Wie du in Adobe Premiere Pro und Premiere Rush die Videogröße änderst.

Lerne, wie du mit diesen vielseitigen Videobearbeitungsprogrammen die Videogröße bearbeitest, und probiere es dann selbst aus, z. B. bei Spielfilmen oder bei Clips für Social Media.

Zugeschnittenes Bild einer Person, die in einem Blumenfeld steht und ein Mobiltelefon verwendet, das das ungeschnittene Bild überlagert, das auf dem Mobiltelefon sichtbar ist

Tools und Steuerelemente zum Ändern der Videogröße für beliebige Projekte.

Selbst wenn dein Workflow in erster Linie atemberaubende Filme im Widescreen-Format beinhaltet, musst du möglicherweise dieselben Aufnahmen für eine Snapchat-Werbung, einen TikTok-Post oder eine Instagram-Story in ein vertikales Video schneiden. Die Möglichkeit zum Zuschneiden von Videos für verschiedene Szenarien ist eine wichtige Aufgabe, ganz gleich, ob du an einem iOS- oder Windows-Desktop oder von unterwegs arbeitest, indem du die Bearbeitung auf einem Mobilgerät wie einem iPhone vornimmst.

 

Unabhängig von den benötigten Videoabmessungen bieten sowohl Adobe Premiere Pro als auch Premiere Rush benutzerfreundliche Tools zur Änderung der Videogröße, mit deren Hilfe du Projekte für beliebige Seitenverhältnisse bearbeiten kannst.

Das Bearbeitungsmenü von Adobe Premiere Pro überlagert über einem Bild eines Leuchtturms an einem felsigen Hang neben einem Ozean
Adobe Premiere Pro

Ändere die Größe deines Projekts mit diesem branchenführenden Videoeditor.

Mit diesen Video-Tools in Premiere Pro kannst du deine Clips anpassen und als vereinheitlichte Sequenz bearbeiten.

 

1. Öffne eine Sequenz: Wähle im Menü „Datei“ die Option „Neu › Sequenz“ aus.

 

2. Lege das Seitenverhältnis fest: Lege auf der Registerkarte mit den Einstellungen deiner Sequenz die Frame-Breite und -Höhe fest. Daraufhin generiert Premiere Pro das Seitenverhältnis.

 

3. Importiere deine Clips: Verschiebe per Drag & Drop Videodateien in das Schnittfenster oder füge sie aus deiner Asset-Bibliothek hinzu.

 

4. Passe die Frame-Größe an: Wenn die Videoauflösung zwischen Clips nicht konsistent ist, wechsle zu den Sequenzeinstellungen und passe die Frame-Größe (Breite und Höhe) deines Clips an den Rest des Projekts an.

 

5. Überprüfe die Skalierung: Nachdem du die Größe der Video-Clips geändert hast, ist möglicherweise nur ein Teil der Aufnahmen sichtbar. Wenn dies der Fall ist, bearbeite die Skalierung im Menü „Effektsteuerung“, um die Skalierung zu vergrößern oder zu verkleinern, sodass sie mit der vergrößerten oder verkleinerten Frame-Größe übereinstimmt.

 

In Premiere Pro kannst du auch Letterboxing hinzufügen. Dabei handelt es sich um schwarze Streifen über und unter dem Video oder an seinen Seiten. Du kannst auch Pan & Scan-Effekte auf deine Clips anwenden, um die Position und Skalierung von Videos in einem beliebigen Projekt anzupassen. Informiere dich im Premiere Pro-Benutzerhandbuch über diese Tools und erfahre mehr über die Arbeit mit Clips mit verschiedenen Seitenverhältnissen.

 

Beachte, dass du möglicherweise mit großen Dateigrößen in Projekten in Premiere Pro arbeiten musst. Du kannst in Adobe Media Encoder Video-Clips komprimieren, um kleinere Videodateien zu erhalten, damit deine Projekte in Premiere Pro schneller verarbeitet werden können.

Transparente Form eines Mobiltelefons, die das Bild eines Surfers überlagert
Adobe Premiere Rush

Ändere die Videogröße unterwegs.

Wenn du lieber auf Mobilgeräten arbeitest, bietet Premiere Rush ein Werkzeug zum Ändern der Videogröße und einen Editor, den du immer dabei hast.

 

Stelle vor dem Posten deines Videos sicher, dass du die richtige Seitenverhältniseinstellung ausgewählt hast. Du kannst auf der Werkzeugleiste am unteren Bildschirmrand zwischen einem horizontalen YouTube-Video (16:9), einem vertikalen IGTV-Projekt (9:16) und einem eher quadratischen Videoformat (4:5 oder 1:1) wählen. Führe dann folgende Schritt aus:

 

1. Tippe auf das Plus-Symbol (+), um Video-Clips auszuwählen und sie deiner Timeline hinzuzufügen.

 

2. Sobald sich die Clips in deiner Timeline befinden, tippe doppelt auf den Clip, um die Transformiereneinstellungen zu öffnen.

 

3. Die Füll- oder Anpassungsoptionen füllen automatisch den Bereich des ausgewählten Seitenverhältnisses oder passen das gesamte Video an den Rahmen an. In Leerräumen werden schwarze Balken hinzugefügt.

 

4. Passe die horizontale oder vertikale Positionierung eines Clips an, um sicherzustellen, dass sich die Motive des Videos im Rahmen befinden, oder um die Position des gesamten Videos im Rahmen anzupassen.

 

5.In diesem Menü kannst du Clips auch um 180 Grad in beide Richtungen drehen oder sie horizontal oder vertikal spiegeln.

 

6. Skaliere die Höhe oder Breite eines Clips unabhängig voneinander oder wähle „Verschluss-Skala“ aus, um die Höhe und Breite eines Clips parallel anzupassen.

 

7. Zuletzt kannst du den oberen, unteren, rechten und linken Rand beliebiger Clips in der Timeline zuschneiden.

 

Hinweis: Wenn du eine Größenänderung mit Premiere Rush auf einem Desktop vornehmen möchtest, weichen die Schritte leicht ab.

Das Adobe Premiere Rush-Menü „Zum Ziel exportieren“ überlagert das Bild einer Person neben einem Lagerfeuer am Strand

Fragen zum Ändern der Videogröße

Welche Dateitypen werden in Premiere Pro und Premiere Rush unterstützt?

Eine vollständige Liste aller unterstützten Dateiformate findest du im Adobe Help Center, beide Programme unterstützen jedoch häufig verwendete Dateitypen wie MOV, MP4 (MPEG-4), HEVC, GIF-Animationen, WAV, MP3 und viele weitere.

 

Kann ich Videos mit geänderter Größe direkt in sozialen Medien teilen?

Premiere Rush bietet die Möglichkeit, Videos direkt über dein Mobilgerät auf YouTube, Facebook, TikTok, Instagram und Behance zu teilen. Bei Premiere Pro kannst du Vorgaben für Twitter, Facebook, Vimeo und YouTube auswählen und den Export mit dem Adobe Media Encoder durchführen.

Adobe Premiere Pro besser nutzen.

Erstelle auf praktisch jedem Gerät beeindruckende Videos – für Film, Fernsehen und das Web.

Das könnte dich auch interessieren:

Smartphone, Tablet und Laptop nebeneinander mit der gleichen Videobearbeitungs-Software

Videoformat zuschneiden leicht gemacht.

Erfahre, wie du deine Video-Clips zuschneiden und ihre Größe anpassen kannst, um das gewünschte Seitenverhältnis zu erreichen.

 

Person fügt einem Video Ton hinzu mit Adobe Premiere Pro

Ein Leitfaden für die Wahl der richtigen Videoformate.

Ermittle das beste Videoformat zum Streamen, Downloaden oder Speichern auf der Festplatte.

Collage einer Frau beim Posieren vor der Kamera

Erstelle eine Instagram Story mit den Vorlagen von Adobe Premiere Rush.

Passe das Seitenverhältnis an und wende originelle Vorlagen an, um perfekte Videos für deine Instagram Story zu erstellen.

Fehlerhafter Bildschirm mit Bildrauschen aus zufälligen bunten Pixeln

Videoauflösung: Leitfaden für Einsteiger.

Erfahre mehr über Videoauflösung und finde heraus, wie du die richtige Einstellung für dein Projekt auswählst – von HD bis 8K.

Hole dir Adobe Premiere Pro.

Produziere hochwertigen Content mit dem Branchenstandard für professionellen Videoschnitt.

7 Tage kostenlos, danach 23,99 € pro Monat.