Adobe Campaign wird laufend aktualisiert und weiterentwickelt – hier finden Sie Informationen zu den Neuerungen

Bei Adobe Campaign stehen Ihnen die neuen Features immer sofort nach ihrer Freigabe zur Verfügung. Informieren Sie sich über Neuerungen.

Unsere besonderen Ankündigungen vom Adobe Summit 2018

Wir freuen uns, die Veröffentlichung vonAdobe Campaign Standard 18.3beim Adobe Summit bekanntgeben zu dürfen. Hier finden Sie einige zusätzliche Funktionen, die beim Summit 2018 vorgestellt wurden und mit denen Sie sich von der Konkurrenz abheben und besser mit Ihren Kunden Kontakt halten können.

Erleben Sie Adobe Campaign 18.3 in Aktion
Adobe Campaign in Microsoft Azure
90 % der Fortune 500-Unternehmen vertrauen Microsoft Azure aufgrund seiner Skalierbarkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit bei kritischen Geschäftstätigkeiten. Wir möchten Ihnen mitteilen, dass ausgewählte Kunden in Kürze Adobe Campaign in Azure ausführen können.

Der neue Creative Designer.
Der neue Creative Designer von Adobe Campaign bietet vollständig integrierte E-Mail-Erstellung in Campaign zur schnellen und problemlosen visuellen Erstellung von ansprechenden, individuell personalisierten E-Mails, ohne dass Sie auch nur eine Zeile Code schreiben müssen. Dank seiner leistungsstarken Drag-and-Drop-Schnittstelle hilft der Creative Designer bei der E-Mail-Erstellung, egal ob die Anwender bei null anfangen oder bereits bestehende Inhaltsfragmente oder Vorlagen nutzen.

E-Mail-Skalierung und -Zustellung
Wir überarbeiten zurzeit unsere E-Mail-Funktionen, um es Ihnen zu ermöglichen, E-Mails im großen Maßstab schnell, zuverlässig und personalisiert zu versenden. Neue Funktionen sind unter anderem: Versandmethoden zur Anpassung von E-Mail-Einstellungen in Echtzeit basierend auf Feedback von ISPs, verbesserte Sichtbarkeit von Sendestatus und Fehlerdiagnose und automatisches IP-Warming, um den Bedarf an Hochlaufzeit und manueller Überwachung zu verringern.

 

 

Adobe Campaign Standard 18.3

Mehrsprachiges Push-Messaging

Die mehrsprachige Schnittstelle, die bereits für die Kanäle E-Mail und SMS besteht, ist jetzt auch im Push-Kanal verfügbar, sodass Sie Ihre Kunden besser in der von ihnen bevorzugten Sprache ansprechen können.

Verbesserung von Transaktions-Messaging

Zusätzlich zu vorkonfigurierten Feldern erlaubt Transaktions-Messaging es Ihnen, eigene Daten in Adobe Campaign Standard zu verwenden, um den Inhalt Ihrer Nachrichten weiter anzureichern und zu personalisieren.

Datenschutzwerkzeuge

Die DSGVO bietet eine Gelegenheit, durch verbesserte Transparenz bei der Nutzung von Daten das Vertrauen zu stärken – durch schnelle und automatische Verarbeitung von Anfragen von Datensubjekten. Adobe liefert standardisierte Werkzeuge, die Ihnen dabei helfen, die Verarbeitung von Zugriffs- und Lösch-Anfragen von Datensubjekten zu vereinfachen.

Creative Designer für E-Mail (Beta)

Der Creative Designer bietet ein vollständig integriertes Drag-and-Drop-Erlebnis zum Erstellen von E-Mails, das Ihnen die schnelle und problemlose visuelle Erstellung von individuell personalisierten E-Mails ermöglicht – ohne eine Zeile Code schreiben zu müssen.

Adobe Campaign Standard 18.2

Anreicherungsaktivität

Die neue Workflow-Aktivität „Anreicherung“ ermöglicht die Nutzung eingehender Transitionen und den Abschluss von Ausgabetransitionen mit zusätzlichen Daten. Wenn Sie Ihre Kampagnen auf bestimmte Profile ausrichten, können Sie zusätzliche Daten einbeziehen, die nicht in der Datenbank gespeichert sind (und beispielsweise aus einer importierten Datei stammen).

Verwaltung großer Abonnementzahlen

Mithilfe der Workflow-Aktivität „Anmeldedienste“ können Sie jetzt mit einer Liste mit Profilen die Abonnements für mehrere Dienste einrichten oder beenden. Importieren Sie hierfür eine Datei, die die Profile und für jedes Profil die Methode sowie den Dienst enthält. Die Aktivität „Anmeldedienste“ kann diese Informationen verarbeiten und dynamisch auf alle Abonnement-Abschlüsse und -Beendigungen Ihrer Profile anwenden.

Adobe Campaign Standard 18.1

Reporting für die Ermüdungsverwaltung

Dieser dedizierte konfigurierbare Bericht zeigt die Auswirkungen der Ermüdungsregeln auf E-Mail-, Push-, SMS- und Direkt-Mail-Sendungen in einem bestimmten Zeitraum. Durch diese Übersicht können Marketer alle miteinander in Konflikt stehenden Kampagnen auf einen einzigen Blick erkennen. Dies ermöglicht es ihnen, Marketing-Kampagnen entsprechend zu planen und Nachrichten zu priorisieren.

Berichtfreigabe für dynamisches Reporting

Mit der Berichtfreigabe können Sie Adobe Campaign-Benutzern automatisch regelmäßig Berichte als E-Mail-Anhang senden.

Vorschau für Push-Benachrichtigungen

Sie können sich Push-Benachrichtigungen auf iOS- und Android-Geräten im Push-Benachrichtigungs-Inhaltseditor ansehen. Auf diese Weise können Sie feststellen, wie Nachrichten für Empfänger aussehen, bevor Sie den Versand testen oder durchführen.

Inhalt verfügbar

Mit der Funktion „Inhalt verfügbar“ können Sie eine App aktivieren, damit Daten beim Senden einer Push-Benachrichtigung im Hintergrund aktualisiert werden. Dabei sind keine Interaktionen des Benutzers erforderlich (z. B. Tippen auf „Push-Benachrichtigung“). Dies ermöglicht verbesserte Konsistenz und Kontrolle bei der Nutzung der App. Auf diese Weise kann der per Push-Benachrichtigung gesendete Inhalt zum Beispiel direkt zu einem Posteingang der App hinzugefügt werden, sodass die Daten beim nächsten Öffnen der App nicht erst geladen werden müssen.

Veränderlicher Inhalt

Dank dieser Funktion können Adobe Campaign-Benutzer nun mit App-Erweiterungen Inhalte oder die Darstellung empfangener Push-Benachrichtigungen, die über Adobe Campaign gesendet wurden, weiter verändern. Mit der Funktion „Veränderlicher Inhalt“ haben Sie beispielsweise folgende Möglichkeiten: in einem verschlüsselten Format gesendete Daten entschlüsseln, Bilder oder andere Mediendateien herunterladen und als Anhänge zu einer Benachrichtigung hinzufügen, den Text oder Titel einer Benachrichtigung ändern oder eine Thread-ID zu einer Benachrichtigung hinzufügen.

Zeitzonenoptimierte Sendungen

Sie können wiederkehrende E-Mails, SMS-Nachrichten und Push-Benachrichtigungen so terminieren, dass sie zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit in der Zeitzone eines jeden Empfängers ausgesendet werden. So können Sie sichergehen, dass Ihre Nachrichten zur gewünschten Zeit übermittelt werden, ohne dass Sie mehrere Aussendungen einrichten müssen.

Adobe Campaign Standard 17.10

Bekämpfung von Marketing-Müdigkeit

Im Rahmen der Bekämpfung von Marketing-Müdigkeit können Regeln zur Vermeidung einer exzessiven Marketing-Exposition einzelner Kunden und zur Senkung der Abmelderaten definiert werden. Müdigkeitsregeln lassen sich leicht erstellen, sind jedoch extrem flexibel mit Funktionen wie der Zählung von Nachrichten über mehrere Kanäle (einschließlich Transaktionsmitteilungen), der Zählung bestimmter Bereitstellungen oder der Anwendung von Regeln auf spezifische Profile.

Erstellung von Inhalten: Importieren von einer URL

Durch Importieren von einer URL können Sie Ihre kreativen Inhalte schnell und unkompliziert von einer Website abrufen und zur Erstellung von E-Mails verwenden. Außerdem können Sie Ihren kreativen Prozess weiter optimieren, indem Sie Dritten das Teilen von Inhalten über eine URL erlauben. Importierte Inhalte können flexibel für einzelne Bereitstellungen oder innerhalb einer Vorlage verwendet werden. Auf diese Weise gewährleisten Sie Markenkonsistenz für alle relevanten Kampagnen, ganz gleich, ob es sich um Workflow- oder Transaktionsmitteilungen handelt und ob A/B- oder multivariate Tests enthalten sind.

Adobe Campaign Classic 17.9

Hadoop-Konnektor über HiveSQL

Durch Federated Data Access ermöglicht der Hadoop-Konnektor über HiveSQL es den Adobe Campaign-Benutzern, sich nahtlos mit ihrer Big-Data-Infrastruktur zu vernetzen, um Daten von Hadoop zu ermitteln, abzufragen und zu segmentieren, ohne einen Datensatz zu importieren oder ihn innerhalb der Adobe Campaign-Plattform zu speichern.

SAP-HANA-Konnektor

Bauen Sie Silos ab und nutzen Sie in Echtzeit all Ihre externen Daten in Adobe Campaign mit den FDA-Konnektoren (Federated Data Access), die jetzt auch SAP HANA unterstützen. Federated Data Access ermöglicht es Benutzern, all ihre nicht vernetzten externen Datenbanken mit Adobe Campaign zu verbinden. So können Sie Daten in Echtzeit aus beliebigen Quellen abfragen, ohne einen Datensatz in Adobe Campaign zu importieren.

LINE-Kanal: Messaging-Verbesserungen

Diese Verbesserung des LINE-Kanals ermöglicht es Ihnen, die Kosteneffizienz zu optimieren, indem Sie pro Kampagne und nicht pro gesendetem Inhalt bezahlen. Darüber hinaus erleichtert Multi-Messaging die Kampagnen-Erstellung, da Sie mehrere Bereitstellungen für eine Kampagne erstellen können. Marketer können außerdem die Interaktion fördern, indem sie Rich-Media-Nachrichten (und nicht nur einfache Bilder) senden.

Adobe Campaign Standard 17.9

Schnell und einfach auf Einblicke reagieren

Vielen Unternehmen fehlt beim E-Mail-Marketing eine integrierte Sicht auf ihre Kampagneneffektivität, sodass es ihnen schwerfällt, messbare Anpassungen vorzunehmen. Wir haben die Funktion des Analysis Workspace von Adobe Analytics in Adobe Campaign erweitert, um Abhilfe zu schaffen. Nun können Sie die erfolgreichsten E-Mail-Kampagnen und Einblicke dank intuitiver Visualisierungen und detaillierter Drag-and-Drop-Berichte schnell identifizieren, ohne die Unterstützung von Datenspezialisten in Anspruch zu nehmen. Und mithilfe von Echtzeit-Daten-Analysen können Sie jetzt umgehend Maßnahmen ergreifen, um die Kampagnenleistung zu optimieren.

Grafisch ansprechende E-Mails versenden

Adobe erleichtert die Gestaltung von E-Mails durch 18 neue, sofort einsetzbare Vorlagen. Dabei handelt es sich um für Mobilgeräte optimierte, ansprechend gestaltete Layouts, die ganz einfach individuell mit Markeninhalten angepasst werden können und so den Prozess der E-Mail-Gestaltung erheblich vereinfachen. Unter anderem gehören neue Begrüßungs-E-Mails und solche zur Reaktivierung von Kundenbeziehungen zu diesen Vorlagen.

Adobe Campaign Standard 17.7

Mehrsprachige E-Mail-Kampagnen

Die Zeiten, in denen individuelle E-Mail-Kampagnen mühsam in unterschiedlichen Sprachen erstellt werden mussten, sind vorbei. Wir helfen Ihnen bei der nahtlosen Skalierung Ihrer E-Mail-Kampagnen mit einer Integration von Adobe Campaign und Adobe Experience Manager. Sie können jetzt direkt in Experience Manager mehrsprachige personalisierte E-Mails erstellen und übersetzen sowie diese dann nahtlos über Adobe Campaign versenden.

KPI-Freigabe von Campaign für Analytics

Geben Sie Kampagnendaten für Adobe Analytics frei, um Kenngrößen zum E-Mail-Marketing in Campaign mit anderen Marketing- und Werbeaktivitäten anhand von Konversionen zu messen und das Verhalten vor und nach Klicks zu vereinheitlichen. Verfolgen Sie die Gesamtleistung direkt und erkennen Sie Synergien mit externen Programmen in Analytics. Lassen Sie die Erkenntnisse aus dieser kombinierten Ansicht wiederum in Ihre Kampagnen einfließen. Damit können Sie schließlich die Öffnungs-, Klick- und Konversionsraten steigern und den Umsatz sowie die Gesamtleistung der Kampagne verbessern.

Verschlüsselte Declared ID in Datenquellen

Versenden Sie E-Mail- und SMS-Trigger, ohne dass in Campaign ein Profil vorhanden sein muss, indem verschlüsselte Kontaktinformationen als Declared ID verwendet werden. Verschlüsselte Declared IDs können von Adobe Campaign Standard dekodiert werden, weshalb jetzt neue vermarktbare Profile erstellt werden können, wenn Zielgruppen mit zuvor unbekannten Kontakten von anderen Experience Cloud-Lösungen übermittelt werden. Sprechen Sie Kunden und unbekannte potenzielle Kunden in Echtzeit mithilfe von E-Mails und SMS an, um die Bindung Ihrer Bestandskunden zu stärken und neue Kunden zu gewinnen. Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Cookie-Daten aus erster Hand aus, wenn potenzielle Kunden sich authentifizieren, und nutzen Sie diese Erkenntnisse in Adobe Campaign.

Adobe Campaign-Benachrichtigungen

Empfangen Sie Benachrichtigungen zu wichtigen Systemaktivitäten direkt in Adobe Campaign Standard. So werden Sie beispielsweise vom Fortschritt Ihrer aktuellen Sendungen benachrichtigt oder über einen fehlerhaften Workflow informiert. Echtzeit-Benachrichtigungen informieren die jeweiligen Verantwortlichen und ermöglichen es Benutzern, unverzüglich und direkt auf Aktivitätsbenachrichtigungen innerhalb der Anwendung zu reagieren. Teams profitieren dadurch von verbesserter Agilität, Effizienz und reibungsloser Ausführung von Kampagnen.

Versandwarnungen

Zusätzlich zur Ansicht von Benachrichtigungen direkt in Adobe Campaign Standard bietet Adobe Campaign jetzt auch ein E-Mail-Warnsystem, bei dem Benutzern oder externen Beteiligten E-Mail-Warnungen zu wichtigen Systemaktivitäten gesendet werden. Erstellen, verwalten und empfangen Sie benutzerdefinierte Warnungen und Dashboards, um über erfolgreiche oder fehlerhafte Sendungen auf dem Laufenden zu bleiben. Die Versandwarnungen von Adobe Campaign erhöhen die Effizienz, indem alle Benutzer von Adobe Campaign in einem Unternehmen automatisch über den Ausführungsstatus per E-Mail und über das Dashboard informiert werden.

Adobe Campaign Standard 17.5

Direkt-Mail

Durchbrechen Sie die digitale Barriere und stellen Sie mit Direkt-Mail, dem ersten Offline-Kanal von Adobe Campaign Standard, eine Verbindung zur echten Welt her. Diese Funktion ermöglicht die Personalisierung und Erstellung einer Datei, die von Direkt-Mail-Dienstleistern als Teil Ihrer Cross-Channel-Kampagnen benötigt wird. Mit Direkt-Mail können Sie Kunden ansprechen oder das Kundenerlebnis durch einen attraktiven taktilen Kontaktpunkt verbessern und Kunden zu Ihrer App, Ihrer Website oder in den Verkaufsraum führen.

E-Mail-BCC

E-Mail-BCC ermöglicht die Archivierung jeder einzelnen an Empfänger gesendeten E-Mails. Durch das Hinzufügen einer BCC-E-Mail-Adresse zu allen E-Mails können Kunden von Adobe Campaign Standard eine exakte Kopie jeder E-Mail aufbewahren. Dies ist eine häufige rechtliche Anforderung, insbesondere im Finanzdienstleistungssektor, und hilft Kundendienstzentralen in Echtzeit bei der Konfliktlösung.

Adobe Campaign Standard 17.4

Verbesserte Bildbearbeitungsfunktionen mit Creative SDK

Sie können jetzt Bilder mit den zahlreichen Funktionen des Creative SDK während der Bearbeitung von E-Mails oder Landingpages direkt im Content-Editor verbessern. Erstellen Sie noch ansprechendere Inhalte und steigern Sie die Effizienz durch das Anpassen der Größe, Zuschneiden und Optimieren der Farben. Fügen Sie außerdem in Adobe Campaign Elemente wie Filter, Textebenen und Sticker hinzu, während die Änderungen an von Ihnen aktualisierten Bildern automatisch gespeichert werden.

Push-Benachrichtigungen für Transaktionen

Push-Benachrichtigungen sind nun ein unterstützter Kanal in Echtzeit-Transaktionsnachrichten und im Message Center. Es werden jetzt zwei neue API-Aufrufe unterstützt, die Marketern das Targeting von App-Benutzern in Echtzeit mit ereignisbasierten Triggern ermöglichen. Personalisieren Sie Push-Benachrichtigungen für bekannte Kunden anhand ihrer Profildaten, ihres Verhaltens und des Kontextes, um die Kundentreue und -bindung zu stärken. Gewinnen Sie mehr neue Kunden durch das Targeting neuer Zielgruppen und Incentives für Anmeldungen, Profilerstellungen oder Konversionen. Der API-Aufruf muss Pushtokens bereitstellen, sodass Push-Nachrichten an unbekannte Benutzer gesendet werden können. Sie können nach Bedarf weitere kontextbezogene Daten hinzufügen, um die Push-Nachricht zu personalisieren. Die Kapazitäten des Transaktionsnachrichtenversands wurden erweitert. Transaktionsnachrichten werden jetzt von drei Kanälen unterstützt: E-Mail, SMS und Push-Benachrichtigungen.

Wiederkehrende Push-Benachrichtigungen

Sie können jetzt wiederkehrende Push-Benachrichtigungen direkt in einem Workflow als Teil dynamischer Zielgruppen konfigurieren. Mit wiederkehrenden Push-Benachrichtigungen können Sie Ihren Kunden regelmäßige Aktualisierungen wie beispielsweise wöchentliche Informationen oder Angebote senden, um die App-Interaktion und -Verbreitung durch neue vielfältige, per Push bereitgestellte Medien zu fördern und das Kundenerlebnis insgesamt zu verbessern.

Amazon Simple Storage Service (S3) Connector

Der Amazon Simple Storage Service (S3) Connector kann jetzt verwendet werden, um Daten in Adobe Campaign zu importieren bzw. daraus zu exportieren und nahtlos alle in der Cloud gespeicherten Daten zu nutzen. Er kann ohne großen Aufwand in einer Workflow-Aktivität eingerichtet werden. Die Konfiguration erfolgt über ein externes Konto.

Adobe Campaign 7

Adobe Campaign v7 ist eine neue Hauptversion mit leistungsstarken Daten-Management-Funktionen. Die Benutzeroberfläche wurde neu gestaltet, u. a. mit einer neuen Startseite sowie neuen Stilen und Symbolen, die eine bessere Übersicht bieten, die Navigation vereinfachen und die Konsistenz innerhalb der Lösung optimieren. Die Benutzeroberflächen der Konsole und der Web-Schnittstelle wurden verbessert und erleichtern nun allgemein die Bedienung.


Adobe Campaign v7 bietet darüber hinaus erweiterte Kampagnen-Management-Funktionen, beispielsweise Data Connectors für große Datenbanken und CRM-Systeme wie Microsoft Dynamics 365, Salesforce CRM und Oracle On-Demand. Außerdem können Sie benutzerdefinierte Verbindungen zu Ihrem umfassenden Marketing-Ökosystem herstellen. Mit dieser Version können Sie mehrere Offline-Kanäle zum Cross-Channel-Mix, Interaktionen für Inbound-Marketing für Callcenter und Web- und Distributed Marketing für komplexe Organisationsstrukturen ergänzen.

Adobe Campaign Standard 17.2

Dynamisches Reporting

Die dynamische Berichterstellung ermöglicht neuartige, vollständig anpassbare und in Echtzeit aktualisierte Berichte. Diese Funktion basiert auf anpassbaren Pivot-Tabellen und Grafiken. Per Drag-and-Drop können Sie darin Variablen und Dimensionen verschieben und so die Effizienz und Wirksamkeit Ihrer Marketing-Kampagnen analysieren. Mit dynamischem Reporting können Sie Berichte individuell erstellen und speichern.

Dreamweaver-Integration

Durch die Integration von Adobe Campaign und Dreamweaver steht Ihnen jetzt ein umfassendes Verfahren zur Erstellung von E-Mail-Kampagnen mit Adobe-Lösungen zur Verfügung. Sie können E-Mails aus Adobe Campaign in Dreamweaver bearbeiten und den Inhalt zwischen diesen beiden Lösungen synchronisieren. Optimieren Sie die E-Mail-Erstellung und verkürzen Sie die Time-to-Market, während Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gleichzeitig für eine strikte Versionsverwaltung und -kontrolle in einem kreativen Umfeld sorgen.

Versandzeitpunkt optimieren

Definieren Sie manuell eine Versandzeit für jeden einzelnen Empfänger – auf Versandebene oder mit einem Workflow, um Ihre Öffnungsquoten und Klickraten zu steigern. Passen Sie die Versandzeit an, sodass Empfänger in unterschiedlichen Zeitzonen Ihre Nachrichten zum jeweils optimalen Zeitpunkt erhalten. Alternativ können Sie den Versand zu einem durch eine Formel festgelegten Zeitpunkt veranlassen, um die Empfänger immer im richtigen Moment zu erreichen.

Verbesserungen bei Push-Benachrichtigungen

Der Kanal für Push-Benachrichtigungen wurde durch eine erleichterte Bedienung und mehrere neue Funktionen optimiert, darunter eine neue Authoring-Benutzeroberfläche, stille Benachrichtigungen (Silent Push), interaktive Push-Benachrichtigungen, Unterstützung für Rich-Media-Inhalte und die Berechnung der Nutzdatengröße. Mithilfe dieser Erweiterungen können Sie Ihre Mobile-Marketing-Programme insgesamt verbessern, da sich mit Rich-Media-Inhalten intensivere Kundeninteraktionen und höhere Umsätze erzielen lassen.

Workflows: Signal-Aktivität

Mit der Signal-Aktivität können Marketer in einem Workflow einen anderen Workflow auslösen, um nun komplexere Customer Journeys zu ermöglichen. Dadurch lassen sich Workflow-Prozesse optimieren und die Kontrolle und Überwachung für Sequenzen zwischen Workflows verbessern, um die Customer Journey jedes einzelnen Kunden besser nachzuvollziehen. Mehrere Workflow-Aktivitäten wurden aktualisiert, darunter die Ende-Aktivität, die festlegt, welcher Workflow ausgelöst werden soll, nachdem eine Aktivität abgeschlossen ist, sowie die Daten-Update-Aktivität, die eine Ende-Aktivität hinzufügt, welche einen weiteren Workflow auslöst.

Workflows: Read-Audience-Aktivität

Vereinfachen Sie Ihr Targeting-Verfahren, indem Sie bestehende Zielgruppen in einer einzigen Aktivität auswählen und optimieren, um die Time-to-Market zu verkürzen und mehr Zeit für die Erstellung vielfältiger, ansprechender Inhalte zu gewinnen.

POI-Daten (Points of Interest)

Die POI-Funktion basiert auf der Integration von Adobe Campaign mit Adobe Analytics for Mobile. Wenn Benutzer die App Ihres Unternehmens öffnen, können Standortdaten vom Mobilgerät des Benutzers erfasst werden, Points of Interest genannt. So können Sie personalisierte Nachrichten basierend auf dem Standort des Benutzers senden. Dieser Kanal nutzt das Mobile SDK.

REST-APIs

Ressourcen, die auf einer beliebigen Ebene mit den Profilen oder Services in Adobe Campaign verknüpft sind, sind jetzt in dieser API verfügbar, um die Leistungsvielfalt von Adobe Campaign in Ihrem Unternehmen zu erweitern.

Adobe Campaign Standard 17.1

Protokollexport für externes Reporting

Exportieren Sie Logs, wie zum Beispiel Versand-Logs und Trackinglogs, um sie in Ihren eigenen Reporting- oder Business-Intelligence-Tools zu verarbeiten. Mithilfe von Workflows mit inkrementellen Abfragen können Sie automatisch regelmäßige Exporte neuer Logs durchführen. Mit inkrementellen Abfragen können Sie neue oder aktualisierte Daten nun über ein Datumsfeld abrufen. Die Daten aus Adobe Campaign können Sie so nutzen, wie es am besten den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht.

Marketing-Funktionen für Transaktionsnachrichten

Sie können nun Transaktionsnachrichten basierend auf Kundenprofilen versenden. Sie können Marketing-Typologieregeln wie Adresse auf der Blacklist anwenden, einen Abmelde-Link in die Nachricht einfügen, die Transaktionsnachrichten zur allgemeinen Versandberichterstattung hinzufügen und die Transaktionsnachrichten in der Customer Journey nutzen, um das Kundenerlebnis insgesamt zu verbessern.

Transaktionsnachrichten-API

Die Transaktionsnachrichten-API ist jetzt über adobe.io verfügbar, wodurch die Nutzung der Reporting- und Monitoring-Funktionen vereinfacht wird. Die Authentifizierung erfolgt nun über einen adobe.io-Token anstatt über IP-Whitelists. Auf diese Weise wird das Sicherheitsverfahren vereinfacht. Alle APIs sind jetzt auf einer einzigen Plattform integriert. Damit wird es einfacher, Ihrer Integration Funktionen für Transaktionsnachrichten hinzuzufügen, wenn Sie bereits die Profiles- and Services-API unterstützen.