Wandle Video-Clips in GIF-Dateien um.

Ob für eine Produktdemo in Dauerschleife oder für ein lustiges Meme für Social Media: Hier erfährst du, wie du mit Adobe Premiere Pro eine animierte GIF-Datei erstellst.

Was ist eine GIF-Datei?

GIF (Graphics Interchange Format) ist ein Bildformat wie JPEG oder PNG, das sowohl animierte als auch statische Grafiken unterstützt. Ähnlich wie Videoformate kann eine GIF-Datei eine Serie von Standbildern in schneller Reihenfolge anzeigen, sodass der Eindruck von Bewegung entsteht. Anders als viele andere Videoformate lassen sich GIF-Dateien jedoch ohne spezielle Software wiedergeben. Da es sich um Web-basierte Bilddateien handelt, können sie ohne Aufwand mit Freunden und Verwandten geteilt werden. GIF-Dateien unterstützen kein Audio und werden automatisch in Schleife wiedergegeben. Die Wiedergabe fängt automatisch immer wieder von vorn an. Damit sind GIF-Dateien eine einfache Methode, stumme Animationen für Websites zu gestalten.

 

Erstelle GIF-Dateien, die Eindruck hinterlassen.

Im Web werden viele GIF-Maker und GIF-Converter angeboten. Viele von ihnen versehen die GIF-Datei jedoch mit einem Wasserzeichen und bieten wenig Kontrolle über das Ergebnis. Mit den Werkzeugen in Premiere Pro hingegen kannst du jedes Video schnell und einfach in eine GIF-Datei umwandeln und genau die Animation erzeugen, die du dir vorgestellt hast.

 

Bearbeite deine Clips, und erstelle eine Dauerschleife.

Erstelle lustige GIF-Dateien mit einem Ausschnitt aus deiner Lieblings-Fernsehsendung, oder bearbeite ein künstlerisches Cinemagramm. Premiere Pro unterstützt dich bei der Gestaltung deiner Clips, bevor du sie als GIF exportierst. Schneide deinen Video-Clip und spiele einen Teil rückwärts ab, sodass eine interessante Schleife entsteht. Oder bearbeite die Farben und wende hochwertige Video-Effekte an, um die Originalaufnahme zu verändern.

Video in Adobe Premiere Pro mit Text versehen

Füge animierten Text hinzu.

Verleihe deinen GIF-Dateien mit animiertem Text das gewisse Etwas. Über das Bedienfeld „Essential Graphics“ kannst du Song-Texte, Intro-Titel oder Untertitel für deine Memes direkt zur Datei hinzufügen. Farbe, Schriftart und Erscheinungsbild des Texts lassen sich beliebig anpassen. Durch Animation wird der Text zum passenden Zeitpunkt eingeblendet.

 

Exportiere deine GIF-Datei.

Das Exportieren einer GIF-Datei ist genauso einfach wie Speichern. Reduziere die Frame-Rate (fps), um die Dateigröße zu verringern. Die meisten Videos verwenden eine Frame-Rate von 24 fps. Je nachdem, wo du deine GIF-Datei teilen oder posten willst, ist auch eine niedrigere Frame-Rate wie 15 fps möglich. Dadurch wird die Qualität der finalen Datei reduziert, und die Wiedergabe kann etwas ruckeln. Der Vorteil aber ist, dass sich eine kleinere Datei einfacher teilen lässt.

So erstellst du eine GIF-Datei.

Schritt

Importiere einen Clip.
Öffne in Premiere Pro eine Videodatei in einem Format wie MOV oder AVI.

Schritt

Wähle Start und Ende für das GIF.
Lege den Zeitpunkt für den Start und das Ende deiner GIF-Animation im Schnittfenster fest.

Schritt

Bearbeite den Clip.
Wende Effekte an. Füge animierten Text hinzu. Oder dupliziere den Clip und spiele den duplizierten Teil rückwärts ab, um eine perfekte Schleife zu erstellen.

Schritt

Optimiere die Dateigröße.
Passe deine Auswahl vor dem Speichern an. Wenn du ein hochwertiges 4K-Video von deinem Smartphone verwendest, reduziere die Frame-Rate, um die Dateigröße zu verringern. So kannst du die Datei leichter auf Social Media teilen.

Schritt

Exportiere die Datei als GIF.
Wähle „Datei > Exportieren > Medien“ und das Format „GIF“.

Hebe deine GIF-Dateien auf das nächste Level.

Mit diesen Tutorials und Tipps machst du dich mit den Grundlagen von Premiere Pro vertraut und lernst die Kunst der GIF-Erstellung.

Video in Adobe Premiere Pro mit einem Titel versehen

Beginne mit dem Bedienfeld „Essential Graphics“.

Nimm dir einen Moment Zeit, um den Arbeitsbereich „Grafiken“ und das Bedienfeld „Essential Graphics“ in Premiere Pro kennenzulernen. Erfahre, wie du Titel, Grafiken und Animationen erstellst, und wende deine neuen Kenntnisse auf deine nächste GIF-Datei an.

 

Entdecke Animationsvorlagen.

Motion-Graphics-Templates (MOGRT) oder Animationsvorlagen werden in Adobe After Effects oder Premiere Pro erstellt. Sie enthalten Grafiken wie anpassbare Titelanimationen oder Video-Effekte, die du in Premiere Pro als Vorlage für deine GIF-Dateien verwenden kannst.

Gestalte Cinemagramme.

Cinemagramme sind eine Kombination aus Standbildern und Videos: ein Großteil der Szene bleibt statisch, während sich ein kleiner Bereich dezent bewegt. Entdecke diese Kunstform, und speichere deine Cinemagramme als GIF-Datei zum einfachen Teilen im Web.

 

Teile dein Werk in Social Media.

Wenn du deine GIF-Datei in Premiere Pro fertiggestellt hast, kannst du sie speichern und auf Social Media posten. Exportiere bestimmte Sequenzen, und lege die optimalen Einstellungen zum Teilen im Web fest.

Adobe Premiere Pro besser nutzen.

Erstelle auf praktisch jedem Gerät beeindruckende Videos – für Film, Fernsehen und das Web.

Das könnte dich auch interessieren:

Hochwertiges Mikrofon für die Aufnahme von ASMR

ASMR-Video für YouTube erstellen.
ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) ist eine erfolgreiche Methode zur Entspannung. Lerne, wie du ein professionelles ASMR-Video für YouTube erstellst.

Bild einer Person, die in einen Gezeitentümpel am Strand taucht, mit der Videobearbeitungsleiste über dem Bild

Wie kann ich ein Video schneiden?

Lerne, wie du deine Aufnahmen mit Adobe Premiere Pro in packende Sequenzen schneidest.

 

Foto einer Videodatei mit blauem Ozean, die bearbeitet wird

Teile ein langes Video in kleine Clips auf.

Mit Adobe Premiere Rush kannst du kurze, provokative Clips erstellen, um mit deinen Videos Eindruck zu hinterlassen.  

Hole dir Adobe Premiere Pro.

Produziere hochwertigen Content mit dem Branchenstandard für professionellen Videoschnitt.

7 Tage kostenlos, danach CHF 23.70 pro Monat.