Accessibility

Breeze TechNote

Authoring von Materialien für die Wiedergabe in Breeze Live

english | francais | japanese | korean

In Breeze Live können verschiedene Medientypen im Materialien-Pod angezeigt werden. Der Materialien-Pod wird im Standard-Layout "Folien" eines neu erstellten Meetingraums angezeigt.

Es werden die folgenden Materialtypen unterstützt:

  • Microsoft PowerPoint-Präsentationen
  • Bilddateien im JPEG-Format
  • Videodateien im FLV-Format
  • Macromedia Flash-Dateien im SWF-Format

Hinweis: Jeder dieser Dateitypen verfügt über spezifische Merkmale und möglicherweise Einschränkungen.

PowerPoint-Dateien

Breeze Live unterstützt die gleiche Konvertierung von PowerPoint-Dateien wie verwendet in den Breeze-Modulen Training und Presentation.

Alle Materialien in Form von PowerPoint-Dateien sollten korrekt angezeigt werden. Informationen zu Einschränkungen unterstützter Animationen in Breeze Live finden Sie unter Animations supported in Breeze Presentation* (In Breeze Presentation unterstützte Animationen) (TechNote 18774).

In der Live-Umgebung werden eingebettete Flash-Filme, Breeze-Quiz/Umfragen sowie PowerPoint- oder Breeze-Audio nicht unterstützt.

Bilddateien

Alle Dateien im JPEG-Format mit Ausnahme progressiver JPEGs werden im Materialien-Pod unterstützt.

Beachten Sie bitte, dass das Herunterladen großer JPEG-Dateien über eine Modemverbindung für Live-Teilnehmer recht lange dauern kann. Die besten Ergebnisse erzielen Sie bei Live-Meetings, wenn Sie JPEG-Dateien auf eine sinnvolle Größe begrenzen.

Videodateien

Im Materialien-Pod werden alle Videodateien im FLV-Format unterstützt. FLV ist das native Streaming-Videoformat, das von Macromedia Flash Player unterstützt wird. Mit verschiedenen im Handel erhältlichen Tools lassen sich ebenfalls FLV-Dateien erstellen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Videodateien nicht zu viel Bandbreite beanspruchen und damit die Meetingqualität beeinträchtigen. Wenn Benutzer über eine Modemverbindung am Meeting teilnehmen, sollten Sie auf das Abspielen von Videos verzichten.

  • Meetings mit DSL-Verbindung - Ziel: 150-200 kbps
  • Meetings mit LAN-Verbindung - Ziel: 300-500 kbps

Hinweis: Informationen zum Erstellen von Videodateien mit diesen Bandbreiten entnehmen Sie bitte der Dokumentation zu Ihrem Encoder-Tool.

Flash-Dateien

Flash-Dateien im Format SWF lassen sich ebenfalls in den Materialien-Pod laden. Dabei gibt es jedoch einige wichtige Einschränkungen. Es empfiehlt sich, SWF-Dateien für die Breeze Live-Umgebung zu bearbeiten, anstatt davon auszugehen, dass alle Dateien im SWF-Format verwendet werden können.

Flash-Dateien, die über den Materialien-Pod in ein Live-Meeting geladen werden, teilen sich die Flash-Laufzeitumgebung mit dem Meeting. Deshalb ist es wichtig, dass die hochgeladenen Filme keine Änderungen an der Flash-Umgebung vornehmen, wodurch die Meetinganwendung unterbrochen werden könnte. Ferner sollte nicht davon ausgegangen werden, dass die Materialien an einer bestimmte Stelle in der Struktur eines Flash-Movieclips geladen werden.

Halten Sie sich an die folgenden Richtlinien, um SWF-Dateien zu erstellen, die in einer Breeze Live-Umgebung problemlos verwendet werden können.

  • Gehen Sie nicht davon aus, dass die Materialien bei _root geladen werden
    Die Live-Anwendung lädt die SWF-Datei an einer anderen Stelle, nicht im Stamm des Flash-Films. Sie sollten keinen ActionScript-Code erstellen, der voraussetzt, dass die Ausführung an einer bestimmten Stelle in der Movieclip-Struktur erfolgt. Ihre SWF-Datei sollte nicht mit direkten Verweisen auf _root auf den Movieclip zugreifen.

    Wenn Sie einen absoluten Pfad zu einem Movieclip benötigen, können Sie den folgenden einfachen ActionScritp-Code in den ersten Frame des Films einfügen:

    myRoot_mc = this;

    Die Variable myRoot_mc verweist jetzt auf den Stamm Ihrer SWF-Datei.
  • Modifizieren Sie keine anderen Movieclips
    Änderungen an einem Movieclip, der kein Teil Ihrer geladenen SWF-Datei ist, haben negative Auswirkungen auf das laufende Meeting.

    Durch ActionScript wie zum Beispiel _root.gotoAndPlay(0) kann das Live-Meeting nicht mehr ausgeführt werden. Stellen Sie sicher, dass Verweise auf den übergeordneten Movieclip (_parent) nicht über den Anfang Ihrer eigenen Movieclip-Struktur in die Live-Movieclip-Struktur hinausgehen.
  • Modifizieren Sie nicht die Bühne oder andere globale Objekte
    Wenn Sie Objekte wie die Bühne, die mit dem Meeting gemeinsam benutzt werden, ändern, wird die Ausführung der Live-Anwendung beeinträchtigt.
  • Modifizieren Sie nicht _global
    Wenn Sie ActionScript verändern, dass an den _global-Namespace angehängt wurde, wird die Ausführung der Live-Anwendung gestört.
  • Greifen Sie nicht auf die Objekte Kamera und Mikrofon zu
    Breeze Live verwendet diese Objekte häufig. Es wird davon ausgegangen, dass Breeze Live den alleinigen Zugriff auf diese Objekte hat.
  • Greifen Sie nicht auf Breeze Live ActionScript-Objekte zu
    Ihre SWF-Datei sollte auf keines der Live ActionScript-Objekte zugreifen. Die Definition und Form dieser Objekte ändert sich von Version zu Version.

Letzte Aktualisierung: 29. August 2003
Erstelldatum: 28. August 2003

ID: 18853
Produkt: Breeze
Versionen: 1.0
Betriebssystem: Alle
Browser: Alle
Server: Kein
Datenbank: Keine
Frühere ID: