selektive Sonderaktionen anbieten, um verschiedene Typen und Werte zur Steigerung der Rentabilität zu testen.
Wenden Sie Angebote auf alle Besucher an, oder erstellen Sie für bestimmte Kunden maßgeschneiderte Angebote, die auf Treue, bisherigem Einkaufsverhalten, getätigten Einkäufen oder anderen in der Adobe Marketing Cloud oder einem angeschlossenen System gespeicherten Daten basieren.
Unterstützen Sie vorhandene Angebotsregeln aus der e-An-Engine, und nehmen Sie weiteres Targeting unter Berücksichtigung von Kundenkontext und Segmentierung vor.


Bessere Suche und Produktanzeige

Stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden das gesuchte Produkt finden, und nutzen Sie die Möglichkeit, das Produkterlebnis zu beeinflussen, indem Sie bestimmte Produkte und Angebote hervorheben.
  • Schlagen Sie Waren und Angebote auf Basis von verwendeten Suchbegriffen und anderen Attributen des Besucherprofils vor.
  • Legen Sie fest, welche Ergebnisse wie angezeigt werden.
  • Nutzen Sie umfassende Such- und Navigationsoptionen mit Features wie der automatischen Vervollständigung, einer „Meinten Sie Folgendes?“-Funktion, dynamischen Bildoptionen, Multimedia-Nutzung, Details zur Entscheidungsfindung (z. B. Produktfarbe oder Kundenbewertung) usw.
  • Simulieren Sie die Suche vor der Veröffentlichung, um sicherzustellen, dass Geschäftsanforderungen und Erwartungen der Kunden erfüllt werden.
  • Erhalten Sie mit Adobe Analytics Einblick in die Leistung von Suchbegriffen und das beste Navigationsverhalten.

Personalisierte Erlebnisse auf Basis von Kundenprofilen

Marketer können Erlebnisse mit den Funktionen von Adobe Target weiter optimieren.

Testen

Testen Sie Merchandising und Marketing-Ideen gegen individuelle KPIs. Passen Sie Inhalte und Erlebnisse anhand von Kundenprofilen, bisherigen Bestellungen und Clickstream-Verhalten an.

Segmentieren

Analysieren und nutzen Sie Kundenprofile und -aktivitäten durch die Segmentierung aller Details und die Personalisierung von Erlebnissen, um die Kundenbindung zu stärken.

Personalisieren

Nutzen Sie Parameter wie Geschlecht, Alter und Präferenzen, um jedem Kunden relevante Erlebnisse zu bieten, und maximieren Sie die Personalisierung mithilfe von kontextbezogenen Benutzer-Clickstream-Simulationen.
Wenn Marketer wissen, welcher Kontext und welche Erlebnisse die beste Auswirkung auf verschiedene Kundengruppen haben, können sie diese Regeln in Adobe Experience Manager einpflegen und das Erlebnis im individuellen Kundenkontext simulieren.
 
Durch die Optimierung der Workflows für Inhaltserstellung, -verwaltung und -veröffentlichung bietet Experience Manager eine einheitliche Lösung für eine einfache Personalisierung des Einkaufserlebnisses. Die Möglichkeit zur schnellen Erstellung, Bearbeitung und Bereitstellung von Kundenerlebnissen an allen Kontaktpunkten ist ein entscheidender Vorteil in der modernen Multichannel-Umgebung. Mit integrierten Echtzeit-Analysen können Marketer ihren personalisierten Inhalt optimieren und eine höhere Rendite erzielen.

Dynamische Social Communities

Social-Kanäle bieten die Möglichkeit, Marken zu stärken und das Targeting zu verbessern, um relevantere Erlebnisse zu schaffen. Steigern Sie das Interesse am Produkt und ermöglichen Sie informierte Kaufentscheidungen durch Kommentare, Bewertungen und Rezensionen, Blogs, Foren und Umfragen.
 

Social-Media-Features

Regen Sie durch die Integration von Community- und Social Media-Features für Desktop- und mobile Benutzer Konversationen an.

Integration von sozialen Netzwerken

Bieten Sie Kunden die Möglichkeit, sich mit ihren Facebook- oder Twitter-Konten anzumelden, um sie zum Teilen von Inhalten zu motivieren und relevantere Kundenerlebnisse zu ermöglichen.

Personalisierte Profile

Personalisieren Sie das Einkaufserlebnis mithilfe von Social Media-Statistiken der Kunden – z. B. Likes, Interessen und demografische Daten.

Integration mit der Adobe Marketing Cloud

Experience Manager ermöglicht Online-Händlern durch die Integration von anderen Lösungen der Adobe Marketing Cloud Marketing-Flexibilität in Echtzeit, um die Konversion und Rendite der Kampagne zu verbessern. Einige wichtige Features der Adobe Marketing Cloud sind:
Media-Mix-Modelle für die Optimierung von Suchmaschinen-Marketing, Anzeigen und Social-Media-Werbekosten
E-Mail-Kampagnen-Management und für Mobilgeräte optimierte Landing-Pages
Stärkere Social-Verknüpfungen mit der Flexibilität, auf Konversationen zu reagieren und Ergebnisse zu messen
Analysen zum Messen der Marketing-Leistung in der gesamten Customer Journey

Globale E-Commerce-Lösung

Nutzen Sie Empfehlungen aus Adobe Target, um KPIs, Konversion, Umsatz pro Besuch, Gewinnspannen und Produkte zu verbessern und mit Adobe Experience Manager das globale Online-Geschäft zu optimieren. Bieten Sie Benutzern hochgradig personalisierte Erlebnisse und verwalten Sie mehrsprachige Websites für verschiedene Länder, sodass jedes Land trotz Einhaltung globaler Standards einzigartige Erlebnisse möglich macht.

Einfache Erstellung neuer Produktkataloge

Profitieren Sie von einer einfachen Erstellung und Bereitstellung neuer Produktkataloge für verschiedene Strukturen und Sprachen in allen Kanälen.

Schnelle Lokalisierung von Produktinhalten

Nutzen Sie mit der Synchronisierung Ihres PIM-Systems integrierte Übersetzungs-Workflows zum Übersetzen von Produktdaten.

Noch nie waren Einzelhändler derart auf leistungsstarke Marketing-Tools angewiesen

Erfahren Sie, wie Prominent mit Adobe Experience Manager Leads generiert und die Konversion verbessert.
„Nur zwei Monate nach der Implementierung von Adobe Experience Manager war die Konversionsrate bereits um 15 % gestiegen. Das ist ein klarer Beweis dafür, dass unsere Botschaft besser bei den Kunden ankommt.”
 
– Dennis Wessels, Online Marketing Coordinator, Prominent
 

Adobe erneut als führendes Unternehmen ausgezeichnet

Erfahren Sie, warum Adobe in Gartners Magic Quadrant bei der Ausführung und Verwaltung von Web-Inhalten die Nase vorn hat.