Barrierefreiheit
Adobe
Anmelden Datenschutz Mein Adobe

Adobe Connect Versionshinweise

Adobe Connect Enterprise 6, Service Pack 1 – Versionshinweise

In diesem Dokument werden Themen behandelt, die nicht in der Adobe® Connect™-Dokumentation enthalten sind und gegebenenfalls aktualisiert werden können, falls weitere Informationen bekannt werden.

Informationen über Adobe Connect

Die Adobe Connect-Produktfamilie umfasst Adobe Connect Enterprise Server (Lizenzversion) oder Adobe Connect Enterprise Hosted (gehosteter Dienst) sowie drei Module – Adobe Connect Training, Adobe Connect Events und Adobe Presenter –, die die Funktionen von Adobe Acrobat Connect Professional unterstützen und erweitern und so Web-Kommunikationslösungen für Schulungen, Marketing und Vertrieb bereitstellen.

Neue Funktionen in Adobe Connect 6 Service Pack 1

Anwender als Gäste einer Konferenz kennzeichnen

Nicht registrierte Teilnehmer werden jetzt gegenüber dem Meeting-Host gekennzeichnet, sobald sie als Gast einen Konferenzraum betreten möchten. Neben dem Anwendernamen wird der Zusatz „(Gast)“ angezeigt.

Es wird eine Warnung ausgegeben, sobald große Personengruppen zu einer Konferenz eingeladen oder einer Schulung zugeordnet werden.

Um zu verhindern, dass versehentlich eine ganze Organisation einer Konferenz oder einer Schulung zugeordnet wird, erhalten Anwender eine Warnung, sobald bestimmte Vorgänge für mehr als 50 Personen durchgeführt werden. Darunter fällt das Hinzufügen von Anwendern zu bestimmten Nutzungsrechten für Inhalte sowie das Hinzufügen von Teilnehmern zu Schulungen und Konferenzen. Automatische E-Mails sind bei Konferenzen und Schulungen jetzt standardmäßig deaktiviert.

Für Lizenzkunden kann die maximale Gruppengröße mit der Variablen MAX_PERMISSION_SIZE in der Datei custom.ini festgelegt werden.

Änderung der Sommerzeitumstellung

Ab 2007 beginnt die Sommerzeit am zweiten Sonntag im März und endet am ersten Sonntag im November. Diese Änderung wird im Service Pack berücksichtigt.

Upgrade auf Adobe Connect 6 Service Pack 1

Upgrade auf Adobe Connect Enterprise Hosted

Alle Anwender von Adobe Connect Enterprise Hosted erhalten ein automatisches Upgrade auf Service Pack 1.

Upgrade für Adobe Connect Enterprise Server

Lizenzkunden von Adobe Connect Enterprise Server erhalten das Installationsprogramm für Service Pack 1 auf der Website Support für Lizenzkunden. Dabei sollten Sie eine Ausfallzeit einplanen, da die Installation des Service Packs einen Neustart des Servers erfordert.

Vorgehensweise:

  1. Besuchen Sie die Website Adobe Connect Enterprise Server – Support für Lizenzkunden*.
  2. Klicken Sie im Download-Bereich für Adobe Connect auf den Link Adobe Connect 6 Service Pack 1–Installationsprogramm*, um die ZIP-Datei mit dem Installationsprogramm herunterzuladen.
  3. Sichern Sie Ihre custom.ini-Datei. Das Installationsprogramm sichert zwar die Verzeichnisse appserver und comserver, aber nicht diese Datei.
  4. Entpacken Sie die ZIP-Datei, und führen Sie das Installationsprogramm auf allen Connect-Servern aus.
  5. Geben Sie sämtliche durchgeführten Änderungen wieder in die Datei custom.ini (und andere Konfigurationsdateien) ein, und installieren Sie alle selbst erstellten oder geänderten .jar-Dateien erneut.
  6. Nach Abschluss der Installation müssen Sie den Server neu starten. 

Systemanforderungen

Für Adobe Connect Enterprise Server 6 (lizenziert) wird Microsoft SQL Server 2005 unterstützt und empfohlen.

MSDE 2005 wird mit Adobe Connect Enterprise Server ausgeliefert.

Die vollständigen Systemanforderungen und Empfehlungen für das Produkt finden Sie auf der Homepage für Adobe Connect.

Support für Windows Vista und Office 2007

Adobe® Acrobat® Connect Professional wurde vor der Auslieferung mit einer Vorabversion von Microsoft® Windows Vista™ getestet. Derzeit werden umfangreiche Tests von Acrobat Connect Professional mit der Lieferversion von Windows Vista durchgeführt. Im zweiten Halbjahr 2007 wird voraussichtlich ein kostenloses Service Pack mit Client-Unterstützung für Windows Vista bereitgestellt.

Breeze 5.x und frühere Versionen bieten keine Unterstützung für Windows Vista.

Adobe Acrobat Connect Professional und Adobe Presenter wurden vor Microsoft Office 2007 ausgeliefert. Daher führen wir derzeit umfangreiche Tests von Acrobat Connect Professional und Presenter mit der Lieferversion von Office 2007 und den zugehörigen Dateien durch. In der zweiten Hälfte 2007 wird voraussichtlich ein kostenloses Service Pack mit Support für Office 2007 bereitgestellt.

Breeze 5.x und frühere Versionen bieten keine Unterstützung für Office 2007 und zugehörige Dateien.

Probleme, die mit Adobe Connect 6 Service Pack 1 gelöst wurden

Nachstehend sind einige wichtige Probleme aufgeführt, die in dieser Version behoben wurden, darunter Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. Dies ist jedoch keine vollständige Liste aller implementierten Bugfixes. Sofern vorhanden, werden die Fehlernummern aufgeführt.

Allgemeines

  • [193278] Das Performance-Problem beim Aufrufen der XML API: com.macromedia.breeze.training.DAL.getUserCurriculumTranscript wurde gelöst.

Konferenzen

  • [190436] Das Problem, bei dem neue Konferenzen, die mithilfe von angepassten Vorlagen erstellt wurden, keinen Inhalt laden konnten, wurde gelöst.
  • [191106] Das Problem, bei dem Anwender in privaten Konferenzräumen nicht korrekt aufgeführt werden, wenn die automatische Rollen-Übertragung aktiviert ist, wurde behoben.

Schulungen

  • [192932] Der Fehler ‘request not processed’ (Anforderung nicht verarbeitet) beim Klicken auf Informationsseiten in einer Präsentation, FLV- oder SWF-Datei in einem Lehrplan wurde behoben.
  • [188113, 184624, 179233] Die inkonsistenten Abschlussanforderungen für Anwender beim Bearbeiten aktiver Lehrpläne wurden behoben.
  • [193367] Das Problem mit Lehrplänen, das zu fehlerhaften abgeschlossenen Kopien führte, wurde gelöst.
  • [187385] Das Problem, dass sich Kursteilnehmer dauerhaft im Überprüfungsmodus befanden, nachdem ein Schulungsleiter den Teilnehmerstatus auf „Nicht teilgenommen“ gesetzt hatte, wurde gelöst.
  • [190262] Die falsche Fehlermeldung beim Einrichten der Teilnahmevoraussetzungen wurde behoben.
  • [192722] Probleme mit SSL-Konten, die auf der Lehrplan-Informationsseite den Zugriff auf Kursdetails verhinderten, wurden gelöst.

Inhalt

  • [194319] Probleme bei der Veröffentlichung von Updates für bereits vorhandene Adobe Presenter-Inhalte wurden gelöst.

Berichte

  • [192674] Das Problem mit der Ausgabe falscher Ergebnisse in Berichten, die im Übersichtsmodus und nach Anwendern erstellt wurden, wurde gelöst.
  • [189561] Ein nach Folien sortierter Bericht wird jetzt standardmäßig nach Foliennummern sortiert.
  • [192507] Die Änderung, nach der Meeting-Berichte von Acrobat Professional keine zusammengefassten Details der Testantworten von Adobe Presenter enthielten, wurde rückgängig gemacht.

Bekannte Probleme

[193263] Beim Einsatz von Internet Explorer 7 erhalten Anwender nach dem Upload einer umfangreichen PowerPoint-Präsentation mitunter die falsche Fehlermeldung, dass die Konvertierung nicht erfolgreich war.
Problemlösung: Laden Sie eine aktualisierte Version des Acrobat Connect Add-ins für Windows (Version: win 7_0_455_0) herunter. Diese Version des eigenständigen Add-in-Installationsprogramms ist auch im Service Pack 1 für Lizenzkunden enthalten.
Installationsschritte:

    1. Melden Sie sich bei Adobe Connect Enterprise an.
    2. Rufen Sie das Upgrade-Installationsprogramm über den Link Erste Schritte auf der Homepage für Adobe Connect Manager auf.
    3. Klicken Sie auf den Link Downloads.
    4. Klicken Sie im Bereich Adobe Acrobat Connect Add-in auf den Link Installation Windows*.

Dokumentation

Weitere Ressourcen finden Sie online im Adobe Connect Help Resources Center.

Zusätzliche Dokumentation zur Konfiguration von SSL für Adobe Connect Enterprise Server finden Sie unter http://www.adobe.com/go/connect_ssl_en*.

Wichtige Support-Themen

 

Weitere Themen zu Connect

Wählen Sie eine Kategorie.

Support anfordern

 

Weitere Ressourcen für Connect

 

Feedback