Eingabehilfen

Versionshinweise für Benutzer von Adobe AIR

Veröffentlicht am: 24.2.2009

Erste Schritte

Mit der Adobe® AIR®-Laufzeitumgebung stehen Ihnen Ihre bevorzugten Webanwendungen jederzeit zur Verfügung. Da für Adobe AIR erstellte Anwendungen auf Ihrem Desktopcomputer ohne Webbrowser ausgeführt werden, bieten sie alle Vorzüge einer Desktopanwendung.

Dieses Dokument enthält Systemanforderungen, Installationsanweisungen, bekannte Probleme und andere Informationen zur Verwendung der AIR 1.5.1-Laufzeitumgebung.

Systemanforderungen

 Windows®Macintosh®Linux
Prozessor Mindestens: Intel® Pentium® III mit 1 GHz oder schneller; empfohlen: Pentium 4 mit 2 GHz oder schneller Intel® Core™ Duo 1,83 GHz oder schneller, PowerPC® G4 1 GHz oder schneller Intel® Pentium® III 1 GHz oder schneller
Betriebssystem Windows Vista® Home Premium, Business, Ultimate oder Enterprise einschließlich 64-Bit-Editionen; Windows Vista SP1, Windows XP Tablet PC Edition SP2 und SP3, Windows XP SP2 und SP3, Windows 2000 SP4, Windows 2003 Server Mac OS 10.4.11 oder Mac OS 10.5.4 Fedora 8 Ubuntu 7.10 openSUSE 10.3
Arbeitsspeicher Mindestens: 512 MB RAM; empfohlen: 1 GB RAM Mindestens: 512 MB RAM; empfohlen: 1 GB RAM Mindestens: 512 MB RAM; empfohlen: 1 GB RAM, 128 MB Grafikspeicher

Zusätzliche Anforderungen für Linux-Systeme

Unterstützte Desktopumgebungen GNOME KDE
Paketverwaltungssysteme RPM Debian
Mindestversion von GTK+ 2.6
Fenstermanager Metacity (Standard für GNOME) KWin (Standard für KDE)
Transparenz Damit Transparenz in AIR-Anwendungen unterstützt wird, sind ein Compositing-Fenstermanager und zusätzliche X-Server-Erweiterungen erforderlich. Folgende werden unterstützt: Compositing-Fenstermanager: Beryl, Compiz, Compiz-fusion; X-Server-Erweiterungen: Composite, Render, Shape
Flash Player Für die Badge-Installation/nahtlose Installation ist Flash Player 10.0.15.3 erforderlich

Unterstützte Sprachen

Die Adobe AIR 1.5.1-Installation und -Laufzeitumgebung unterstützen die folgenden Sprachen:

  • Brasilianisches Portugiesisch
  • Chinesisch (traditionell)
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Niederländisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Türkisch

Neue Funktionen in AIR 1.5.1

Adobe AIR 1.5.1 ist ein Softwareupdate für verbesserte Zuverlässigkeit, Kompatibilität und Sicherheit. Es wird allen AIR-Benutzern empfohlen. Sie brauchen AIR-Anwendungen, die für frühere AIR-Versionen entwickelt wurden, nicht zu aktualisieren, damit sie mit diesem Update verwendet werden können.

Installation von Adobe AIR

Damit Sie die AIR 1.5.1-Laufzeitumgebung und AIR-Anwendungen installieren können, benötigen Sie Administratorberechtigungen für Ihren Computer.

Installieren der Laufzeitumgebung auf einem Windows-Computer

  1. Laden Sie die Installationsdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die Installationsdatei und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.

Installieren der Laufzeitumgebung auf einem Mac OS-Computer

  1. Laden Sie die Installationsdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die Installationsdatei und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.
  3. Falls das Installationsprogramm ein Authentifizierungsfenster anzeigt, geben Sie einen Administratornamen und ein entsprechendes Kennwort ein.

Installieren der Laufzeitumgebung auf einem Linux-Computer

  1. Laden Sie die Installationsdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die Installationsdatei „AdobeAIRInstaller.bin“ und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.
  3. Wenn Sie nicht als Administrator angemeldet sind, werden Sie beim Aufrufen des Installationsprogramms aufgefordert, das Admin-Kennwort einzugeben (root-Kennwort für Systeme, die keine Debian-Systeme sind, und sudo-Kennwort für Debian-Systeme). Beachten Sie auch Folgendes:
    • Sie müssen der bin-Datei Ausführungsrechte zuweisen (chmod +x AdobeAIRInstaller.bin).
    • Die Laufzeitumgebung wird als natives Paket installiert. Bei rpm-basierten Distributionen wird sie also als rpm installiert, und bei Debian-Distributionen als deb. Zurzeit unterstützt AIR kein anderes Paketformat und kann deshalb unter anderen Distributionen, wie zum Beispiel Slackware, möglicherweise nicht installiert werden.
    • Adobe AIR unter Linux besteht aus zwei Paketen: adobeair1.0 und adobe-certs. Wenn Sie die Datei „AdobeAIRInstaller.bin“ ausführen, werden diese beiden Pakete installiert.
    • Die Laufzeitumgebung wird am folgenden Speicherort installiert: /opt/Adobe AIR/Versions/1.0

Deinstallieren von Adobe AIR

Gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor, um die Laufzeitumgebung bei Bedarf zu deinstallieren:

Deinstallieren der Laufzeitumgebung auf einem Windows-Computer

  1. Wählen Sie im Windows-Startmenü „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“.
  2. Wählen Sie in der Systemsteuerung „Software“.
  3. Wählen Sie „Adobe AIR“, um die Laufzeitumgebung zu deinstallieren.
  4. Klicken Sie auf „Ändern/Entfernen“.

Deinstallieren der Laufzeitumgebung auf einem Mac-Computer

  • Doppelklicken Sie auf „Adobe AIR Uninstaller“ im Ordner „/Applications/Utilities“.

Deinstallieren der Laufzeitumgebung auf einem Linux-Computer

  1. Verwenden Sie den Menüeintrag „AIR-Laufzeitumgebung deinstallieren“ unter „Programme“ > „Anwendungen“. Verwenden Sie den Paketmanager des Systems, um das adobe-certs-Paket zu entfernen.
  2. AIR registriert den Mime-Typ „application/vnd.adobe.air-application-installer-package+zip“, was bedeutet, dass die .air-Dateien diesen Mime-Type aufweisen und deshalb Eigentum von AIR sind.

Installation von AIR-Anwendungen

Installation von AIR-Anwendungen

  1. Badge-Installation im Webbrowser: Sie können AIR-Anwendungen über die Funktion für die nahtlose Installation (Badge-Installation) installieren, wobei die AIR-Laufzeitumgebung wie erforderlich installiert oder aktualisiert wird. Wenn die AIR-Laufzeitumgebung installiert ist, wird beim Klicken auf einen Link auf der Webseite die Anwendung installiert. Sie werden aufgefordert, ein Installationsverzeichnis und ggf. ein Administratorkennwort einzugeben.
  2. Installation aus lokalen .air-Dateien: Wenn die AIR-Laufzeitumgebung installiert ist, können Sie auf die .air-Datei doppelklicken, um das Installationsprogramm der Anwendung aufzurufen. Das Installationsprogramm zeigt zunächst ein Sicherheitsdialogfeld an, in dem die Identität des Herausgebers beschrieben wird. Sie werden aufgefordert, ein Installationsverzeichnis und ggf. ein lokales Benutzerkennwort einzugeben.

Zusätzliche Informationen für Linux

  1. AIR-Anwendungen werden als natives Paket (rpm oder deb) installiert.
  2. Der Paketname ist eine Kombination der Anwendungs-ID (applicationID) und der Herausgeber-ID (publisherID) der Anwendung.

Tipps und Tricks

Öffnen einer AIR-Anwendung mit Safari auf Mac OS

Wenn Sie bei Verwendung von Safari auf Mac OS X auf einen Link zur Installation einer AIR-Anwendung klicken, wird diese bei OS 10.4 (Tiger) auf den Desktop und bei Mac OS 10.5 (Leopard) in den Downloadordner heruntergeladen und nicht installiert. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene .air-Datei, um die Anwendung zu installieren.

Protokollieren der Installation von Laufzeitumgebung und Anwendung

Informationen zur Aktivierung des Protokolls für die Installation der Laufzeitumgebung und der Anwendungen finden Sie unter http://www.adobe.com/go/kb403123.

Tipps und Tricks für die Anwendungsinstallation unter Linux

  1. Sie können AIR-Anwendungen auch mit dem Befehl „/usr/bin/Adobe AIR Application Installer “ installieren. Zurzeit können keine relativen Pfade verwendet werden.
  2. Falls nach der Installation der Laufzeitumgebung das Installationsprogramm der Anwendung durch Doppelklicken auf die .air-Datei nicht gestartet werden kann (was unter einigen älteren Distributionen passieren kann), müssen Sie sich abmelden und wieder anmelden.
  3. Um das System zu bereinigen und einen neuen Installationsversuch zu starten, können Sie die Ordner „.adobe“ und „.macromedia“ im Home-Verzeichnis von „root“ und des aktuellen Benutzers sowie den Ordner „.appdata“ im Home-Verzeichnis entfernen.
  4. Um Protokolle für die Installation der Laufzeitumgebung zu generieren, erstellen Sie die leere Datei „.airinstall.log“ (touch .airinstall.log) im Home-Verzeichnis des Benutzers. Stellen Sie diese Datei bitte in das Forum ein, wenn Sie Probleme melden.
  5. Um Protokolle für die Installation von Anwendungen zu generieren, erstellen Sie die leere Datei „.airappinstall.log“ (touch .airappinstall.log) im Home-Verzeichnis des Benutzers. Stellen Sie diese Datei bitte in das Forum ein, wenn Sie Probleme melden.

Bekannte Probleme und Einschränkungen

Eine Knowledge Base (Wissensdatenbank) mit bekannten AIR-Problemen sowie andere hilfreiche AIR-Dokumentationen finden Sie auf der Supportwebsite für AIR unter http://www.adobe.com/support/air/ *.

Mac und Windows

Mit der Spracheinstellung „Español Latinoamérica“ funktionieren AIR-Anwendungen möglicherweise nicht korrekt

Wenn unter Mac OS die Sprachenliste unter „Systemeinstellungen“ > „International“ > „Sprache“ den Eintrag „Español Latinoamérica“ (Lateinamerikanisches Spanisch) enthält, funktioniert eine AIR-Anwendung möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Entfernen Sie die Sprache aus der Sprachenliste und verwenden Sie stattdessen „Español“ (Spanisch).

PDF-Inhalte werden ohne Adobe Reader nicht angezeigt

Um PDF-Inhalte in AIR anzuzeigen, stellen Sie sicher, dass Adobe Reader 8.1 oder später installiert ist. Adobe Reader steht zum Download zur Verfügung unter http://get.adobe.com/reader.

SWF-in-HTML: Im fensterlosen Modus kein Einfügen mit Strg+V

Unter Windows kann mit Strg+V kein Text in ein Textfeld eingefügt werden, wenn die Anwendung eine SWF-Datei im fensterlosen Modus verwendet, die von HTMLLoader geladen wurde.

SQL-Datenbank und Mac OS 10.5 Time Machine-Funktion

Die Ausführung von Mac OS 10.5 Time Machine bei gleichzeitiger Ausführung bestimmter SQL-Datenbanktransaktionen kann zu Inkonsistenzen in Ihrer Datenbank führen. AIR-Anwendungen, die die SQLite-Datenbank verwenden, können von diesem Problem betroffen sein. Stellen Sie daher sicher, dass die SQLite-Datenbank von automatischen Sicherungen durch Time Machine ausgenommen ist, damit die kontinuierliche und ordnungsgemäße Ausführung der AIR-Anwendung gewährleistet ist.

AIR-Anwendungen und MobyDock

MobyDock, eine Freeware-Anwendung für die Anpassung der Windows-Taskleiste, verhindert die Ausführung von AIR-Anwendungen. Schließen Sie MobyDock, während Sie AIR-Anwendungen installieren und ausführen.

Unterstützung für wenig verbreitete Schriftzeichen für den China National Standard GB 18030-2000

Wenig verbreitete Schriftzeichen wie Tibetisch werden in AIR-Anwendungen möglicherweise nicht korrekt angezeigt.

Input Method Editor ist bei SWF-Inhalten in HTML für das Kennwortfeld nicht deaktiviert

Beim Klicken auf das Kennwortfeld im eingebetteten Flash-Inhalt in HTML-Seiten einer AIR-Anwendung ist der Input Method Editor nicht deaktiviert. Dies kann dazu führen, dass nicht lateinische Zeichen in das Kennwortfeld eingegeben werden. Um dieses Problem zu umgehen, ändern Sie die Einstellungen für die Eingabemethode ausdrücklich so, dass nur lateinische Zeichen eingegeben werden können.

Virtuelle Tastatur auf Tablet PC

Die bei Tablet PCs verwendete Funktion der virtuellen Tastatur kann mit einigen Inhalten in einer AIR-Anwendung nicht verwendet werden. Die virtuelle Tastaturfunktion für einen Tablet PC funktioniert für Flash- und HTML-Inhalte, aber nicht für Flash-Inhalte, die in eine HTML-Datei eingebettet sind.

Problem bei der Anzeige eingebetteter Flash-Inhalte

Eingebettete Flash-Inhalte auf einer HTML-Seite, die von einer AIR-Anwendung geladen wird, oder Flash-Inhalte, die in einer HTML-basierten Anwendung verwendet werden, werden nicht angezeigt, wenn die Anwendung Transparenz verwendet.

Linux

Installation der Laufzeitumgebung

  • Unter einigen Distributionen gibt es Probleme mit „.bin“ im Dateinamen. Entfernen Sie in diesem Fall den Teil „.bin“ aus dem Dateinamen des Installationsprogramms und führen Sie dieses aus.
  • Für Debian-basierte Systeme wie Ubuntu sollte gnomesu/kdesu/kdesudo für die Installation vorhanden sein. Installieren Sie andernfalls xdg-su und aktivieren Sie den Root-Benutzer.

Anwendungsinstallation

  • Bei der Installation einer AIR-Anwendung über die Befehlszeile müssen Sie den absoluten Pfad zur AIR-Datei angeben.
  • Der Installationsfortschrittsbalken füllt sich und setzt sich dann selbst zurück.
  • Es können mehrere Einträge für das AIR-Installationsprogramm angezeigt werden (zum Beispiel zusätzlich im Menü „Others“ in Ubuntu).

Dateitypregistrierung

Bei bestimmten KDE-Distributionen werden für unbekannte Erweiterungen (z. B. abc, def) keine Anwendungssymbole angezeigt.

Fenster und Menüs

  • Mit Virtualisierungssoftware wie VMWare kann keine Transparenz verwendet werden.
  • Transparente Fenster lassen keine Mausereignisse durch.

Flash-AIR-Kommunikation

Für die Kommunikation zwischen AIR-Anwendungen und SWF-Dateien in einem Browser ist Flash Player 10 erforderlich.

Verschlüsselter lokaler Speicher

  • Auf Daten im lokalen Speicher kann nicht zugegriffen werden, wenn die Sitzung mit SSH exportiert wird oder wenn die Sitzung mit su zu einem anderen Benutzer gewechselt wird.
  • Der verschlüsselte lokale Speicher (ELS) ist an die Desktopumgebung gebunden, in der die ELS-Datenbank anfänglich erstellt wurde. Auf einen in KDE erstellten ELS kann in GNOME und Vice Versa nicht zugegriffen werden.
  • Der verschlüsselte lokale Speicher verwendet Keyring (GNOME) oder KWallet (KDE). Beim Zugriff auf die ELS-Daten fragt das System möglicherweise nach einem Kennwort.
  • Der Anwendungsname wird im Kennwortdialogfeld von KWallet als „anonymous“ angegeben.

PDF

Um PDF-Inhalte in AIR-Anwendungen anzuzeigen, sollte Adobe Reader für Linux Version 8.1.1 oder höher installiert sein.


Copyright © 2009 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Adobe, das Adobe-Logo, AIR, ActionScript, Flash und Flex sind Marken oder eingetragene Marken von Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern. Andere Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Dieses Computerprogramm ist durch Urheberrechtsgesetze und internationale Verträge geschützt. Die unbefugte Nutzung, Reproduzierung oder Verteilung dieses Programms oder einzelner Programmteile kann schwerwiegende zivil- und strafrechtliche Strafen nach sich ziehen und wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten geahndet.

Hinweise und Bestimmungen zu Softwareprodukten von Drittanbietern befinden sich unter http://www.adobe.com/go/thirdparty_de und gelten hiermit als Teil dieser rechtlichen Hinweise.