Eingabehilfen

Tipps für Schrift

Aufzählungszeichen

Ein einziges, konsistent verwendetes Grafikelement kann Ihrem Dokument eine besondere Note verleihen und wichtige Punkte hervorheben. Verwenden Sie statt des Standardaufzählungszeichens ein geeignetes Ornament aus den Symbolschriftarten. Wenn Ihr Dokument klar und einfach strukturiert ist und nur wenige Aufzählungszeichen enthält, dann sieht ein Ornament ausgesprochen interessant aus. Überfrachten Sie aber Ihr Dokument nicht.

Hängende Einzüge

  • Wenn eine nummerierte Liste oder eine Liste mit Aufzählungszeichen Einträge enthält, die sich über mehr als eine Zeile erstrecken, wird der Text in der Regel von der Zahl bzw. dem Aufzählungszeichen „abgehängt“. Ein Absatz kann auch von der ersten Textzeile eingerückt werden (die oft mit Fett- oder Kursivdruck beginnt), wenn keine Aufzählungszeichen oder Nummerierungen vorangehen. In beiden Fällen hebt der hängende Einzug den Listeneintrag klarer hervor.
  1. Wenn eine nummerierte Liste oder eine Liste mit Aufzählungszeichen Einträge enthält, die sich über mehr als eine Zeile erstrecken, wird der Text in der Regel von der Zahl bzw. dem Aufzählungszeichen „abgehängt“. Ein Absatz kann auch von der ersten Textzeile eingerückt werden (die oft mit Fett- oder Kursivdruck beginnt), wenn keine Aufzählungszeichen oder Nummerierungen vorangehen. In beiden Fällen hebt der hängende Einzug den Listeneintrag klarer hervor.
Wenn eine nummerierte Liste oder eine Liste
mit Aufzählungszeichen Einträge enthält, die sich über mehr als eine Zeile erstrecken, wird der Text in der Regel von der Zahl bzw. dem Aufzählungszeichen „abgehängt“. Ein Absatz kann auch von der ersten Textzeile eingerückt werden (die oft mit Fett- oder Kursivdruck beginnt), wenn keine Aufzählungszeichen oder Nummerierungen vorangehen. In beiden Fällen hebt der hängende Einzug den Listeneintrag klarer hervor.

Invertierter Text

Verwenden Sie weißen Text auf schwarzem Hintergrund sehr sparsam und niemals bei geringen Punktgrößen.

Formatvorlagen

Formatvorlagen sind Absatzdefinitionen, die beispielsweise festlegen, welche Schriftart verwendet wird und wie groß der Einzug ist. Wenn Ihre DTP-Software Formatvorlagen unterstützt, können Sie sich eine Gruppe von Vorlagen zusammenstellen, damit alle Ihre Dokumente konsistent aussehen.

Außerdem haben Dokumente mit Formatvorlagen den Vorteil, dass Sie durch Ändern der Formatdefinitionen einfach das Aussehen des gesamten Dokuments ändern können.

Einfache Gestaltung

Gute Dokumentengestaltung ist hauptsächlich eine Kombination aus gesundem Menschenverstand und dem Streben, die Dinge möglichst einfach zu halten. Suchen Sie nach ansprechenden Beispielen von Dokumenten, die denen entsprechen, die Sie selbst erstellen möchten. Die folgende Liste nennt einige grundsätzliche Richtlinien.

  • Lange Textzeilen sind schwer zu lesen. Eine Zeile sollte im Allgemeinen 55 bis 60 Zeichen bzw. 7 bis 8 Wörter umfassen. Versuchen Sie es mit mehreren Spalten. Falls sich lange Zeilen nicht vermeiden lassen, erhöhen Sie den Zeilenabstand ein wenig, damit das Auge besser von Zeile zu Zeile springen kann.
  • Leerraum auf der Seite lässt Ihr Dokument klarer erscheinen und verbessert die Lesbarkeit.
  • Verwenden Sie Einrückungen und Aufzählungszeichen, um wichtige Punkte hervorzuheben. Verwenden Sie Überschriften mehrerer Hierarchien, damit die Leser die gewünschten Informationen schneller finden können.
  • Verwenden Sie höchstens zwei Schriftfamilien pro Seite. Im Allgemeinen empfiehlt sich eine Kombination aus einer Serifenschrift und einer Groteskschrift (Sans Serif). Eine Groteskschrift für Überschriften und eine Serifenschrift für die Absätze ist eine verbreitete und bewährte Methode.
  • Verwenden Sie zum Hervorheben von Wörtern und Sätzen Kursiv- und Fettdruck an Stelle von Großbuchstaben. Wörter in Großbuchstaben sind schwer zu lesen.
  • Linksbündiger Text kann leichter zu lesen sein und wirkt weniger förmlich als Blocksatz. Wählen Sie die Ausrichtung, die zum Textstil Ihres Dokuments passt.
  • Schaubilder, Bilder und Diagramme machen Ihr Dokument interessanter und veranschaulichen die Textinformationen. Durch sparsames Verwenden von horizontalen und vertikalen Linien können Sie Textblöcke voneinander absetzen.


Schriftensuche

 

Schriften nach Alphabet

 

Schriften nach Kategorie

Schriften nach Stil
Style Index
Blackletter
Brush
Calligraphic
Casual
Chiseled
Contrast – High
Contrast – Low
Copperplate
Engraved
Geometric
Handtooled
Handwritten
Heavy
Initials
Inline
Light – Thin
Mono
Narrow
Ornaments
Outline
Picture
Script
Stencil
Swashes
Wide
Woodcut
Schriften nach Verwendungszweck
Use Index
Advertise
Announcements
Annual Reports
Architecture
Awards
Banners
Body Text
Business Cards
Catalogs
Dictionaries
Greeting Cards
Headlines / Titles
Invitations
Logos
Manuals
Maps
Menus
Music
New Releases
Newsletters
Packaging
Phone Directories
Resumes
Schedules
Signage
Small Settings
Video Titling
Web Pages
Schriften nach Thema
Theme Index
Cartoon
Children
Classical
Computer
Contemporary
Decorative
Distressed
Dynamic
Elegant
Futuristic
Historical
Humorous
Industrial
Informal
Novelty
Old West
Primitive
Retro
Scary
Sexy
Schriften nach Klassifizierung
Classification Index
Adobe Originals
Arabic
Blackletter
Capitals
Computer Related
Cyrillic
Cyrillic Extended
Decorative/Display
Didone
Expert
Garalde
Glyphic
Gujarati
Gurmukhi
Greek
Hebrew
Inline
Japanese
Korean
Mathematical
Mono
OpenType Pro
Opticals
Ornaments
Phoenetic
Sans Serif
Small Caps/Old Style
Script
Slab Serif
Swash
Symbol
Tamil
Thai
Transitional
Venetian
Schriften-Designer
Designers Index
Akira Kobayashi
Alan Blackman
Carl Crossgrove
Carol Twombly
Christopher Slye
Cleo Huggins
Craig Frazier
David Březina
David Siegel
Fernando Mello
Fiona Ross
Jeremy Tankard
Jim Parkinson
Jim Wasco
Joachim Muller-Lance
John Benson
John Hudson
Jovica Veljovic
Joy Redick
Julian Waters
Lance Hidy
Laurie Szujewska
Lynne Garell
Mario Feliciano
Mark Jamra
Masahiko Kozuka
Michael Harvey
Michael Want
Min Wang
Paul D. Hunt
Richard Lipton
Rick Cusick
Robert Slimbach
Ryoko Nishizuka
Tim Holloway
Timothy Donaldson
Thomas Phinney
Viktor Solt-Bittner