Funktionen

Identitäts-Management.

Legen Sie fest, wie Geräte zusammengefügt werden – entweder pro Anwender oder pro Haushalt –, um Targeting-Parameter zu konzentrieren oder zu erweitern. Bestimmen Sie, wie Erlebnisse abhängig davon personalisiert werden, ob Anwender an- oder abgemeldet sind. Basierend auf den von Ihnen festgelegten Profilregeln können Sie Identitäten verwalten und ein konsistentes, geräteübergreifendes Erlebnis bieten.


Ein Anwender. Unterschiedliche Geräte. Ein konsistentes Erlebnis.

Die meisten haben mehrere vernetzte Geräte – ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop und dann häufig noch eine Smartwatch. Multiplizieren Sie diese Geräteanzahl mit der Anzahl der Haushalte, und Sie erhalten eine sehr hohe Zahl. Dazu kommt dann noch die Komplexität durch gemeinsam genutzte Geräte. Aber wenn ein Kunde Ihnen seine Daten zur Verfügung gestellt hat, erwartet er ein konsistentes Erlebnis bei jeder Interaktion – unabhängig davon, welches Gerät er nutzt. 

Regeln für die Profilzusammenführung in Adobe Audience Manager geben Ihnen die Kontrolle über Art und Umfang der für die Zielgruppensegmentierung verwendeten Gerätedaten. Da Mitglieder eines Haushalts Kaufentscheidungen häufig gemeinsam treffen, können Sie Geräte gruppieren und verknüpfen, um zu steuern, wem Ihr Messaging bereitgestellt wird. Oder Sie können Botschaften individualisieren und nur dann anzeigen lassen, wenn ein bestimmter Anwender angemeldet ist.

Darauf kommt es an.

Fokussiertes Targeting.
Zeigen Sie Angebote nur Anwendern an, wenn diese angemeldet sind, oder basierend auf früheren Anmeldeaktivitäten. Durch die Nutzung von authentifizierten Profil- und Geräteoptionen unterstützt Sie Audience Manager bei der präzisen Personalisierung.

Erweitertes Targeting.
Erreichen Sie jede Person in einem Haushalt oder alle Anwender eines gemeinsam genutzten Geräts, indem Sie die Größe der für das Targeting verfügbaren Datensätze erhöhen. Durch Gerätediagramme und Regeln für die Profilzusammenführung können Sie Ihre Reichweite mit einem datengestützten Ansatz erhöhen.

Weitere Informationen zum Identitäts-Management in Adobe Audience Manager.

Werden Sie zum Experten für Profile.

In unserer Hilfe beschreiben wir den Unterschied zwischen Geräte- und Anwenderprofilen.

Weitere Informationen

Gerüstet für Digital Marketing.

In unserem Adobe-Blog erfahren Sie, warum Identitäts-Management für jeden Digital-Marketing-Experten unverzichtbar ist.

Weitere Informationen

Ergänzende Funktionen.

Gerätediagramme.

Binden Sie Daten auf Geräteebene in Adobe Audience Manager ein, und verwenden Sie sowohl deterministische als auch probabilistische Methoden zur Geräteverknüpfung. Erstellen Sie ein Diagramm unter Verwendung von Daten aus erster Hand, eingegebenen Daten aus der Profilverknüpfung und den Daten aus Adobe Experience Cloud Device Co-op. Oder erweitern Sie Ihre Reichweite mit einem externen Gerätediagramm.

Echtzeit-Ziele.

Aktivieren Sie Dutzende von Zielen, um die Übertragung von Segmentinformationen in Echtzeit zu unterstützen. Stellen Sie sicher, dass die Kundeninformationen bei jedem Besuch oder jeder Aktion auf Ihrer Website aktualisiert werden, damit Sie Ihre Kunden immer zum richtigen Zeitpunkt erreichen können.

Zielmarktsegmentierung.

Gruppieren Sie mithilfe von Segment Builder Profile in Segmenten, um Ihre wertvollsten Anwender anzusprechen, und analysieren Sie die Zusammensetzung eines Segments in Echtzeit, um Ihre Kampagnenergebnisse zu verbessern.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Audience Manager Ihrem Unternehmen helfen kann.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Audience Manager Ihrem Unternehmen helfen kann.