Funktionen

Gerätediagramme.

Erfahren Sie mehr über die Menschen hinter den Geräten, indem Sie sowohl deterministische als auch probabilistische Methoden zur Geräteverknüpfung nutzen. Erstellen Sie per Profilverknüpfung ein Gerätediagramm unter Verwendung von eingegebenen Daten aus erster Hand. Erhöhen Sie mit Adobe Experience Cloud Device Co-op den Umfang Ihrer Aktivitäten. Oder erweitern Sie Ihre Reichweite mit einem externen Gerätediagramm.


Größere Reichweite. Größere Zielgruppen.

Die heutige Werbetechnologie macht es leicht, personalisierte Botschaften auf die gewünschten Geräte zu bringen. Aber nicht Geräte kaufen Produkte, sondern Menschen. Sie müssen diese Menschen auf all ihren Geräten erreichen, um einheitliche Botschaften und zusammenhängende Erlebnisse bereitzustellen. 

In einem Gerätediagramm können Sie IDs zuordnen, um auf diese Weise Gerätegruppen zu definieren und diese dann mit einer Person oder einem Haushalt zu verknüpfen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Geräte Ihrer Kunden und können größere Zielgruppensegmente in Echtzeit ansprechen. Und Sie können angepasste und konsistente Erlebnisse für jede Interaktion erzeugen – unabhängig vom Bildschirm.

Darauf kommt es an.

Profilverknüpfung.
Erstellen Sie Ihr eigenes deterministisches Gerätediagramm unter Verwendung von Quellen aus erster Hand, wie CRM-Datensätzen oder Online-Authentifizierungsverfahren.

Externe Gerätediagramme.
Arbeiten Sie mit externen Partnern zusammen, um deren Daten auf Geräteebene mit probabilistischen oder deterministischen Verknüpfungsmethoden einzubinden.

Adobe Device Co-op.
Ermitteln und teilen Sie Geräteverknüpfungsdaten von anderen Adobe-Kunden, die an Device Co-op teilnehmen.

Weitere Informationen zu Gerätediagrammen in Adobe Audience Manager.

Entdecken Sie das Potenzial der Geräteverknüpfung.

Erfahren Sie in unserer Hilfe, wie Sie mit Gerätediagrammen Geräte miteinander verknüpfen und konsistente Erlebnisse erzielen.

Weitere Informationen

So funktioniert's: Verfolgen Sie Zielgruppen über verschiedene Geräte hinweg.

Erfahren Sie in diesem Video-Tutorial, wie Sie mit Adobe Device Co-op Zielgruppen über verschiedene Geräte hinweg im Blick behalten.

Video ansehen

Ergänzende Funktionen.

Identitäts-Management.

Legen Sie fest, wie Geräte zusammengefügt werden – entweder pro Anwender oder pro Haushalt –, um Targeting-Parameter zu konzentrieren oder zu erweitern. Basierend auf den von Ihnen festgelegten Profilregeln können Sie Identitäten verwalten und ein konsistentes, geräteübergreifendes Erlebnis bereitstellen.

Datenerfassung.

Integrieren Sie Online- und Offline-Daten aus Markeninteraktionen und -kontakten über Touchpoints hinweg, einschließlich CRM, Kunden-IDs, Callcenter, Points-of-Sale, Geräte im Internet der Dinge, Set-Top-Boxen und mehr.

Datenschutzeinstellungen.

Verwenden Sie integrierte Vorgaben, damit Daten nur in Einklang mit Datenschutz- und Benutzervereinbarungen verwendet werden. Legen Sie fest, wie Daten genutzt und welche Datenquellen und -ziele mit personenbezogenen Daten verknüpft werden können.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Audience Manager Ihrem Unternehmen helfen kan.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Audience Manager Ihrem Unternehmen helfen kan.