Grundlagen der Verschlusszeit: Film vs. DSLR.

Erfahre mehr über das Thema Verschlusszeit, den zugrundeliegenden Mechanismus und wie sie deine Fotos beeinflusst.

Das befriedigende „Klicken“ bei der Aufnahme eines Fotos ist einer besonderen Sache geschuldet: der Verschlusszeit. Die Verschlusszeit spielt in der Fotografie eine wichtige Rolle – egal, ob du auf Film oder mit einer Digitalkamera fotografierst – und wenn du weißt, wie sie funktioniert, werden deine Bilder richtig hochwertig. Im Folgenden erfährst du mehr über die Grundlagen.

So funktioniert die Verschlusszeit.

Für das Ablichten eines Bilds braucht man Licht. Der sogenannte Verschluss ist ein Element in der Kamera, das sich auf und ab bewegt, um Licht hereinzulassen. Er bewegt sich jedes Mal auf die gleiche Weise, aber seine Öffnungsdauer lässt sich einstellen. Diese Einstellung wird als Verschlusszeit bezeichnet.

Wenn der Verschluss nur kurz geöffnet ist, wird nur eine geringe Lichtmenge durchgelassen. Und umgedreht: je länger der Verschluss geöffnet ist, desto mehr Licht kann einfallen. Verschlusszeiten werden in Sekunden – oder in den meisten Fällen in Sekundenbruchteilen – gemessen.

Die Verschlusszeit bildet zusammen mit dem ISO-Wert und der Blendenöffnung die dritte Säule der Fotografie.

Unterschied der Verschlusszeit bei Film und DSLR.

Bei einer Filmkamera wird ein Bild aufgenommen, wenn sich der Verschluss öffnet und der Film dadurch Licht ausgesetzt wird. Bei einer DSLR-Kamera funktioniert der Verschlusszeit-Mechanismus ein wenig anders.

Wenn man in den Sucher einer DSLR-Kamera schaut, blickt man eigentlich auf mehrere Spiegel. Wenn man den Auslöser drückt, um ein Bild machen, bewegen sich die Spiegel und belichten einen digitalen Sensor. Sobald der Sensor belichtet wird, kehren die Spiegel in ihre ursprüngliche Position zurück.

Unabhängig davon, ob ein Foto mit einer Film- oder einer Digitalkamera aufgenommen wird, das Prinzip der Verschlusszeit bleibt gleich, d. h. es wird gesteuert, wie viel Licht in die Kamera gelangt.

Entdecke hilfreiche Fotografie-Tipps und fange an, mit der Verschlusszeit zu experimentieren.

Mache und bearbeite Aufnahmen wie ein Profi. Entdecke, was du alles mit Adobe Lightroom tun kannst.