Asymptote-Dateien.

Asymptote ist eine Programmiersprache, mit der Vektorgrafiken beschrieben werden. Asymptote-Dateien verwenden Code für die Erstellung technischer Bilder, die sich anschließend in andere Formate wie z. B. EPS oder PDF exportieren lassen. Erfahre, wie Asymptote entstanden ist und wie die Sprache funktioniert.

Asymptote – Marquee

Inhalt.

 

  • Was ist eine Asymptote-Datei?
     
  • Geschichtlicher Hintergrund
     
  • Wie verwende ich eine Asymptote-Datei?
     
  • Was sind die Vor- und Nachteile von Asymptote?
     
  • Wie öffne ich eine Asymptote-Datei?
     
  • Wie erstelle und bearbeite ich eine Asymptote-Datei?
     
  • Häufig gestellte Fragen zu Asymptote-Dateien

 

 

Was ist eine Asymptote-Datei?

Asymptote-Dateien funktionieren anders als standardmäßige Bilddateien. Mit dieser Vektorgrafiksprache können Anwender Grafiken auf Basis eines mathematischen, koordinatenbasierten Grundgerüsts erstellen.

 

Das Asymptote-Format eignet sich gut für technische Zeichnungen sowie für mathematische Diagramme und Abbildungen. Bilder, die mit dieser Programmiersprache erstellt wurden, können in gängigere Dateiformate wie PostScript, EPS, PDF, SVG, WebGL oder PRC exportiert werden.

 

Asymptote-Dateien kommen nicht sehr häufig vor. Du erkennst sie an der Erweiterung „.asy“.

 

 

Geschichtlicher Hintergrund.

Das Asymptote-Format wurde 2004 von Andy Hammerlindl, John C. Bowman und Tom Prince entwickelt. Inspiriert wurde das Format von einem Zeichenprogramm namens MetaPost.

 

Asymptote ist unter der GNU Lesser General Public License kostenlos nutzbar. Die Vektorgrafiksprache läuft unter Microsoft Windows, Unix und macOS und ist auch in Webbrowsern ausführbar.

 

Mit einem LaTeX-Programm kannst du innerhalb von Asymptote-Dateien Beschriftungen und Gleichungen setzen und so konsistente Dokumente sicherstellen. Mit Asymptote kannst du 2D-Vektorgrafiken für Formate wie PostScript und PDF generieren. Auch die Einbettung von 3D-WebGL-Grafiken in HTML-Dateien ist möglich.

 

 

Wie verwende ich eine Asymptote-Datei?

Asymptote ist eine Vektorgrafiksprache und damit kein richtiges Dateiformat. Asymptote-Dateien eignen sich für:

 

Erweiterte technische Zeichnungen.

Asymptote-Dateien verwenden Code zur Darstellung mathematischer Diagramme und Graphen. Du kannst auch einfache Illustrationen in mehreren Farben erstellen, z. B. das Yin-Yang-Symbol.

 

3D-Vektorgrafiken.

Mit dem Asymptote-Format lassen sich 3D-Bilder generieren und einbetten. So können beispielsweise WebGL-Grafiken in HTML-Dateien eingebettet werden oder PRC-Grafiken in PDF-Dateien.

 

Weitere Vektorformate entdecken

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von Asymptote?

Wie andere Formate auch ist Asymptote für manche Nutzungsszenarien besser und für andere weniger gut geeignet. Hier sind ein paar Vor- und Nachteile von Asymptote-Dateien.

 

Vorteile von Asymptote-Dateien.

  • Mit Asymptote lassen sich äußerst präzise technische Zeichnungen erstellen, denen ein koordinatenbasiertes Grundgerüst zugrunde liegt. Das Format eignet sich insbesondere für mathematische und wissenschaftliche Bilder.
 
  • Die Vektorgrafiksprache ist für Einsteiger leicht zugänglich und kann sogar im Webbrowser ausgeführt werden. Zudem ist die Nutzung kostenlos. Es fallen keine Abo-Gebühren an.
 
  • Asymptote-Zeichnungen können in viele Formate konvertiert werden, z. B. PostScript, PDF, SVG und WebGL.

 

Nachteile von Asymptote-Dateien.

  • Um eine Asymptote-Datei erstellen zu können, muss man mit Code und Befehlen vertraut sein. Anwender benötigen daher ein gewisses technisches Know-how.
 
  • Das Öffnen und Verstehen des Codes in einer Asymptote-Datei kann schwierig werden, wenn du wenig Erfahrung damit hast. Dann ist es unter Umständen nicht sinnvoll, deine Asymptote-Dateien mit anderen zu teilen.
 
  • Statt Pixeln basieren Asymptote-Vektorgrafiken auf mathematischen Gleichungen und Koordinaten. Das ASY-Format eignet sich daher nicht für hochwertige Digitalfotos.

 

 

Wie öffne ich eine Asymptote-Datei?

Führe die folgenden Schritte aus, um eine Asymptote-Datei zu öffnen:

 
  1. Installiere die Asymptote-Software für Microsoft Windows, macOS oder Unix.
     
  2.  Sobald die Installation abgeschlossen ist, doppelklicke auf den Namen der gewünschten Datei, um sie auf deinem Computer zu öffnen.
     
  3. Asymptote-Zeichnungen lassen sich eventuell leichter öffnen, wenn man sie vorher in ein anderes Format wie PDF exportiert. 
     
  4. Mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den Namen der gewünschten Datei. Wähle „Öffnen mit“.
     
  5. Wähle in der angezeigten Liste ein Programm aus, mit dem du die Datei öffnen kannst.

 

 

Wie erstelle und bearbeite ich eine Asymptote-Datei?

Führe folgende Schritte aus, um eine Asymptote-Datei zu erstellen:

 

  1. Installiere die Desktop-Software für Asymptote auf deinem Computer. Oder starte Asymptote Web Application in deinem Webbrowser.

  2. Gib den Code und die Befehle ein, die zur Erstellung deiner technischen Vektorgrafik notwendig sind.
     
  3. Wähle eine Ausgabeoption (z.B. PDF), und lade dein Bild herunter.
     
  4. Je nachdem, für welche Ausgabeoption du dich entschieden hast, kannst du deine neue Datei in einem Bildbearbeitungs-Programm wie Adobe Photoshop öffnen.

 

 

Häufig gestellte Fragen zu Asymptote-Dateien.

Welche Bilder kann man mit Asymptote erstellen?

Asymptote wird primär für hochpräzise mathematische Diagramme und Graphen verwendet. Rasterformate wie JPEG und PNG eignen sich besser für Fotos. Da Asymptote-Dateien mehrere Farben unterstützen, kann man sie auch für einfache Illustrationen verwenden.

 

Ist die Arbeit mit Asymptote einfach?

Die Grafikerstellung mit Asymptote fällt Anwendern leichter, die bereits Programmiererfahrung haben. Die Asymptote-Sprache erstellt nämlich Vektorgrafiken anhand von Code und Befehlen, die du definierst. Wenn du dich einmal mit den Grundlagen vertraut gemacht hast, ist die Arbeit mit Asymptote Web Application relativ einfach.

 

Was ist der Unterschied zwischen Asymptote und JPEG?

Asymptote zählt zu den Vektorformaten. JPEG ist ein Rasterformat. Vektorgrafiken werden aus mathematischen Gleichungen aufgebaut, Rasterbilder hingegen aus Pixeln. Vektorformate werden meist für Illustrationen, Logos oder Diagramme verwendet, die auf verschiedene Größen skaliert werden müssen. Rasterformate eignen sich im Allgemeinen besser für Fotos und Web-Grafiken.

 

Können Asymptote-Zeichnungen 3D-Formen enthalten?

Mit dem richtigen Code und den passenden Befehlen kannst du mit Asymptote Formen in 2D oder 3D gestalten. Erfahrene Anwender erstellen damit sogar komplexe Graphen mit mehreren Datensätzen.

 

Ist die Erstellung von Grafiken mit Asymptote gebührenpflichtig?

Die Asymptote-Software kann unter der GNU Lesser General Public License kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Außerdem gibt es das kostenlose Web-Programm Asymptote Web Application.

Ähnliche Dateiformate.

SVG-Grafik

SVG.

Dieses Vektorformat wurde für 2D-Grafiken entwickelt.

STL-Grafik

STL.

Lerne diese beliebte Option für 3D-Modelle und 3D-Druck kennen.

EPS-Grafik

EPS.

Dieses Format ist eine gängige Ausgabeoption für Asymptote-Dateien.

DWG-Grafik

DWG.

Entdecke ein weiteres Format für 2D- und 3D-Grafiken.

Hole dir Adobe Illustrator.

Gestalte Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,99 € pro Monat.