So stellst du die Blende ein.

Erfahre, welchen Unterschied die Blende macht, und erhalte nützliche Informationen über Blende und Fotobearbeitung.

Fotografen verwenden die Blende, um beispielsweise mit Schärfe, Tiefenschärfe und Helligkeit zu experimentieren. Erfahre mehr über diese starke Komponente und einige Möglichkeiten, wie du sie anpassen kannst.

Ändern der Blendenöffnung mit dem Blendeneinstellrad der Kamera.

Viele Kameras verfügen über ein physisches Einstellrad für die Blende (gemessen in Blendenzahlen). Wenn deine Kamera kein Einstellrad hat, ist das kein Problem, schaue einfach in die allgemeinen Einstellungen deiner Kamera. Sobald du die Blendeneinstellungen gefunden hast, kannst du zwischen niedrigen und hohen Blendenzahlen wechseln, um mit den folgenden Elementen zu experimentieren:

Je nach Kameraobjektiv können die Unterschiede zwischen den Blendenzahlen stark variieren, aber hier ist eine kurze Übersicht:

Wenn du das Motiv des Fotos isolieren möchtest, verringerst du die Blendenzahl und verwendest eine weite geöffnete Blende. So kannst du beispielsweise die Braut im Hochzeitskleid oder das Baby, das den Vater ansieht, hervorheben. Andererseits kannst du die Blendenzahl erhöhen und damit die Blendenöffnung verkleinern, um die Gesichter aller Personen im Fokus zu halten, wenn du ein Foto von einer Gruppe machst.

Probiere bei der Nachbearbeitung verschiedene Blendeneinstellungen aus.

Mit einer guten Bildbearbeitungssoftware kannst du den Fokus des Fotos vollständig steuern – unabhängig von der Blendeneinstellung des Originalbilds. Probiere die folgenden Bearbeitungstechniken aus:

Mit den Blendeneinstellungen und professionellen Fototipps während und nach der Aufnahme kannst du die Qualität deiner Fotos noch weiter steigern.

Entdecke, wie du mit Adobe Lightroom deine fotografischen Fähigkeiten verbessern kannst.