Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2014
Reader® Mobile SDK ist ein Softwareentwicklungspaket, mit dem Entwickler im eigenen Namen Anwendungen erstellen können (sogenannte Entwickleranwendungen), die zum Herunterladen und Anzeigen digitaler Inhalte, insbesondere von E-Büchern, verwendet werden, die digitale Rechteverwaltung (DRM) umfassen können. DRM ist eine Technologie, die von E-Buch-Anbietern angewendet wird, um das Kopieren, Ausdrucken und Freigeben von E-Büchern zu verwalten.
In der Datenschutzrichtlinie von Adobe werden die für die meisten Websites und Anwendungen von Adobe einschließlich Reader Mobile SDK geltenden allgemeinen Datenschutzpraktiken beschrieben. Weitere datenschutzrelevante Informationen zu Reader Mobile SDK finden Sie unten.
Welche Informationen erfasst Adobe für den Entwickler, wenn ein Endbenutzer die Entwickleranwendung nutzt, und wie werden diese Informationen verwendet?
Die folgenden Informationen können von Adobe erfasst werden, wenn ein E-Buch mit DRM von einer Entwickleranwendung geöffnet wird. Bei einem E-Buch ohne DRM werden keine Informationen erfasst.
  • Benutzer-GUID: Die Benutzer-GUID ist ein eindeutiger Wert, der anstelle einer Benutzerkennung zugewiesen und zur Authentifizierung des Endbenutzers verwendet wird.
  • Geräte-GUID: Die Geräte-GUID ist ein eindeutiger Wert, der zur Identifizierung des Geräts des Endbenutzers erstellt wird. Mit Hilfe dieser Kennung wird sichergestellt, dass das E-Buch auf dem Gerät des Endbenutzers angezeigt werden kann und die gemäß den Lizenzen erlaubte Höchstzahl an Geräten nicht überschritten wird.
  • ID der zertifizierten Anwendung: Diese Kennung bezeichnet die Anwendung, mit der das E-Buch angezeigt wird, in diesem Fall also die Entwickleranwendung. Sie ist erforderlich, um sicherzustellen, dass ein E-Buch nur mit einer zertifizierten Anwendung angezeigt werden kann. Dadurch lassen sich Piraterie und Diebstahl von E-Büchern eindämmen.
  • Geräte-IP (Internetprotokoll):bezeichnet das Land, in dem sich der Endbenutzer befindet, wenn er ein E-Buch kauft. Die IP-Adresse wird von E-Buch-Anbietern zur Anwendung lokaler Preismodelle verwendet. Nur die Länderkennung der Geräte-IP-Adresse wird gespeichert.
  • Dauer, während der das Buch gelesen wurde: Diese Information kann erfasst werden, um die Anwendung von Preismodellen mit Beschränkungen oder auf Grundlage der Nutzungsdauer zu ermöglichen, die von E-Buch-Anbietern wie z. B. Verlegern und Vertriebshändlern festgelegt werden. Diese Modelle beruhen darauf, wie lange ein Leser ein E-Buch gelesen hat. Ein Endbenutzer kann beispielsweise ein E-Buch für eine Dauer von 30 Tagen ausleihen. Einige Verleger und Vertriebshändler können Bibliotheken und Fachhändlern einen Zeitraum von 30 Tagen ab dem Herunterladedatum in Rechnung stellen, während andere ein Preismodell auf Grundlage der Nutzungsdauer anwenden und die Dauer, während der der Endbenutzer das E-Buch gelesen hat, den Bibliotheken und Fachhändlern in Rechnung stellen.
  • Prozentsatz des E-Buchs, der gelesen wurde: Der Prozentsatz des E-Buchs, der gelesen wurde, kann erfasst werden, damit E-Buch-Anbieter wie z. B. Verleger Abonnementpreismodelle anwenden können, die auf dem Prozentsatz des E-Buchs beruhen, der gelesen wurde.
  • Von E-Buch-Anbietern bereitgestellte Informationen zum vom Endbenutzer gekauften E-Buch:Die folgenden Informationen werden vom E-Buch-Anbieter bereitgestellt, um die Übermittlung des E-Buchs an das Gerät des Endbenutzers zu ermöglichen:
    • Datum, zu dem das E-Buch gekauft/heruntergeladen wurde
    • Vertriebshändlerkennung und Inhaltsserveroperator-URL von Adobe
    • Metadaten des E-Buchs wie Titel, Autor, Sprache, Verleger, Listenpreis und ISBN-Nummer
Wie werden die Informationen übermittelt?
Die Daten werden regelmäßig über einen sicheren Übertragungsweg unter Verwendung von HTTPS an Adobe geschickt.
Wie werden die Informationen verwendet?
Adobe verwendet die Informationen, die über das von einem Endbenutzer in der Entwickleranwendung geöffnete E-Buch erfasst werden, um sicherzustellen, dass es in Übereinstimmung mit der entsprechenden DRM-Lizenz angezeigt wird, die dem jeweiligen E-Buch beiliegt. Die Art der Lizenz wird vom E-Buch-Anbieter festgelegt. Weitere Informationen zur Verwendung von Daten finden Sie weiter oben.
Welche Informationen werden von Adobe weitergegeben?
Adobe gibt keine personenbezogenen Informationen weiter. Adobe kann anonyme zusammengefasste Informationen zwecks Abrechnung gemäß dem jeweiligen Preismodell an E-Buch-Anbieter weitergeben.
Gibt es zusätzliche Informationen über E-Buch-Lösungen von Adobe?
Weitere Informationen finden Sie im Weißbuch von Adobe.