Barrierefreiheit
Adobe
Anmelden Datenschutz Mein Adobe

Adobe Connect Versionshinweise

Versionshinweise zu Adobe Connect Enterprise Server 6, Adobe Connect Enterprise Hosted 6 und Acrobat Connect Professional

In diesem Dokument werden Themen behandelt, die nicht in der Adobe® Connect™-Dokumentation enthalten sind und gegebenenfalls aktualisiert werden können, falls weitere Informationen bekannt werden.

Informationen über Adobe Connect

Die Adobe Connect-Produktfamilie umfasst Adobe Connect Enterprise Server (lizenzierte Version), Adobe Connect Enterprise Hosted (gehosteter Dienst) sowie drei Module – Adobe Connect Training, Adobe Connect Events und Adobe Presenter. Diese Produkte unterstützen die Funktionalität von Adobe Acrobat Connect Professional und erweitern sie um Web-Kommunikationslösungen für Schulungen, Marketing und Vertrieb.

Neue Funktionen in Adobe Connect Enterprise 6 und Acrobat Connect Professional

Schritt-für-Schritt-Diagnose bei Verbindungsproblemen

Immer wieder gibt es Teilnehmer, die Probleme beim Zugang zu einem Acrobat Connect-Konferenzraum haben. Dies kann am Netzwerk, an der Arbeitsumgebung des Anwenders oder an anderen Faktoren liegen. In dieser Version steht nun eine Schritt-für-Schritt-Diagnose bei Verbindungsproblemen zur Verfügung, damit die Teilnehmer so schnell wie möglich der Konferenz beitreten können. Sollte dies nicht möglich sein, kann das Problem über einen einfachen Mechanismus gemeldet werden.

Fehlertoleranter Konferenz-Client

Es kann vorkommen, dass die Internet- oder Wireless-Verbindung eines Konferenzteilnehmers aufgrund von Netzwerkproblemen kurzzeitig ausfällt. In Acrobat Connect 6 wurde sichergestellt, dass der Teilnehmer rasch und unkompliziert wieder mit der Konferenz verbunden wird.

Collaboration Builder SDK

Acrobat Connect Professional bietet Entwicklern die Möglichkeit, Anwendungen für die Zusammenarbeit mithilfe einfach zu verwendender APIs anzupassen. Mit dem Collaboration Builder SDK können Flash-Entwickler die Funktionalität von Acrobat Connect Professional durch die Synchronisierung Flash-gestützter Anwendungen und -Inhalte für mehrere Anwender erweitern, sodass Konferenzteilnehmer in Echtzeit zusammenarbeiten können.

Verbessertes VoIP

Acrobat Connect Professional enthält eine Audio-Bibliothek, die Echokompensation, automatische Verstärkungssteuerung, Rauschunterdrückung und Erkennung von Phasen ohne Ton (Silence Detection) ausführt. Diese Bibliothek wurde aktualisiert, um die VoIP-Leistung und -Qualität zu verbessern. Der Jitter-Puffer, der Netzwerkwartezeiten überwacht und die Leistung mithilfe eines adaptiven Pufferungsschemas optimiert, wurde ebenfalls verbessert.

MacTel-Unterstützung

Mit Acrobat Connect Professional bleiben wir unserem Anspruch treu, der Macintosh-Community auch weiterhin eine vielseitige, webgestützte Kommunikation zu ermöglichen. Anwender mit PowerPC-gestützten Rechnern hatten schon immer die Möglichkeit, Konferenzen zu veranstalten, zu moderieren oder daran teilzunehmen. Diese Option steht jetzt auch Anwendern von Intel-gestützten Macs zur Verfügung.

Veranstaltungsregistrierung

Wenn sich Teilnehmer zu einer Veranstaltung anmelden, werden sie zu Gästen des Connect-Systems. Registrierte Gäste haben jedoch nur eingeschränkten Zugriff auf das System und sind lediglich für die Dauer der jeweiligen Veranstaltung Teil des Systems. In dieser Version können Manager und Administratoren die Anwenderrichtlinien für Veranstaltungen definieren, sodass registrierte Personen Gäste bleiben oder als normale Anwender mit bestimmten Berechtigungen eingestuft werden.

Lesezeichen in Schulungen und Wiederaufnahme

In der vorherigen Version wurden Lesezeichen für Presenter-Materialien entweder bei Anwendereingaben (zum Beispiel auf Quizfolien) oder auf jeder 10. Folie eingefügt. Wenn ein Anwender seine Sitzung während einer Schulung abgebrochen hatte und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen wollte, kehrte er zum letzten Lesezeichen anstatt zur zuletzt angezeigten Folie zurück. In Connect Training 6 werden Lesezeichen standardmäßig auf jeder Folie eingefügt, sodass Teilnehmer problemlos zur richtigen Stelle zurückkehren und die Schulung dort fortsetzen können. Darüber hinaus haben Verfasser von Schulungsmaterial nun die Möglichkeit, in Presenter ihre eigenen Lesezeichen-Intervalle festzulegen.

Material- und Massenkurserstellung

In Connect Training 6 werden Materialien, die einem Lehrplan hinzugefügt werden, automatisch in Kurse konvertiert, sodass eine bessere Nachverfolgung möglich ist. Außerdem steht ein Assistent für die Erstellung von Kursen in großen Gruppen zur Verfügung.

Verbesserte Audioqualität in Presenter

In der vorherigen Version wurden in Presenter importierte Audioinhalte stets komprimiert, was Qualitätseinbußen zur Folge haben konnte. In Presenter 6 können Anwender nun wählen, ob sie diese Inhalte komprimieren oder die Audioqualität beibehalten (nicht komprimieren) möchten. Unkomprimierte Dateien sind natürlich größer. 

Anpassung und Branding

Mit der Anpassungs- und Branding-Funktion können Anwender das Erscheinungsbild von Adobe Connect einschließlich Connect Manager, Anmeldebildschirm und Konferenzoberfläche anpassen. Diese Möglichkeit steht jetzt allen Kunden zur Verfügung.

Erhöhte Bandbreiten- und Speicherplatzkontingente

Für gehostete Kunden wurden die Bandbreiten- und Speicherplatzkontingente von 10 GB bzw. 1 GB auf 50 GB bzw. 3 GB erhöht. Falls Ihre Kontingente unter diesen neuen Werten lagen, werden sie automatisch angepasst.

Höhere Benutzerfreundlichkeit

Das Connect-Team ist bemüht, das Produkt so intuitiv und benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Diese Version umfasst zahlreiche Verbesserungen in unterschiedlichen Bereichen, wie z. B. erweiterte Teilnehmerberechtigungen, Gast-/Anwenderanmeldung, Telefonie-Integration, verbesserte Aufzeichnung und Wiedergabe archivierter Konferenzen und schnellere PowerPoint-Konvertierung.

Unterstützung für natives SSL

Die Sicherheit von Acrobat Connect-Konferenzen wurde weiter optimiert. In früheren Versionen wurde Acrobat Connect für sichere Übertragungen getunnelt, was zu einer erhöhten Auslastung führte. Die Anwendung unterstützt jetzt natives SSL, wodurch die Netzwerkleistung erheblich verbessert und Verbindungswartezeiten verringert werden – das System ist nun bis zu zehnmal schneller unter Windows und bis zu vierzehnmal schneller unter Macintosh. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.adobe.com/go/connect_ssl_en.

W3C-Protokollierungsstandards

In der bevorstehenden Version wird Connect Enterprise Server den erweiterten W3C-Standard für das Protokoll-Dateiformat integrieren. Dank der standardisierten Protokollierung können IT-Organisationen nahezu jede Drittanbieter-Anwendung für die Überwachung und Analyse nutzen, sodass Administratoren ihre Connect-Implementierung effizienter warten und unterstützen können.

Unterstützung für externe Materialspeicher

Für Kunden vor Ort ist Connect Enterprise Server jetzt für den Einsatz mit Geräten zur externen Materialspeicherung zertifiziert, zum Beispiel mit Network Attached Storage (NAS)- und Storage Area Network (SAN)-Geräten. Der Materialspeicher kann bei zunehmender Anwenderzahl und Datenmenge flexibel skaliert werden, sodass Ihre Connect-Implementierung weiterhin problemlos von jeder IT-Abteilung gewartet werden kann.

Edge-Server-Clustering

Connect Edge-Server bieten Unternehmen und Organisationen eine sichere und effiziente Alternative zu herkömmlichen Web-Kommunikationslösungen. Zu den Vorteilen von Edge-Servern gehören Stream-Konsolidierung, Cache-Speicherung von Materialien, Netzwerk-Edge-Implementierungen sowie mehr Kontrolle über den Informationsfluss. Kunden können Edge-Server jetzt in Clustern anordnen, um bessere Skalierbarkeit und Systemredundanz zu gewährleisten.

Integration mit PKI-Systemen

PKIs und Client-seitige Zertifikate werden immer häufiger zur Authentifizierung in einer sicheren Umgebung eingesetzt. In dieser Version unterstützt Connect Enterprise die Verwendung der Client-Authentifizierung und von Common Access Cards (CAC).

Unterstützung für LDAP-Paging und LDAPS

Unternehmen und Organisationen, die die Connect Enterprise-Funktion zur Integration von Verzeichnisdiensten nutzen, können Connect jetzt über eine sichere Verbindung mit ihrem LDAP-Server synchronisieren. Mit der zusätzlichen Unterstützung für die seitenweise LDAP-Ergebnisausgabe (Paging) kann nun auch eine große Verzeichnisbasis unkompliziert synchronisiert und importiert werden.

Optionale Verwendung des externen Add-in-Download

Normalerweise laden Anwender das Acrobat Connect-Add-in, das erweiterte Funktionen für Konferenzen bietet, direkt von der Adobe-Website herunter. Organisationen mit privaten Netzwerken oder abgeschlossenen Umgebungen möchten sich zu diesem Zweck möglicherweise nicht auf ein externes Netzwerk verlassen. Connect Enterprise Server-Kunden können diese Funktion nun deaktivieren und das Add-in von lokalen Servern innerhalb des eigenen Netzwerks bereitstellen.

Breeze-Rebranding

Ab dieser Version ist Breeze Teil der Adobe® Acrobat®-Familie. Es gelten jetzt folgende Bezeichnungen:

  • Breeze Meeting ist jetzt Adobe® Acrobat® Connect™ Professional.
  • Breeze Training ist jetzt Adobe® Connect™ Training.
  • Breeze Events ist jetzt Adobe® Connect™ Events.
  • Breeze Presenter ist jetzt Adobe® Presenter.
  • Breeze Communication Server ist jetzt Adobe® Connect™ Enterprise Server.
  • Breeze Edge Server ist jetzt Adobe® Connect™ Edge Server.

Wir haben uns zu dieser Umbenennung entschlossen, um unsere Produkte auf dem wachsenden Markt der Software-Lösungen für die Zusammenarbeit noch besser zu positionieren und unsere strategische Ausrichtung auf diesen Bereich zu bekräftigen. Mit der Zusammenführung dieser Produkte bringen wir erneut zum Ausdruck, wie wichtig die effiziente Erstellung, Verwaltung, Analyse und gemeinsame Nutzung von hochwertigen Inhalten sind – sowohl in Form von Dokumenten als auch bei Konferenzen. Im Informationszeitalter ist die Bedeutung geschäftlicher Informationen für Unternehmen wichtiger denn je, und nicht nur geistiges Eigentum muss gesichert und geschützt werden.

Die Kombination von Acrobat und Breeze ermöglicht eine unkomplizierte, sichere Kommunikation und Zusammenarbeit sowohl asynchron mit Dokumenten als auch in Echtzeit in Web-Konferenzen. Die Acrobat-Familie, zu der neben Acrobat auch Acrobat Connect zählt, bietet eine gemeinsame Lösung für eine Vielzahl von Anforderungen auf dem Gebiet der Kommunikation und Zusammenarbeit.

Upgrade auf Adobe Connect Enterprise Hosted

Alle Anwender des gehosteten Diensts von Breeze 5.1 wurden automatisch auf Adobe Connect Enterprise Hosted 6 aktualisiert. Ihre neue URL lautet http://<meinefirma>.acrobat.com. Ihre bisherige URL mit der breezecentral-Domäne wird unbegrenzt zu Ihrer neuen URL umgeleitet.

Upgrade auf Adobe Connect Enterprise Server

Lizenzierte Anwender von Breeze 4.x und 5.x mit gültigen Wartungsverträgen werden informiert, wie sie das Installationsprogramm für Adobe Connect Enterprise Server 6 über das Online-Lizenzsystem von Adobe erhalten.

Beachten Sie, dass bei einer Upgrade-Installation Ihr vorhandenes Datenbankschema aktualisiert wird. Es wird keine neue Datenbank erstellt.

Eine aktualisierte Version des Premiere-Telefonieadapters ist über die Support-Website für lizenzierte Anwender von Adobe Connect erhältlich. Laden Sie den neuen Telefonieadapter herunter, und installieren Sie ihn als Teil des Upgrade-Prozesses.

Upgrade auf das Acrobat Connect Meeting-Add-in

Diese Version enthält eine neue Version des Add-ins für Acrobat Connect Meeting. Anwender, die das alte Breeze Meeting-Add-in verwenden oder Veranstalter einer Konferenz sind, werden beim erstmaligen Betreten eines Acrobat Connect-Konferenzraums zum Installieren des neuen Add-ins aufgefordert. Wird die Installation in dieser Sitzung nicht durchgeführt, besteht die Möglichkeit, über Flash Player 6 oder höher an der Konferenz teilzunehmen. Das Acrobat Connect Meeting-Add-in kann auch mithilfe des eigenständigen Installationsprogramms installiert werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich bei Adobe Connect Enterprise (Hosted oder Server) an.
  2. Klicken Sie auf den Link „Erste Schritte“ auf der Homepage von Adobe Connect Manager.
  3. Klicken Sie auf den Link „Downloads“.
  4. Klicken Sie im Bereich „Adobe Acrobat Connect Add-in“ je nach Betriebssystem auf Für Windows installieren oder Für Macintosh installieren.

Systemanforderungen

Für Adobe Connect Enterprise Server 6 (lizenziert) wird die Verwendung von Microsoft SQL Server 2005 empfohlen. Microsoft SQL Server 2005 Express Edition wird mit Adobe Connect Enterprise Server ausgeliefert.

Die vollständigen Systemanforderungen und Empfehlungen für das Produkt finden Sie auf der Homepage für Adobe Connect.

Probleme, die in Adobe Connect gelöst wurden

Nachstehend sind einige wichtige Probleme aufgeführt, die in dieser Version behoben wurden, darunter Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. Dies ist jedoch keine vollständige Liste aller implementierten Bugfixes. Eine ausführlichere Liste finden Sie im Adobe Connect Support Center.

Allgemeines

  • Nur Mitglieder der Autoren-Gruppe dürfen das Adobe Presenter-Plug-in herunterladen, um Präsentationen zu erstellen.
  • Die Fehlerbehandlung im Zusammenhang mit dem CSV-Anwenderimport wurde verbessert.
  • Zusätzlich zu LDAP wurde Unterstützung für sicheres (Secure) LDAP hinzugefügt.

Konferenzen

  • Die Verwaltung von Nutzungsrechten für mehrere im Teilnehmerlisten-Pod ausgewählte Anwender wurde ermöglicht.
  • Inhalte der Pods „Chat“, „Hinweise“ und „Fragen und Antworten“ können nun (als Alternative zum manuellen Kopieren und Einfügen) per E-Mail versandt werden.
  • Die Z-Reihenfolge überlappender Fenster beim Wechseln zwischen Layouts wird beibehalten.
  • Das Problem, dass die Bildschirmfreigabe beim Wechseln des Layouts beendet wird, wurde behoben.
  • Im Modell mit benanntem Organisator können Anwender, die auf den Beginn einer Konferenz warten, den Konferenzraum betreten, sobald der Veranstalter eingetroffen ist.
  • Im Modell mit benanntem Organisator wurde die fehlerhafte Konferenzausfallsicherung behoben.

Veranstaltungen

  • Veranstaltungsadministratoren, die zu einer Veranstaltung eingeladen werden, können eingeladene Teilnehmer jetzt zulassen oder ablehnen.
  • Der Fehler, dass E-Mail-Dankschreiben mehrfach gesendet wurden, wenn die Veranstaltung mehrmals besucht oder angezeigt wurde, ist jetzt behoben.

Schulungen

  • Es wurde ein grafischer Hinweis einschließlich einer entsprechenden Meldung hinzugefügt, wenn Materialien im Überprüfungsmodus angezeigt werden.
  • Die Teilnehmeransicht der Studienplan-Seite wurde umgestaltet, um die Bedienbarkeit zu verbessern.
  • Materialien, die aus der Bibliothek für einen Studienplan ausgewählt werden, werden jetzt automatisch in Kurse umgewandelt, um die Nachverfolgung und Berichterstellung zu verbessern.
  • Nachdem der Status eines Kurses mit der Überschreiben-Funktion in „Bestanden“ geändert wurde, wird der Kurs jetzt im Überprüfungsmodus angezeigt und kann nicht erneut absolviert werden.
  • Das Problem, dass in einigen Fällen durch die Zuordnung von Bewertungen zu Ordnern die Verwendung von Ordnern im Studienplan zu fehlerhaften Punktzahlen führt, wurde behoben.
  • Studienplanberichte geben jetzt an, welche Version eines Elements ein Teilnehmer absolviert hat.
  • Es wird jetzt grafisch angezeigt, wenn eine Kopie für Teilnehmer überschrieben wurde.
  • Die Bewertungs-Engine für Studienpläne aktualisiert jetzt den Status bzw. die Punktzahl der Kopie für Teilnehmer auf Studienplanebene jedes Mal, wenn der Studienplanstatus aktualisiert wird. Schulungsverwalter werden gewarnt, dass das Hinzufügen oder Entfernen von Studienplanelementen zu Konflikten in den Kopien der Teilnehmer führen kann.

Berichte

  • Die Berichterstellung steht jetzt auch für benutzerdefinierte Felder zur Verfügung.

Adobe Presenter

Bekannte Probleme

Allgemeines

Das Breeze Meeting-Add-in für Microsoft Outlook wurde für diese Version nicht aktualisiert. Anwender von Adobe Connect Enterprise Hosted sollten ihre Einstellungen für das Outlook-Add-in aktualisieren, damit die neue URL verwendet wird.

[183059] Die Standardgröße für benutzerdefinierte Logos wurde von 275 x 50 Pixel auf 360 x 50 Pixel geändert, wodurch vorhandene Logos verzerrt erscheinen.
Lösung: Benutzerdefinierte Logos sollten an die neue Standardgröße angepasst werden.

[134993] Beim Importieren nicht mit UTF-8 kodierter CSV-Dateien werden High-ASCII- und Double-Byte-Zeichen fehlerhaft angezeigt.
Lösung: Fügen Sie die Kodierung als zusätzlichen Parameter in die URL ein, zum Beispiel http://HOST/admin/administration/user/import?encoding=jis.

[171620] PDF-Dateien werden im Dateibrowser für die Dokumentenfreigabe nicht unterstützt.
Lösung: Verwenden Sie den Pod „Datei-Freigabe“ anstelle des Pods „Dokument-Freigabe“.

[188222] Häufig besuchte Konferenzen, deren Erstellungsdatum einige Wochen zurückliegt, benötigen unter Umständen ein paar Sekunden länger zum Laden, auch wenn der Fortschrittsbalken bereits 100% anzeigt.
Lösung: Speichern Sie die Materialien für die Konferenz, löschen Sie die Konferenz, und erstellen Sie eine neue mit denselben Materialien.

[183159] In Präsentationen wird immer noch „Macromedia Breeze-Präsentation“ angezeigt. Dies bedeutet, dass die Präsentation mit einer älteren Version von Presenter veröffentlicht wurde.
Lösung: Laden Sie die neueste Version von Adobe Presenter herunter, und veröffentlichen Sie die Präsentation erneut.

[185380] Auch wenn sich japanischer oder koreanischer Text in den Pods „Chat“ und „Hinweise“ unter einem deutschsprachigen Betriebssystem mit den richtigen installierten Schriftarten korrekt anzeigen lässt, kann dieser Text nur dann korrekt per E-Mail gesendet werden, wenn das native Betriebssystem verwendet wird.

Macintosh-spezifische Probleme

[181187] Wenn Flash Player 8 installiert ist, bleibt Safari hängen, sobald die Netzwerkverbindung der Konferenz unterbrochen wird.
Lösung: Führen Sie ein Update auf Flash Player 9 durch.

 [185441] Beim Senden von High-ASCII- oder Double-Byte-Text aus dem Hinweis-Pod via E-Mail wird der E-Mail-Nachrichtentext je nach verwendeter Kombination aus Webbrowser und Mail-Client manchmal fehlerhaft angezeigt.
Lösung: Verwenden Sie den Safari-Browser mit Apple Mail.

Dokumentation

Weitere Ressourcen finden Sie online im Adobe Connect Help Resources Center.

Zusätzliche Dokumentation zur Konfiguration von SSL für Adobe Connect Enterprise Server finden Sie unter http://www.adobe.com/go/connect_ssl_en.