Beeindruckende Porträts durch Doppelbelichtung.

Mit Adobe Photoshop überlagerst du Fotos zu einer kunstvollen, ansprechenden Gesamtkomposition.

Die Doppelbelichtung ist eine einfache und kreative Technik, die endlose Möglichkeiten bietet. Bei der Doppelbelichtung werden zwei Bilder überlagert, um surreale, aufregende und optisch ansprechende Szenen zu kreieren. Bearbeite deine Fotos mit unseren Profitipps für Adobe Photoshop Lightroom und dir gelingen im Handumdrehen tolle Bilder.

Mehr als nur ein Porträt.

Die Doppelbelichtung ermöglicht faszinierende Porträts und aufregende Nahaufnahmen. Du kannst Bilder überlagern, um Bewegung, Intimität oder ganze Geschichten wiederzugeben. Indem du dasselbe Gesicht zweimal im Bild versetzt positionierst, entsteht ein mystischer Eindruck. Durch Überlagerung mit Naturaufnahmen schaffst du ein abstraktes Porträt oder du kombinierst es mit verschiedenen Hintergründen, um eine Geschichte zu erzählen.

Bei doppelt belichteten Porträts ist das „Basisbild“ das Porträt selbst. Das Motiv sollte scharf sein und sich vollständig im Bild befinden. Das zweite Foto ist das „Ebenenfoto“. Mit ihm wird das Porträt überlagert, um den Doppelbelichtungseffekt zu erzeugen. Das Ebenenfoto sollte gleichmäßig belichtet sein, damit es sich einfach mit dem Basisbild überlagern lässt. Jetzt kommt der spaßige Part – das Überblenden der Fotos.

So erstellst du in Photoshop eine Doppelbelichtung.

Die herkömmliche analoge Technik besteht darin, denselben Film mehrfach zu belichten. Dank der digitalen Fotografie und Bildbearbeitungssoftware kannst du Doppelbelichtungen aber auch ganz einfach am Computer erstellen. Experimentiere mit den folgenden Photoshop-Funktionen und lass deiner Kreativität freien Lauf:

Auch hier ist deine Kreativität gefragt und die Möglichkeiten sind schier endlos. Entdecke, was mit Adobe Photoshop und Lightroom möglich ist, während du deine ersten Schritte in der Bildbearbeitung machst.