Eingabehilfen

Was sind lokal freigegebene Objekte?

Inhalt

  1. Wie werden lokal freigegebene Objekte verwendet?
  2. Wie werden lokal freigegebene Objekte deaktiviert?
  3. Fazit
  4. Weitere Ressourcen

Lokal freigegebene Objekte, auch "Flash Cookies" genannt, sind Datendateien, die von den Websites, die Sie besuchen, auf Ihrem Computer abgelegt werden. Die freigegebenen Objekte werden meist dazu verwendet, die Browser-Nutzung zu optimieren. Eine Website kann ein Cookie auf Ihren Computer schreiben. Wenn Sie diese das nächste Mal besuchen, werden das Cookie und die darin enthaltenen Informationen geladen, sodass die Website individuell angepasst werden kann. Wenn Sie beispielsweise die Speicherung Ihrer Anmeldedaten veranlasst haben, werden diese Informationen durch die Website in einem Cookie gespeichert, bei Ihrem nächsten Besuch der Website abgerufen und dort in das Feld mit den Anmeldeinformationen geladen.

Ein lokal freigegebenes Objekt funktioniert genauso wie ein Browser-Cookie, kann jedoch auch Daten speichern, die komplexer sind als einfacher Text. Freigegebene Objekte können für sich betrachtet keine Änderung von Daten auf Ihrem Computer bewirken, und was noch wichtiger ist: Sie können ohne Ihr Wissen und Ihre Zustimmung auch nicht auf personenbezogene Daten wie E-Mail-Adressen zugreifen oder diese speichern. Websites, die einen verantwortungsbewussten Umgang mit Daten pflegen, verwenden diese Funktion ausschließlich im Interesse der Anwenderfreundlichkeit. Mit den Sicherheitseinstellungen von Adobe® Flash® Player können Sie den Wirkungskreis lokal freigegebener Objekte jedoch genau steuern.

Mit dem Flash Player-Einstellungsmanager können Sie Einfluss auf die Speicherung lokal freigegebener Objekte nehmen, indem Sie die gewünschte Datenschutzstufe auswählen, die Flash Player aufrechterhalten soll, während Sie im Internet surfen. Sie haben auch die Möglichkeit, die Speicherung freigegebener Objekte grundsätzlich oder nur für bestimmte Websites zu deaktivieren.

Wie werden lokal freigegebene Objekte verwendet?

Ein lokal freigegebenes Objekt kann nur von der Website-Domäne gelesen werden, durch die es erstellt wurde. Wenn Sie beispielsweise der Speicherung Ihrer Anmeldedaten auf der Website www.[SiteA].com zugestimmt haben, verwendet die Website möglicherweise Flash Player, um ein lokal freigegebenes Objekt zu schreiben, das die Anmeldeinformationen enthält. Dieses lokal freigegebene Objekt kann nur von www.[SiteA].com gelesen werden, nicht von www.[SiteB].com oder einer anderen Adresse wie Ort2.[SiteA].com.

Lokal freigegebene Drittanbieterobjekte sind in diesem Zusammenhang ein Sonderfall. Weitere Informationen zu diesen Objekten finden Sie unter "Was sind lokal freigegebene Drittanbieterobjekte?"

Abbildung

Lokal freigegebene Objekte, die durch die von Ihnen aufgerufenen Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden, können nur von der Website gelesen werden, auf die ihre Erstellung zurückgeht.

Wie werden lokal freigegebene Objekte deaktiviert?

Adobe Flash Player bietet eine Reihe von Optionen, mit denen Sie Einfluss darauf nehmen können, wie eine Website Informationen in lokal freigegebenen Flash Player-Objekten speichert. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf die Flash-Inhalte und rufen Sie im Kontextmenü das Einstellungsmenü auf, oder verwenden Sie den Einstellungsmanager*. In Flash Player ist der Datenumfang, der auf Ihrem Computer pro Website in einem lokal freigegebenen Objekt gespeichert werden darf, standardmäßig auf nur 100 KB festgelegt. Wenn eine Website mehr Speicherkapazität beansprucht, wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie aufgefordert werden, über die Zuweisung von zusätzlichem Speicherplatz zu entscheiden. Mithilfe der Flash Player-Einstellungen können Sie die Speicheroptionen für alle oder nur für bestimmte Websites steuern. Darüber hinaus können Sie mit Flash Player auch eventuell gespeicherte Daten löschen. Informationen zur Verwaltung der Einstellungen für lokale Inhalte finden Sie im Technischen Hinweis: Wie werden lokal freigegebene Objekte verwaltet und gelöscht?*

Fazit

Mithilfe von lokal freigegebenen Objekten können von Flash-Entwicklern und auf Flash-Websites besonders ansprechend gestaltete, auf den individuellen Anwender zugeschnittene Oberflächen bereitgestellt werden. Darüber hinaus enthalten die meisten Websites, die verantwortungsbewusst mit Daten umgehen, auch Datenschutzrichtlinien, die Sie zu Rate ziehen können, wenn Sie wissen möchten, ob und wie personenbezogene Informationen durch die Website verwendet werden. In welchem Umfang Sie die Freigabe von Informationen bei den von Ihnen bevorzugten Websites, Vermarktungs- oder Werbeagenturen zulassen, ist allein Ihre Entscheidung: Die entsprechenden Einstellungen im Browser und in Flash Player legen Sie selbst fest.

Weitere Ressourcen

Adobe nimmt den Verbraucherdatenschutz sehr ernst und setzt sich für den Schutz und die Sicherheit personenbezogener Informationen im Internet ein. Es ist unser erklärtes Ziel, Ihnen durch die Bereitstellung und die fortwährende Verbesserung der Datenschutzfunktionen von Flash Player eine sicherere Browser-Nutzung zu ermöglichen.