Accessibility

Flash TechNote

Popup-Browserfenster in Flash erstellen

Einleitung

Auf einer Standard-HTML-Seite werden Browserfenster mithilfe von JavaScript-Funktionen geöffnet und gesteuert, die in die HTML-Seite integriert sind. Browserfenster können auch von einem Flash-Film geöffnet und geschlossen werden. Da die Fenster jedoch Programmkomponenten des Browsers sind, muss Flash mit dem Browser kommunizieren und ihn zum Öffnen eines neuen Fensters anweisen.

Hinweis: In dieser TechNote werden im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten einige JavaScript-Funktionen erörtert. Eine vollständige Beschreibung von JavaScript kann hier jedoch nicht geleistet werden. Hyperlinks zu anderen JavaScript-Ressourcen finden Sie unter Weitere Informationen.

Voraussetzungen

Für das Verständnis und die Verwendung dieser TechNote und der Beispieldateien werden Grundkenntnisse der nachfolgenden Konzepte vorausgesetzt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den entsprechenden Abschnitten im Flash-Handbuch oder in der Flash-Online-Hilfe.

  • Aktionen erstellen und Schaltflächen oder Bildern zuweisen
  • Flash-Filme unter Verwendung der Einstellungen für Veröffentlichungen veröffentlichen
  • HTML-Seiten bearbeiten

In diesem Dokument werden die Methoden vorgestellt, mit denen Sie von Macromedia Flash aus Popupfenster öffnen können. Zu den einzelnen Methoden stehen Beispieldateien zum Download bereit.

Beispieldateien zum Download

Die unten aufgeführten Archive enthalten Beispieldateien zu allen drei Methoden, die in dieser TechNote erläutert werden.


Methoden

Die nachfolgend aufgeführten Methoden unterscheiden sich im Hinblick auf ihren Schwierigkeitsgrad und ihre Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Anzeige der Fenster. Nicht alle Methoden sind mit allen Browsern kompatibel.

Methode Schwierigkeitsgrad Kompatibilität mit Browser
getURL Einfachste Methode, bietet jedoch keine Steuermöglichkeiten für Fenster Bei allen Browsern verwendbar.
GetURL: "javascript:" Einfach und konsistent Nicht verwendbar bei Internet Explorer 3.0 oder früher unter Windows und Internet Explorer 4.5 oder früher für Macintosh.
FSCommand Schwieriger Bei Browsern verwendbar, die ActiveX- und LiveConnect-Unterstützung bieten (derzeit sowohl unter Windows als auch Mac: Internet Explorer 4.0 und höher sowie Navigator 3.x und 4.x).

getURL

Diese Methode verwendet zur Erstellung eines neuen Browserfensters die Aktion getURL, bei der ein neues, leeres Fenster als Ziel angegeben wird. Diese Methode ist einfach, funktioniert bei allen Browsern und erfordert kein JavaScript. Sie bietet jedoch keine Möglichkeit, den Anzeigeort, die Größe oder die Bildlauf- und Symbolleisten des Fensters festzulegen.

Aktion „getURL“ in Flash hinzufügen:

  1. Weisen Sie einer Schaltfläche oder einem Schlüsselbild die Aktion getURL zu, indem Sie die gewünschte URL eingeben, die in dem neuen Fenster geöffnet werden soll.
  2. Setzen Sie das Fenster (Window) auf _blank (siehe Abbildung):

  3. Veröffentlichen Sie den Flash-Film und die HTML-Seite unter Verwendung der HTML-Vorlage Nur Flash (Standard).

GetURL:"javascript"

Diese Methode ruft mit der Aktion getURL eine JavaScript-Funktion auf, die der HTML-Seite nach ihrer Veröffentlichung hinzugefügt wird. Diese Methode ist einfach und erfordert nur geringfügige Kenntnisse von JavaScript; sie funktioniert jedoch nicht bei allen Browsern. Details zur Browserkompatibilität können Sie der Tabelle oben unter Methoden entnehmen. Testen Sie in jedem Fall die Funktionsfähigkeit dieser Methode in allen Zielbrowsern. Die Aktion getURL in Flash enthält die URL sowie Fensterparameter wie Breite und Höhe.

Teil 1: Film in Flash erstellen

  1. Weisen Sie die Aktion getURL einer Schaltfläche oder einem Schlüsselbild zu.
  2. Geben Sie für die URL den folgenden Code exakt so ein, wie er hier angegeben ist.

    Es können zwar benutzerdefinierte Werte für die URL, die Abmessungen und die Symbol- und Bildlaufleisten angegeben werden, Sie sollten jedoch vorerst diesen Code hier verwenden, um einen Eindruck von dieser Methode zu gewinnen.

    javascript:openNewWindow('http://www.macromedia.com',
     'thewin','height=400,width=400,
    	toolbar=no,scrollbars=yes')
    

    Die erste Zeile des Codes kann wie unten dargestellt mittels Kopieren und Einfügen in das URL-Fenster eingefügt werden. Die unteren zwei Zeilen müssen einzeln kopiert und anschließend zu einer einzigen Zeichenfolge zusammengefügt werden.

  1. Veröffentlichen Sie den Flash-Film und die HTML-Seite unter Verwendung der HTML-Vorlage Nur Flash (Standard).

Teil 2: JavaScript zur HTML-Seite hinzufügen

  1. Öffnen Sie die veröffentlichte HTML-Seite aus Teil 1 zur Bearbeitung in Editor, Simple Text oder in einem HTML-Editor wie Macromedia Dreamweaver.
  2. Kopieren Sie den folgenden Code:

    <script language="JavaScript">
    	function openNewWindow(URLtoOpen,windowName, windowFeatures) {
    	newWindow=window.open(URLtoOpen, windowName, windowFeatures); }
    </script>
    
  3. Fügen Sie den Code exakt so wie oben angegeben im HTML-Quellcode zwischen den HEAD-Tags ein.
  4. Bei Verwendung von Flash 4 (oder früherer Version):

    Fügen Sie im HTML-Quellcode dem EMBED-Tag die folgenden Parameter hinzu (sofern diese noch nicht angegeben wurden), und zwar hinter den Parametern WIDTH und HEIGHT. Ersetzen Sie „meinMovie“ durch den Namen des Flash-Films, der im OBJECT-Tag unter dem ID-Parameter angegeben ist.

    swLiveConnect=true NAME=meinMovie 
  5. Speichern Sie das HTML-Dokument, und testen Sie die Seite in einem Browser.

    Hinweis: Wenn die HTML-Seite erneut von Flash aus veröffentlicht wird, werden diese Änderungen überschrieben und müssen erneut vorgenommen werden.

Was genau bewirkt die JavaScript-Funktion?

Die Inhalte der Aktion getURL weisen JavaScript an, die Funktion openNewWindow aufzurufen. Dabei werden folgende Informationen an das Skript übergeben.

Code Beschreibung
javascript:openNewWindow Weist JavaScript zum Aufrufen der Funktion openNewWindow an.
'http://www.macromedia.com' Die in das neue Fenster zu ladende URL.
'thewin' Der Name des Fensters.
height=400 Legt die Fensterhöhe auf 400 Pixel fest.
width=400 width=400
toolbar=no Legt fest, dass die Symbolleiste des Browsers nicht angezeigt wird. Die Optionen hierfür sind yes und no.
scrollbars=yes Legt fest, dass im Fenster Bildlaufleisten angezeigt werden. Die Optionen hierfür sind yes und no.

FSCommand

Bei dieser Methode wird in Flash Version 4 und höher mittels der Aktion FSCommand auf der HTML-Seite eine JavaScript-Funktion ausgelöst, die ein neues Fenster erstellt. Die JavaScript-Funktion wird nach der Veröffentlichung der HTML-Seite hinzugefügt und enthält die URL sowie die Parameter des neuen Fensters. Diese Methode funktioniert nicht bei allen Browsern. Details zur Browserkompatibilität können Sie der Tabelle oben unter Methoden entnehmen. Testen Sie in jedem Fall die Funktionsfähigkeit dieser Methode in allen Zielbrowsern.

Teil 1: Film in Flash erstellen

  1. Weisen Sie die Aktion FSCommand einer Schaltfläche oder einem Schlüsselbild zu.
  2. Geben Sie im Feld Befehl den Befehl „openWindow“ ein:

  3. Wählen Sie in den Einstellungen für Veröffentlichungen auf der Registerkarte HTML die Vorlage Flash mit FS Command aus.

  4. Veröffentlichen Sie einen Flash-Film und eine HTML-Datei.

Teil 2: JavaScript zur HTML-Seite hinzufügen

  1. Öffnen Sie die veröffentlichte HTML-Seite aus Teil 1 zur Bearbeitung in Editor, Simple Text oder in einem HTML-Editor wie Macromedia Dreamweaver.
  2. Suchen Sie in der HTML-Datei nach folgender Zeile:

    Suchen Sie in der HTML-Datei nach folgender Zeile: 
  3. Ersetzen Sie die gesamte Zeile oben durch folgenden JavaScript-Text:

    {if(command=="openWindow"){ openNewWindow()}}
       function openNewWindow(){setTimeout(
       window.open('http://www.macromedia.com','newwindow',
       'height=200,width=300,toolbar=no')),0}
    

    Es können zwar benutzerdefinierte Werte für die URL, die Abmessungen und die Symbol- und Bildlaufleisten angegeben werden, Sie sollten jedoch vorerst diesen Code hier verwenden, um einen Eindruck von dieser Methode zu gewinnen.

  4. Speichern Sie das HTML-Dokument, und testen Sie die Seite in einem Browser.

    Hinweis: Wenn die HTML-Seite erneut von Flash aus veröffentlicht wird, werden diese Änderungen überschrieben und müssen erneut vorgenommen werden.

Was genau bewirkt die JavaScript-Funktion?

  • {if(command=="openWindow"){openNewWindow()} 

    Diese Zeile bewirkt, dass der von Flash ausgesendete Befehl gelesen wird. Im Falle des Befehls openWindow wird die Funktion openNewWindow() ausgeführt.

  • Function openNewWindow(){setTimeout(
       window.open('http://www.macromedia.com','newwindow',
       height=200,width=300,toolbar=no')),0}
    

    Dies ist dieselbe Funktion, die Sie im Schritt getURL verwendet haben (ausführlichere Informationen finden Sie weiter oben). Sie ist hier in eine JavaScript-Timeout-Methode eingebettet, um die Inkompatibilität mit einigen Browsern zu umgehen.


Erweiterungen

Neben den in dieser TechNote erläuterten Designmethoden stehen Ihnen zum Erstellen von Popupfenstern von Flash aus im Bereich Macromedia Exchange auch einige benutzerfreundliche Erweiterungen zur Verfügung. Hierzu gehört das JavaScript Integration Kit für Dreamweaver sowie andere Erweiterungen, die von Flash-Entwicklern erstellt wurden.

Im Bereich Macromedia Exchange finden Sie alle derzeit für Flash oder Dreamweaver verfügbaren Erweiterungen. Beachten Sie, dass viele dieser Erweiterungen von Drittanbietern erstellt wurden. Lesen Sie sich deshalb auf jeder Downloadseite genauestens die Details zu jeder Erweiterung durch. Informationen zur Verwendung von Erweiterungen finden Sie im Bereich Macromedia Exchange.


Weitere Informationen

Der Artikel Scripting with Flash („Skripterstellung in Flash“*) enthält Informationen zur Verwendung von JavaScript im Flash Player.

Die vollständige technische Dokumentation zu JavaScript ist unter DevEdge Online Documentation verfügbar. Hier finden Sie außerdem zahlreiche Bücher und Websites von Fremdquellen zum Thema JavaScript, wie beispielsweise die Webmonkey-Website Programming JavaScript.


Letzte Aktualisierung: 9. Mai 2002
Erstelldatum: 16. Dezember 1999
ID: 14192
Produkt: Flash
Versionen: Alle
Betriebssystem: Alle
Browser: Alle
Server: Alle
Datenbank: Alle
Frühere ID: Keine Angabe