Videologos erstellen.

Mit einem Logo kannst du dein Branding vereinheitlichen und professionelle Videoinhalte für dein Unternehmen erstellen.

Videos für Geschäftspräsentationen, Social Media, YouTube oder andere Zwecke sollten über Intros und Outros verfügen. Diese kurzen Segmente verleihen deiner Arbeit einen einheitlichen Look und sind ein wichtiger Bestandteil des Branding. Erfahre, wie du ein Logo gestaltest, das einen bleibenden Eindruck bei deiner Zielgruppe hinterlässt.

Die Bedeutung von Videologos.

Ein zentraler Bestandteil jedes Intros oder Outros ist das Videologo. Dieser 1–5 Sekunden lange Clip besteht im Wesentlichen aus deinem Firmenlogo — das speziell auf das Videoformat angepasst wurde. Du solltest dein vorhandenes, statisches Logo mindestens mit einem Zoom-, Überblenden- oder Überschieben-Effekt oder anderen Animationen versehen. Darüber hinaus sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Alles zusammenführen.

Wenn du beim Design deines Videologos auf Wiederverwendbarkeit achtest, brauchst du nur eine oder zwei Versionen. Erstelle beispielsweise ein Videologo mit dunklem und eines mit hellem Hintergrund, je nach deinem üblichen Farbschema.

Für effektives Branding sollte dein Videologo immer einheitlich verwendet werden. Content Creators verfügen oft über zahlreiche Intros und Outros für Videos mit unterschiedlichen Stimmungen und Tempos. Trotzdem sollte das Videologo in allen Intros und Outros immer erkennbar sein.

Erstelle mit leistungsstarken Videobearbeitungsprogrammen Logos, Storyboards, Spezialeffekte und vieles mehr. Entdecke die vielfältigen Möglichkeiten von Adobe Premiere Pro.