Einsatz eines Videobearbeitungsprogramms mit Effekten.

Bei der Videonachbearbeitung kannst du dein Rohmaterial mit einigen Tipps und Techniken in fesselnden Content verwandeln.

Sobald die letzte Aufnahme „im Kasten“ ist, möchtest du vielleicht am liebsten sofort in den Bearbeitungsprozess eintauchen und visuelle Effekte hinzufügen. Doch ganz gleich, welche Video-Bearbeitungssoftware du verwendest, die Erstellung eines Nachbearbeitungsplans ist der Schlüssel zum Erfolg. Ob du deine Videos in sozialen Medien veröffentlichen oder deinen ersten Film produzieren möchtest, nutze die folgenden Tipps und Techniken als Leitfaden durch den Bearbeitungsprozess.

Tipps für erfolgreiche Videobearbeitung.

Beherzige diese Tipps, wenn du mit der Bearbeitung deines Video-Rohmaterials beginnst:

  1. Wähle den richtigen Video-Editor aus. Mit einigen Video-Editoren lassen sich nur grundlegende Aufgaben durchführen, z. B. Videos schneiden und einzelne Clips zusammenfügen. Wenn du kreative Elemente hinzufügen möchtest, entscheide dich für einen Video-Editor mit Effekten, z. B. für Adobe Premiere Pro.
  2. Lade deine Dateien in den Video-Editor und organisiere sie. Dazu gehören sowohl die Videodateien selbst als auch alle ergänzenden Dateien wie Audio-Clips oder Standbilder. Kennzeichne jedes Element eindeutig, um Zeit zu sparen.
  3. Sieh dir deine Clips von Anfang bis Ende an. Bevor du überhaupt über Effekte nachdenkst, sieh dir dein Video an. Notiere dir Bereiche, die du bearbeiten, löschen oder mit Spezialeffekten versehen möchtest.
  4. Erstelle einen Plan zur Verbesserung des Videos. Überlege ausgehend von deinen Notizen, welche Elemente oder Übergänge nötig sind, um ansprechenden Content zu erstellen.
  5. Wende die Effekte einen nach dem anderen an. Nimm dir die Zeit, mit verschiedenen Effekten zu experimentieren – z. B. mit Filtern, Übergängen, Texteinblendungen und kreativen Elementen – und wende sie einen nach dem anderen an.
  6. Sieh dir das Video noch einmal an und stelle dir Fragen. Ist der Flow des Videos gut? Ist es zu lang? Erzählt es die Geschichte, die du erzählen willst? Falls nicht, überarbeite deine Clips und Effekte noch weiter.

Entdecke noch mehr Video-Tipps. Informiere dich eingehender über die Möglichkeiten von Premiere Pro für Bearbeitungen und Spezialeffekte bei der Videoproduktion.