Kreative Spielereien mit 3D und AR: Entdecke neue Styles, oder experimentiere mit neuen Ideen. 

Mit den Adobe-Produkten für 3D und AR kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und dich auf die nächste Design-Generation vorbereiten. 

Beispiele für in 3D gerenderte Blumen

Bild von Khyati Trehan

Neue Styles und Inhalte entwickeln.

Die Möglichkeiten sind unendlich. 3D schafft den Raum für komplexe Kreationen, originelle Konzepte und eine neue Ästhetik. Mit 3D definierst du die kreativen Grenzen fast jeder Kunstrichtung oder Design-Disziplin neu: von abstrakter, konzeptueller, surrealistischer oder naturalistischer Kunst bis hin zu Illustrationen und Grafik-Designs. Sobald du dein Projekt in 3D entworfen hast, erwecke es mit Augmented Reality (AR) zum Leben und erstelle interaktive Experiences. Im Adobe-Ecosystem für 3D und AR können Künstler ihre Ideen und Visionen frei und unabhängig erproben. 

3D-Grafik einer Qualle und Luftblasen
3D-Grafik eines Unterwasserriffs
3D-Rendering von Korallen auf einem Felsen

Bilder von Erin Kim

3D prägt die wichtigsten Design-Trends der letzten Jahre und inspiriert Top-Designer und Amateure gleichermaßen. Die Inspiration, die Künstler daraus ziehen, geht viral. Der Design-Trend 3D hat sich bereits zu einer neuen Ästhetik mit eigenen stilistischen Merkmalen entwickelt, da sich immer mehr Künstler und Digital Artists die Vorteile vom Arbeiten in 3D zunutze machen. Entdecke ein paar der weltweit aufregendsten Trends des 3D-Designs auf Behance, z. B. 3D-Typografie, moderne Stilllebenkonzepte und interaktive 3D-Webdesigns.

Kugeln und Spiralen in 3D

Bild von Jon Vio, House of van Schneider

Riesiger Kreativ-Werkzeugkasten.

Die enorme Auswahl an Tools und eine grenzenlose digitale Leinwand öffnen den Horizont für neue Ausdrucksformen mit neuen Inhalten und einer neuen Ästhetik. 3D-Modelle, Materialien und Beleuchtungseffekte sowie Techniken für Foto-Compositing (auf Basis von Machine Learning) lassen aus jeder Idee Wirklichkeit werden. Egal, mit welchem Programm du startest und ob du Elemente von Adobe Stock 3D oder einem anderen Anbieter verwendest: Mit den Adobe-Produkten für 3D und AR lassen sich Elemente einbinden und übertragen, damit du die speziellen Features jedes einzelnen Programms für ein Projekt nutzen kannst.

Mehrere Schattenhände, erstellt mit 3D-Formen
Treppenarrangement in 3D
In 3D gestaltete Blütenformen

Bilder von Khyati Trehan

Dass diese Produkte auch eine 2D-Arbeitsfläche enthalten, werden manche Künstler als Vorteil empfinden. Alle Produkte des 3D- und AR-Portfolios von Adobe (Adobe Dimension, Substance Painter und Adobe Aero) bieten das vertraute UI für alle, die Photoshop, Indesign oder Illustrator schon kennen.

 

Adobe Dimension eignet sich sehr gut für den Einstieg in die kreative 3D-Welt, vor allem durch seine intuitiven Abläufe bei der Arbeit mit Modellen. Importiere Elemente aus Adobe Stock, die für Adobe Dimension optimiert sind, sowie Modelle aus Programmen anderer Hersteller. Du behältst die volle Kontrolle über alle Arbeitsschritte. Du kannst sogar deine 3D-Renderings zurück in Photoshop oder Adobe Fresco übertragen, um einen bestimmten stilisierten Look zu erzeugen, der dir vorschwebt.

3D-Rendering einer futuristischen Stadt

Bild von Grant Wallich

Durch den Import eines 3D-Modells in Substance kannst du unterschiedliche Materialoptionen auf ein Modell anwenden und es individuell anpassen. In Dimension platzierst du dann das fertige Modell in realistischen Kulissen, um zu testen, wie das Design in der Wirklichkeit funktioniert.

 

Mit Adobe Aero (kostenlos erhältlich für iOS-Smartphones und -Tablets) gehst du noch einen Schritt weiter und bindest dein Modell in interaktive AR-Experiences ein. Adobe Aero eröffnet dir eine neue Welt der Möglichkeiten. Ob als Experte für AR-Experiences oder interessierter Einsteiger – lege deine Designs über eine reale Umgebung, und schaffe ein interaktives Erlebnis für dein Publikum. Zusätzliche Wirkung erzielst du durch Interaktivität. Dabei wird die Bewegung des 3D-Elements simuliert, einfach indem du auf dem Screen oder mit deinem Gerät einen Pfad zeichnest.

AR-Komposition über einem Teich

Bild von Anna Natter

Moderne AR-Skulptur auf einem historischen Marktplatz.

Bild von Anna Natter

AR-Komposition einer geometrischen Struktur, die durch Ballone zum Schweben gebracht wird

Bild von Anna Natter

Kickstart für neue Ideen.

Bei der Arbeit in 3D kannst du deinen Entwurf in unterschiedlichen Winkeln und Varianten testen, die sich sonst nur schwer visualisieren ließen. Auch schnelle Experimente mit verschiedenen Elementen sind möglich. Durch Austauschen des Hintergrundbilds oder des Modells im Vordergrund kann sich die Wirkung eines Konzepts komplett ändern.

Wüstenportale bei Tag
Rendering der Wüstenportale bei Nacht

Bilder von Victoria Siemer

3D kann auch die Konzeptionsphase in Projekten beschleunigen. Die renommierte Grafik-Designerin Paula Scher beschreibt die Vorteile von 3D-Technologie so:

 

„In meinem Beruf spielt Technologie eine wichtige Rolle… Das gilt vor allem für die Arbeit mit 3D. Diese Technologie beschleunigt Abläufe und hilft bei der Visualisierung. So braucht man sich ein Element nicht von allen Seiten selbst vorzustellen, sondern kann die Technologie nutzen, um es in verschiedenen Richtungen neu zu denken.“

 

In Substance kannst du dir sicher sein, dass während der Iterationen nichts verloren geht. Alle Materialien und Strukturen, mit denen du begonnen hast, bleiben erhalten, wenn Änderungen vorgenommen werden. Jede Aktion kann an einem beliebigen Punkt geändert werden, und die Folgeaktionen werden automatisch angepasst.

Erste Schritte im Konzept-Design mit Tools von Adobe.

Schritt

Design der 2D-Elemente in Adobe Illustrator oder Adobe Photoshop.

 

Verwende ein Design-Programm deiner Wahl für die Erstellung der benötigten 2D-Komponenten. Illustrator eignet sich hervorragend für Grafiken und Logos, die du auf 3D-Objekten platzieren kannst. Mit Photoshop kannst du Bilder für ein Branding-Konzept gestalten oder vorhandene Fotos bearbeiten.

Schritt

Wechsel in Dimension.

 

In Dimension kannst du direkt auf einer 3D-Arbeitsfläche weitermachen, ohne das ursprüngliche 2D-Design importieren oder aufbereiten zu müssen.

Schritt

3D-Authoring und Zusammenführung mit Dimension und Substance.

a) Verwende Modelle aus Adobe Stock-Templates, oder importiere Adobe Stock-Elemente, die für Dimension optimiert wurden. Auch Modelle aus anderen Quellen können importiert werden. Dimension unterstützt die Dateiformate OBJ, FBX (Autodesk), STL und SKP (SketchUp).

 

b) Experimentiere mit unterschiedlichen Ideen durch Ändern der Farb- und Materialeigenschaften in Dimension.

 

c) Übertrage dein Design in Substance, um es mit nuancierten Strukturen zu „bemalen“. Dadurch wirkt es realistischer.

 

d) Importiere mehrere Designs in Dimension, um ganze Szenen aufzubauen. Passe Beleuchtung, Kamerawinkel und andere Einstellungen an.

Schritt

Export und Freigabe von 2D- und 3D-Dateien aus Dimension.

 

a) Exportiere deine 3D-Modelle als 2D-Bilder oder als 360-Grad-Designs, die aus allen Blickwinkeln betrachtet werden können.

 

b) Du kannst ein Design auch aus einem bestimmten Winkel für die Weiterverarbeitung in Photoshop oder Aero exportieren. Erstelle Animationen für Echtzeit-Ansichten in der Realität oder für die Einbindung in andere Animationen.

 

c) Übertrage Elemente in Photoshop, Illustrator und Aero, um sie weiter zu bearbeiten, zu animieren oder zu übermalen.

 

d) Importiere Elemente in Aero, um interaktive AR-Experiences zu gestalten und Designs in realistische Umgebungen einzubinden.

Schritt

Import der Elemente in Aero und Design von AR-Experiences.

 

a) Starte Aero, scanne den gewünschten Raum und definiere eine Oberfläche. Importiere deine Elemente aus Adobe Creative Cloud, und platziere sie nahtlos im Raum.

 

b) Setze einen Trigger wie „,Berühren“ und füge interaktives Verhalten wie „Rotation“ oder „Springen“ hinzu, um die Experience zu definieren.

 

c) Wenn du fertig bist, prüfe dein Design in einer Vorschau oder teile es als Videoaufzeichnung oder per Download-Link.

Lasse dich inspirieren! Folge uns auf unserem neuen Instagram-Kanal, oder besuche die Dimension-Galerie auf Behance, die Substance Painter-Galerie auf Behance und die Aero-Galerie auf Behance.

Das könnte dich auch interessieren:

Blockhütte im Wald mit trendigem Kaminofen

Synthetische Fotografie: perfekte Bilder auch ohne Fotostudio.
Mit 3D-Technologie erstellte synthetische Fotos verändern die Welt der kommerziellen Fotografie.

Produktfoto von Cold-Brew-Kaffee

Branding-Ideen erlebbar machen – mit 3D und AR.
Entdecke die Adobe-Produkte für 3D und AR. Damit kannst du deine Ideen in neuen Dimensionen visualisieren.

Gestaltung moderner Wohnräume

Umgebungs-Design: Darstellung von Raumkonzepten in 3D.
Erstelle Prototypen und Visualisierungen von Räumen, z. B. in der Innenarchitektur oder beim Entwurf von Schildern, Grundrissen und Schaufenstern.

Vektorgrafik eines Geparden im Mondlicht

Was sind Vektorgrafiken?

Erfahre, wie du mit diesem vielseitigen Dateiformat Grafiken und Illustrationen erstellen kannst.