Die besten Kameraeinstellungen für Event-Fotografie.

Erfahre, wie du beim Fotografieren auf Events deine Kamera für variable Lichtverhältnisse und schnelle Bewegungen einstellst.

Event-Fotografie ist ein sehr weiter Begriff. Du kannst im dämmrigen Licht eines Bankettsaals oder draußen im hellen Tageslicht arbeiten müssen. Mit den richtigen Kameraeinstellungen kannst du bei jedem Anlass selbst kürzeste Eindrücke und Geschehnisse festhalten.

Passende Kameraeinstellungen für Event-Fotografie.

Auf Events muss es schnell gehen und es ist deine Aufgabe, Momente in Sekundenschnelle festzuhalten. Es ist nicht immer möglich, Gäste posieren oder Ereignisse nachstellen zu lassen, also sei stets bereit. Da die Gäste nicht stillstehen, wähle eine Verschlussgeschwindigkeit zwischen 1/100 und 1/200. So hältst du das Treiben gestochen scharf fest.

Mach vorher ein paar Testaufnahmen vor Ort, um zu sehen, ob deine Fotos scharf werden. Hier ein paar Tipps, wie du auch bei schwacher Beleuchtung mit schnellen Verschlussgeschwindigkeiten arbeiten kannst:

Ein höherer ISO-Wert hat mehr Bildrauschen und Körnung zur Folge, halte ihn also möglichst gering, ohne die Verschlussgeschwindigkeit zu senken. Rauschen lässt sich aber bei der Bearbeitung reduzieren. Möchtest du mehr erfahren? Entdecke Tipps für spektakuläre Event-Fotos.

Optimiere deine Event-Fotos mit einem Fotobearbeitungsprogramm.

Wenn du auf einem Event Kameraeinstellungen anpassen musst, entgeht dir vielleicht etwas. Weisen deine Bilder aufgrund hoher ISO-Werte starke Körnung auf, kannst du Sie mit Fotosoftware wie Adobe Photoshop Lightroom bearbeiten.

Mit den benutzerfreundlichen Reglern für Farbe, Belichtung, Rauschen und vieles mehr kannst du dich auf die Aufnahmen konzentrieren, ohne dich um die Bildqualität zu sorgen. Erfahre mehr über die Möglichkeiten von Lightroom zur Optimierung von Event-Fotos.