Funktionen


Geräteerkennung
Gerätetyp, Abmessungen, Gruppenname, Beschreibung, Ausrichtung und Funktionen werden zur Laufzeit ohne Zusatzmodule erkannt. Diese Informationen ermöglichen die Anpassung von Content an das Gerät und optimieren das Anwendererlebnis.
Native Geräte-APIs
Mit ColdFusion-Geräte-APIs können Sie mühelos Gerätefunktionen integrieren, zum Beispiel das Arbeiten mit Kontakten, der Umgang mit Dateien, das Abrufen von Standortdaten, die Aufnahme und Wiedergabe von Audio- und Videodateien sowie den Zugriff auf Kamerafunktionen, Beschleunigungsmesser und Speicherung.
Client-seitige Datenbankintegration
Sie können produktiver arbeiten, da Sie beim Zugriff auf Datenbanken keinen Callback-Handler anfügen müssen. Mithilfe des leistungsstarken CFQUERY-Tags kann über SQL direkt auf Client-seitige Datenbanken zugegriffen werden.
Debugging direkt auf dem Gerät
Nutzen Sie die einzigartigen Funktionen zum Debuggen auf dem Gerät, um Fehler in installierten Applikationen sowie in Browser-basierten Mobilanwendungen zu identifizieren und zu beheben. Verbinden Sie mobile Endgeräte per Fernzugriff mit ColdFusion Builder, um die tatsächliche Verwendung auf dem Gerät zu simulieren, indem Sie den Appcode schrittweise durchgehen.
Prüfung auf mehreren Geräten
Testen Sie das Erscheinungsbild Ihrer Mobil- und Web-Anwendungen auf mehreren Geräten über den integrierten Weinre-Server. Verändern Sie die Eigenschaften von Elementen mit ColdFusion Builder, und sehen Sie die Änderungen in Echtzeit in der App.
Server-seitiger Zugriff
Arbeiten Sie produktiver, indem Sie Instanzen von ColdFusion-Komponenten direkt in Mobilanwendungen erstellen. Greifen Sie einfach auf Server-seitige Logik zu, ohne einen Proxy zu erstellen oder komplexe URLs einzugeben.
Konfigurierbares Tag-Framework für die Entwicklung von UIs
Erweitern Sie die Funktionalität von ColdFusion durch Verwendung des beliebten Server-seitigen anwenderdefinierten Tag-Frameworks auf Client-Seite. Verwenden Sie UI-Komponenten wieder, und verteilen Sie sie, um die Entwicklung zu beschleunigen und den Testaufwand zu verringern.
Konvertierung von HTML in PDF
Nutzen Sie die leistungsfähige Konvertierungs-Engine von Adobe, um PDF-Dateien in hochwertiger Qualität aus HTML-Seiten zu erstellen. Die Engine analysiert CSS und wendet die CSS-Einstellungen an, damit gewährleistet ist, dass der Inhalt in der PDF-Datei so angezeigt wird und funktioniert wie im Webbrowser. Dabei werden Formatierung, Layout und Hyperlinks beibehalten.
Sicherheits-Code-Analyse (Neu)
Verwenden Sie die neue Sicherheits-Code-Analyse, um bestehenden Anwendungs-Code zu überprüfen und so automatisch Schwachstellen und potenzielle Sicherheitsverletzungen zu ermitteln. Identifizieren Sie die Code-Schwachstelle, die Art der Schwachstelle sowie den Schweregrad ganz exakt, und beheben Sie die Schwachstelle mit den bereitgestellten Empfehlungen.
PDF-Anhänge (Neu)
Verwandeln Sie PDF-Dateien in Dokumente, die in sich abgeschlossen sind, indem Sie ihnen alle zugehörigen Dateien anhängen. Beim Öffnen der PDF-Datei in Adobe Acrobat wird in der PDF-Datei eine Liste der Anhänge angezeigt, sodass der Anwender einfach auf den Namen des jeweiligen Anhangs klicken kann, um ergänzende Dokumente zu öffnen. Ferner können Sie PDF-Anhänge programmatisch extrahieren.
PDF-Stempel-Unterstützung (Neu)
Jetzt können Sie PDF-Dokumenten Stempel hinzufügen. Sie haben die Wahl aus über 15 Stempeln, z. B. „vertraulich“, „streng geheim“ u. a. Außerdem können Sie eigene Stempel erstellen. Legen Sie die Seiten fest, und wählen Sie die Position für den Stempel.
Sicherheitsverbesserungen
Nutzen Sie die neue Unterstützung für die NTLM-Authentifizierung für die Tags CFSHAREPOINT, CFOBJECT und CFINVOKE, sodass Anwender durch Funktionen für Authentifizierung, Integrität und Vertraulichkeit geschützt werden. Jetzt können Sie den ColdFusion-Server mühelos sperren, da das Skriptverzeichnis aus dem CFIDE-Verzeichnis verschoben wurde. Profitieren Sie von zusätzlicher Sicherheit, da der Webserver-Zugriff auf das CFIDE-Verzeichnis jetzt standardmäßig entfernt wurde.
PDF-Bearbeitung mit Document Description XML (DDX)
Nutzen Sie den umfassenden Zugriff auf DDX zur Bearbeitung von PDF-Dokumenten. Es sind erweiterte Funktionen verfügbar, z. B. das Hinzufügen von Kommentaren, Lesezeichen, Dateianhängen sowie Kopf- und Fußzeilen mit automatischer Seitennummerierung. Passen Sie das Erscheinungsbild von PDF-Dateien individuell an, indem Sie Seitenränder, Format und Ausrichtung festlegen.
Digitale Signaturen und Archivierung von PDF-Dateien
Elektronische Signaturen erhöhen die Sicherheit von PDF-Dateien. Die Echtheit und Integrität des Dokuments werden durch Signatur, Zertifizierung und Validierung der PDF-Dateien durch den Anwender bestätigt. Neue Archivierungsfunktionen, u. a. die Unterstützung für PDF/A-2b, ermöglichen die langfristige Aufbewahrung elektronischer Dateien als in sich geschlossene Archivdokumente.
Schwärzen von PDF-Dokumenten (Neu)
Gewährleisten Sie die Vertraulichkeit von Inhalten beim Freigeben oder Verteilen von PDF-Dokumenten. Schwärzen Sie ausgewählte Bereiche des sichtbaren Inhalts, darunter auch Bilder, bevor Sie PDF-Dateien freigeben. Die geschwärzten Bereiche werden dauerhaft entfernt und als gelöschte bzw. ausgegraute Flächen im PDF-Dokument angezeigt.
Bereinigen von PDF-Dokumenten (Neu)
Verhindern Sie die unabsichtliche Veröffentlichung von verborgenen vertraulichen Informationen, die missbräuchlich verwendet werden könnten. Entfernen Sie Elemente wie Aktionen, JavaScript- und Formularfelder, alternative Bilder, eingebettete Seiten-Miniaturansichten, eingebettete Dateien, Dokument-Tags und Metadaten aus PDF-Dokumenten.
Sichere und skalierbare HTML5-Websockets
Erweitern Sie die Power von HTML5-Websockets auf öffentliche Web-Anwendungen mit Echtzeit-Server-Reaktion. Daten können sicherer über SSL (Secure Socket Layer) veröffentlicht werden. Größe und Kapazität von Operationen können durch die Skalierung von Websocket-Anwendungen über mehrere Knoten im Cluster ohne Kostensteigerungen erhöht werden.
Externer Speicher für den Sitzungsumfang (Neu)
Sie brauchen sich keine Gedanken mehr über eingeschränkte Speicherkapazitäten für Sitzungsdaten zu machen, denn jetzt können Sie einen externen verteilten Speicher konfigurieren, um die Sitzungsdaten außerhalb des Speichers zu archivieren. Die schwierige Sitzungskonfiguration gehört der Vergangenheit an. Profitieren Sie über alle Cluster-Knoten hinweg von einem vollständigen Lastenausgleich.
Verbesserung von Verbindungsmodulen
Aktualisieren Sie die Konfiguration von Konnektoren unbesorgt, denn jetzt können Sie den vorherigen Status des Verbindungsmoduls wiederherstellen, falls während der Konfiguration ein Fehler auftritt. Machen Sie anwenderdefinierte Einstellungen für Verbindungsmodule für jede Site verfügbar, indem Sie jeweils ein separates Verbindungsmodul erstellen.
Dateiübergreifender Austausch von Kommentaren (Neu)
Gestalten Sie Ihre Überprüfungs-Workflows effizienter. Exportieren Sie Kommentare aus PDF-Dokumenten in XFDF-Dateien (oder umgekehrt). Die Position der Kommentare in der Zieldatei entspricht dabei der Position aus der Datei, aus der die Kommentare importiert wurden.
Standardisierte PDF-Metadaten (Neu)
Gewährleisten Sie die unternehmensweite Konsistenz von PDF-Metadaten. Sie können Metadaten erstellen, freigeben und anwenden, darunter Copyright-Hinweise, Authoring-Daten und Schlüsselwörter, indem Sie Metadaten zwischen PDF- und XMP-Dateien übertragen.
Interoperabilität mit Microsoft Office-Dateien
Nutzen Sie zusätzliche Funktionen wie Seitenumbruch und Auto-Filter, um Kalkulationstabellen besser zu verwalten. Außerdem lassen sich PDF-Dokumente aus PowerPoint- und Word-Dateien generieren. Ebenso können Sie HTML- und SWF-Dateien aus PowerPoint-Präsentationen erstellen. Profitieren Sie von Leistungsverbesserungen, die für eine Beschleunigung bei der Arbeit mit Office 2010-Dateien sorgen.
Leistungsstarke Suche mit Apache Solr
Gestalten Sie Indexierung und Suche anhand dynamischer, individuell angepasster Suchfelder flexibler. Nutzen Sie die Unterstützung für 17 zusätzliche Sprachen. Der Datenimport-Handler sorgt für eine verbesserte Datenbankindexierung, wobei einzelne Datensammlungen erneut geladen werden können, ohne dass ein Neustart von Solr erforderlich ist.
Umfassende Datenbank-Unterstützung
Optimieren Sie die Datenbankinteraktion durch eine bessere Verwaltung der Client-Verbindungen. Erweitern Sie die Funktionalität dank der Unterstützung zusätzlicher Datentypen. Datenbankfehler können durch verbesserte Ausnahmebehandlung effizienter behoben werden.
Befehlszeilenschnittstelle (Neu)
Beschleunigen Sie die Arbeit durch Nutzung von CFML zur Skripterstellung. Führen Sie CFM-Dateien über die Befehlszeile aus, um mit Dateien, Datenbanken und E-Mails zu arbeiten oder Web-Dienste aufzurufen. Übergeben Sie benannte Parameter oder Positionsparameter zur dynamischen Anpassung an die CFM-Dateien.
CFML-Verbesserungen
Reduzieren Sie mehrere Code-Zeilen zu einer einzigen, indem Sie den sicheren Navigationsoperator verwenden, um mehrfache ISDEFINED- oder NULL-Überprüfungen zu verhindern. Nutzen Sie die neuen Datenstrukturen, um die Einfügereihenfolge aufrechtzuerhalten, und sortieren Sie Elemente in Datenstrukturen anhand einer vorab definierten Reihenfolge. Nutzen Sie weitere Verbesserungen der Skriptsprache, z. B. zusätzliche Member-Funktionen oder die Optionen passarraybyreference und searchImplicitScopes, um die Produktivität der Entwickler und die Anwendungsleistung zu steigern.
E-Mail-Verwaltung
Verwalten Sie Ihre E-Mails effektiv ohne hohen Programmieraufwand. Versenden Sie E-Mails mit dem CFMAIL-Tag ganz mühelos über einen SMTP-Server. Fügen Sie einen Callback-Handler an ein CFMAIL-Tag an, um eine Übermittlungsbestätigung zu erhalten. Verwalten Sie E-Mails, indem Sie mit dem CFIMAP-Tag eine Verbindung mit einem IMAP-Server herstellen, und rufen Sie mit dem CFPOP-Tag E-Mails von einem POP-Mailserver ab.
Dynamische und interaktive HTML5-Diagramme
Implementieren Sie mit dem integrierten CFCHART-Tag ein großes Repository an HTML5-Diagrammen. Erstellen Sie mit einer Server-seitigen Charting Engine ganz einfach dynamische, datenintensive Diagramme. Zeigen Sie Daten in verschiedensten interaktiven Formaten an, z. B. mit Zoom-Funktionen, um Kunden eine detaillierte Ansicht der Informationen zu ermöglichen.

 

Unterstützung für Web-Dienste
Mithilfe der überarbeiteten Engine, die WSDL 2.0, SOAP 1.2 und das Document/Literal-Wrapped-Format unterstützt, können Web-Dienste mit weniger Code veröffentlicht und genutzt werden. Erstellen Sie jetzt Swagger-Dokumente für Ihre REST-Dienste auf der Basis der in den REST CFC- und Application CFC-Komponenten konfigurierten Metadaten.
CFML-basierte App-Entwicklung
Sichern Sie sich einen Vorsprung im schnell wachsenden Markt für Apps. Nutzen Sie vorhandene CFML-Kenntnisse zur Entwicklung von Apps sowie die Integration mit Adobe PhoneGap Build für eine einfache und schnelle Bereitstellung als installierte Apps für iOS- und Android-Geräte.
Vollständige CFSCRIPT-Unterstützung
Dank der vollständigen Unterstützung für CFSCRIPT können Sie produktiver arbeiten. Entwickeln Sie Anwendungen schneller und einfacher, indem Sie auf jede Funktion von ColdFusion mit CFSCRIPT zugreifen.
Unterstützung für objektrelationales Mapping
Mithilfe von objektrelationalem Mapping (ORM) lassen sich datenbankunabhängige Anwendungen erstellen und verwalten, ohne dass SQL-Code geschrieben werden muss. Die integrierte Lucene-Suchmaschine ermöglicht die Indexierung und Volltextsuche von ORM-Einheiten. Durch die SQL-Protokollierung stehen zudem Debugging-Informationen zur Verfügung.

 

 

Unterstützung für die Anmeldung über soziale Medien
Beschleunigen Sie die Entwicklung, indem Sie Login-Mechanismen nicht mehr von Grund auf neu entwickeln. Anwender können einfach über ihre bestehenden Konten bei sozialen Netzwerken auf Ihre Web-Anwendung zugreifen. Sie können das CFOAUTH-Tag verwenden, um den Anwendern zu ermöglichen, sich mit ihren Facebook-, Google- oder Twitter-Daten anzumelden.