Eingabehilfen

Versionshinweise für Benutzer von Adobe AIR

Veröffentlicht am: 9.6.2010

Erste Schritte

Die Adobe® AIR®-Laufzeitumgebung stützt zahlreiche gebräuchliche Desktopanwendungen, darunter Videoplayer, Unternehmensanwendungen, Spiele und Produktivitätstools. Vor dem Ausführen dieser Anwendungen muss der Benutzer Adobe AIR installieren.

Dieses Dokument enthält Systemanforderungen, Installationsanweisungen, bekannte Probleme und andere Informationen zur Verwendung von AIR 2.

Systemanforderungen

Windows® Macintosh® Linux
Prozessor-Mindestanforderung Mindestens: Intel® Pentium® III mit 1 GHz oder schneller; empfohlen: Pentium 4 mit 2 GHz oder schneller Intel Core™ Duo 1,83GHz oder schneller. Mindestens: Intel® Pentium® III mit 1 GHz oder schneller; empfohlen: Pentium 4 mit 2 GHz oder schneller
Betriebssystem Windows Vista® Home Premium, Business, Ultimate oder Enterprise einschließlich 64-Bit-Editionen, Windows Vista 1, Windows XP Tablet PC Edition SP2 und SP3, Windows XP SP2 und SP3, Windows Server 2003/2008, Windows 7 Mac OS 10.4, 10.5 oder Mac OS 10.6 Fedora Core 12, Ubuntu 9.10, openSUSE 11.2.
Arbeitsspeicher Mindestens: 512 MB RAM; empfohlen: 1 GB RAM Mindestens: 512 MB RAM; empfohlen: 1 GB RAM 1 GB RAM

Hinweis: Windows 2000 und Mac PowerPC werden von AIR 2 nicht unterstützt. Benutzer können AIR 1.5-Anwendungen installieren und ausführen, die Installation von oder das Update auf AIR 2 ist jedoch nicht möglich. Mac OS 10.4, das auf einem Intel-Prozessor ausgeführt wird, wird für die Ausführung von AIR 2 unterstützt, jedoch nicht als Entwicklungsumgebung mit dem AIR 2 SDK.

Zusätzliche Anforderungen für Linux-Distributionen:

Unterstützte Desktopumgebungen GNOME und KDE
Paketverwaltungssysteme RPM und Debian
Mindestversion von GTK+ 2.6
Fenstermanager Metacity (Standard für GNOME) und KWin (Standard für KDE)
Transparenz Damit Transparenz in AIR-Anwendungen unterstützt wird, sind ein Compositing-Fenstermanager und zusätzliche X-Server-Erweiterungen erforderlich. Folgende werden unterstützt: Compositing-Fenstermanager: Beryl, Compiz, Compiz-fusion X-Server-Erweiterungen: Composite, Render, Shape
Flash Player Für die nahtlose Installation (Badge) aus dem Internet ist Flash Player 10.0.15.3 oder höher erforderlich

Unterstützte Sprachen

Die Adobe AIR 2-Installation und -Laufzeitumgebung unterstützen die folgenden Sprachen:

  • Brasilianisches Portugiesisch
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch (traditionell)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Niederländisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Türkisch

Neue Funktionen in AIR 2

  • Windows 2000 und Mac PowerPC werden nicht mehr unterstützt - Benutzer mit diesen Betriebssystemen können weiterhin AIR 1.5-Anwendungen installieren und ausführen, es ist aber nicht möglich, AIR 2 zu installieren bzw. ein Update auf AIR 2 auszuführen.
  • Native Prozess-API
  • Erkennung von Massenspeichergeräten
  • Native Dokumentprozeduren zum Öffnen von Dokumenten
  • Lokale Mikrofon-API
  • Unterstützung von Bildschirmlesegeräten (nur Windows)
  • Verbesserte Unterstützung von Drag & Drop
  • Verbesserungen an der IME-API und an der IME-Texteingabe
  • Neues WebKit mit CSS3-Fähigkeiten und Unterstützung einiger HTML5-Funktionen
  • Schnellere JavaScript-Engine
  • Socket-Server und Peer-to-Peer
  • TLS/SSL-Sockets
  • UDP-Netzwerkunterstützung
  • Multitouch und Gesten
  • Leistungsverbesserungen
  • Plattformübergreifender Vektordruck (Mac/Windows)
  • Verbesserte Druckerinteraktion
  • Globale Fehlerprozedur
  • IPv6-Netzwerkunterstützung
  • Laufzeit-Installer wie .deb- & .rpm-Pakete für Linux
  • Sicherheitsverbesserungen
  • Größere maximale Fenstergröße

Installation von Adobe AIR

Damit Sie die AIR 2-Laufzeitumgebung und AIR-Anwendungen installieren können, benötigen Sie Administratorberechtigungen für Ihren Computer.

Installieren von AIR 2 auf einem Windows-Computer

  1. Laden Sie die Installationsdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die AIR 2-Installationsdatei und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.

Installieren von AIR 2 auf einem Mac OS-Computer

  1. Laden Sie die Installationsdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die AIR 2-Installationsdatei und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.
  3. Falls das Installationsprogramm ein Authentifizierungsfenster anzeigt, geben Sie einen Administratornamen und ein entsprechendes Kennwort ein.

nstallieren von AIR 2 auf einem Linux-Computer

Mit dem binären Installer
  1. Laden Sie die Installationsbinärdatei für die Laufzeitumgebung von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air.
  2. Doppelklicken Sie auf die AIR 2-Installationsdatei „AdobeAIRInstaller.bin“ und folgen Sie den Aufforderungen, um die Installation abzuschließen.
  3. Wenn Sie nicht als Administrator angemeldet sind, werden Sie beim Aufrufen des Installationsprogramms aufgefordert, das Admin-Kennwort einzugeben (root-Kennwort für Systeme, die keine Debian-Systeme sind, und sudo-Kennwort für Debian-Systeme). Beachten Sie auch Folgendes:

    • Sie müssen der bin-Datei Ausführungsrechte zuweisen
      chmod +x [AdobeAIRInstaller].bin
    • Adobe AIR wird als natives Paket installiert: rpm bei einer rpm-basierten Distribution und deb bei einer Debian-Distribution. Zurzeit unterstützt AIR kein anderes Paketformat und kann deshalb unter anderen Distributionen, wie zum Beispiel Slackware, möglicherweise nicht installiert werden.
    • Adobe AIR wird am folgenden Speicherort installiert: /opt/Adobe AIR/Versions/1.0
    • AIR registriert den Mime-Typ „application/vnd.adobe.air-application-installer-package+zip“, was bedeutet, dass die .air-Dateien diesen Mime-Type aufweisen und deshalb für die AIR-Laufzeitumgebung registriert werden sind.
Mit den Paket-Installern
  1. Laden Sie die AIR 2-Paketdatei von der folgenden Website herunter: http://get.adobe.com/de/air. Je nach System können Sie das rpm- oder Debian-Paket wählen.
  2. Doppelklicken Sie auf die AIR 2-Paketdatei, um das Paket zu installieren.
  3. Sie können auch über die Befehlszeile installieren.

Bei einem Debian-basierten System verwenden Sie den folgenden Befehl:

sudo dpkg -i <percorso del pacchetto>/adobeair-2.0.0.xxxxx.deb

Bei einem rpm-basierten System verwenden Sie den folgenden Befehl, um AIR erstmals zu installieren:

sudo rpm -i <percorso del pacchetto>/adobeair-2.0.0-xxxxx.i386.rpm

Oder verwenden Sie den folgenden Befehl, um eine vorhandene AIR-Installation zu aktualisieren:

sudo rpm -U <percorso del pacchetto>/adobeair-2.0.0-xxxxx.i386.rpm

Hinweis: Das Upgrade von Adobe AIR wird nur dann unterstützt, wenn es sich bei der installierten Version um AIR 1.5.3 oder höher handelt.

Deinstallieren von Adobe AIR

Nachdem Sie Adobe AIR installiert haben, können Sie das Programm folgendermaßen deinstallieren:

Deinstallieren von Adobe AIR auf einem Windows-Computer

  1. Wählen Sie im Windows-Startmenü „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“.
  2. Wählen Sie in der Systemsteuerung „Software“.
  3. Wählen Sie „Adobe AIR“, um die Laufzeitumgebung zu deinstallieren.
  4. Klicken Sie auf „Ändern/Entfernen“.

Deinstallieren von Adobe AIR auf einem Mac-Computer

Doppelklicken Sie auf „Adobe AIR Uninstaller“ im Ordner „/Programme/Dienstprogramme“.

Deinstallieren von Adobe AIR auf einem Linux-Computer

Verwenden Sie den Paketmanager des Systems, um das adobeair-Paket zu entfernen..

Installation von AIR-Anwendungen

Installieren von AIR-Anwendungen für Mac, Windows und Linux

Badge-Installation im Webbrowser
Sie können AIR-Anwendungen über die Funktion für die nahtlose Installation (Badge-Installation) installieren, wobei die AIR-Laufzeitumgebung wie erforderlich installiert oder aktualisiert wird. Wenn die AIR-Laufzeitumgebung installiert ist, wird beim Klicken auf einen Link auf der Webseite die Anwendung installiert. Sie werden aufgefordert, ein Installationsverzeichnis und ggf. ein Administratorkennwort einzugeben.

Installation aus lokalen .air-Dateien:
Wenn die AIR-Laufzeitumgebung installiert ist, können Sie auf die .air-Datei doppelklicken, um das Installationsprogramm der Anwendung aufzurufen. Das Installationsprogramm zeigt zunächst ein Sicherheitsdialogfeld an, in dem die Identität des Herausgebers beschrieben wird. Sie werden aufgefordert, ein Installationsverzeichnis und ggf. ein lokales Benutzerkennwort einzugeben.

Zusätzliche Informationen für Linux

  1. AIR-Anwendungen werden als Linux-Paket (rpm oder deb) installiert.
  2. Der Paketname ist eine Kombination der Anwendungs-ID (applicationID) und der Herausgeber-ID (publisherID)der Anwendung.

Tipps und Tricks

Fehlerbehebung bei AIR-Installern

Informationen zur Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Installer finden Sie in der folgenden Technote:

http://kb2.adobe.com/cps/403/kb403150.html*

Installerprotokolle für die Installation von AIR 2-Anwendungen und der Laufzeitumgebung

In AIR 2 werden Installationsprotokolle standardmäßig in einer Protokolldatei erstellt. Die Datei trägt unter Linux und Windows den Namen „Install.log“. Unter Mac OS heißt die Datei „system.log“. Diese Protokolldatei ist kumulativ, ein neues Protokoll wird also jeweils an das Ende des vorhandenen Protokolls angehängt. Ein Protokoll wird immer dann erstellt, wenn erfolgreich oder erfolglos versucht wird, die Laufzeitumgebung zu installieren oder zu aktualisieren bzw. eine AIR-Anwendung zu installieren. Die Größe der Protokolldatei ist auf 0,5 MB beschränkt; wenn diese Größe überschritten wird, wird die Datei gekürzt.

Der Speicherort der Datei ist plattformabhängig:

*Unter Windows XP: C:\Documents and Settings\<Benutzername>\Local Settings\Application Data\Adobe\AIR\logs\Install.log
*Unter Windows Vista/ Windows 7: C:\Users\<Benutzername>\Appdata\Local\Adobe\AIR\logs\Install.log
*Unter Mac OS X: /private/var/log/system.log (Konsolenanwendung)
*Unter Linux: /home/<Benutzername>/.appdata/Adobe/AIR/Logs/Install.log

Bekannte Probleme und Einschränkungen

Unterstützung von Bildschirmleseprogrammen

Bildschirmleseprogramme werden zurzeit nur unter Windows-Betriebssystemen unterstützt. Mit AIR kompatible Bildschirmleseprogramme sind z. B. NonVisual Desktop Access (NVDA) und JAWS Version 11. In einigen Fällen funktioniert die Aktivierung auf oberster Ebene und das Vorlesen von Bildschirminhalten nicht immer in vollem Umfang. Zum Beispiel kann es vorkommen, wenn ein Textfeld den Fokus hat, dass JAWS 11 den Modus „virtueller Cursor“ aufruft und nicht in den Modus „Formulare“ wechselt, sodass die Eingabe im Textfeld nicht möglich ist. Das Workaround besteht darin, das Feld mithilfe der Tabulatortaste zu verlassen und dann wieder mithilfe der Tabulatortaste aufzurufen, um den Text eingeben zu können.

Nicht-ASCII-URLs

Wenn eine URL-String ASCII-fremde Zeichen enthält, funktioniert sie unter Windows XP möglicherweise nicht, da AIR sich auf ein Windows-Codemodul verlässt, das unter Umständen nicht auf dem System vorhanden ist. Das Workaround besteht darin, Internet Explorer 7 zu installieren, wodurch das erforderliche Codemodul installiert wird. Unter Windows Vista und höheren Versionen tritt dieses Problem nicht auf.

Badge-Installationsproblem mit nativen Paketinstallationen unter Linux

Nach der Installation von AIR mit einem nativen Paketinstaller funktioniert eine Badge-Installation unter Umständen nicht und Sie erhalten eventuell den folgenden Fehler: „Es ist ein Fehler aufgetreten. Die Anwendung konnte nicht installiert werden. Installieren Sie die Anwendung erneut. Wenden Sie sich an den Anwendungsautor, wenn das Problem weiterhin besteht. Fehlernr. #1“. Dieses Problem wurde mit Flash Player 10.1 behoben.

Das Workaround für ältere Versionen von Flash Player besteht darin, die .air-Datei herunterzuladen, lokal zu speichern und dann mit dem Adobe AIR Anwendungsinstaller zu installieren. Danach sollten zukünftige Badge-Installationen wie erwartet funktionieren.

Problem mit der Eingabe von Thai-Text in AIR HTML

Der Cursor springt unter Umständen an die falsche Position, wenn Thai-Zeichen in HTML-Inhalt eingegeben werden. Die Texteingabe für andere als die im Abschnitt über unterstützte Sprachen aufgeführten Sprachen wird zurzeit nicht unterstützt.

PDF-Inhalte werden ohne Adobe Reader nicht angezeigt

Um PDF-Inhalte in AIR 2 anzuzeigen, stellen Sie sicher, dass Adobe Reader 8.2/9.3 oder später installiert ist.

Problem bei der Anzeige eingebetteter Flash-Inhalte

Eingebetteter Flash-Inhalt in einer HTML-Seite oder einer HTML-Anwendung wird nicht angezeigt, wenn die Anwendung ein transparentes Fenster verwendet.

Installationsprobleme unter Fedora Core mit aktiviertem SELinux

Die Installation der Laufzeitumgebung mithilfe des binären Installers und die Badge-Installation von AIR-Anwendungen funktioniert nicht, wenn auf Fedora Core-Rechnern SELinux aktiviert ist.

Installieren von AIR2 auf 64-Bit-Linux-Distributionen

Lesen Sie die folgende Technote, wenn es bei der Installation von AIR 2 oder bei einem im Hintergrund ausgeführten Update von AIR 1.5.3 auf 64-Bit-Linux-Computern zu Problemen kommt: http://kb2.adobe.com/cps/521/cpsid_52132.html*

AIR Knowledge Base

Weitere Informationen zu bekannten Problemen finden Sie auf der Adobe AIR Support-Website unter http://www.adobe.com/support/air/*.