Tipps für deinen neuen YouTube-Kanal.

Starte mit deinem eigenen YouTube-Kanal durch. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du erstklassige Videos planst, drehst und bearbeitest.

Mit einem YouTube-Kanal kannst du deine Ideen, Hobbys und Meinungen mit der ganzen Welt teilen. Wenn du dich aber noch nicht mit der Videoproduktion auskennst, kann der Anfang schwierig sein. Hier sind einige Tipps, die dir helfen, mit deinem neuen YouTube-Kanal durchzustarten.

Finde heraus, wie YouTube funktioniert.

Um YouTube optimal zu nutzen, musst du dich mit der Plattform auskennen. Erstelle dein YouTube-Konto und schaue dir dann die Einstellungen und Tutorials an. Mache dich auch mit dem YouTube-Algorithmus vertraut, damit deine Zielgruppe deine Videos findet.

Plane akribisch.

Entwickle einen Plan für die Erstellung und Veröffentlichung deiner Videos — und halte dich daran. Das ist möglicherweise der schwierigste Teil beim Aufbau deines YouTube-Kanals. Je detaillierter der Plan, desto besser. Du solltest dir folgende Fragen stellen:

Rüste dich aus.

Zunächst brauchst du natürlich eine Kamera. Die meisten Smartphones haben sehr gute Kameras, und da du wahrscheinlich schon eines besitzt, kannst du gleich mit dem Filmen loslegen. Bei Bedarf kannst du dir später eine professionelle Videokamera zulegen. Du brauchst auch ein gutes Mikrofon. Unter Umständen ist auch eine Lichtquelle für weiches Licht sinnvoll.

Perfektioniere deine Inhalte mit einem Videobearbeitungsprogramm.

Da du YouTube-Videos machen möchtest, kennst du dich sicher schon auf YouTube aus und weißt, dass unbearbeitete Inhalte selten gut sind. Eine Videobearbeitungssoftware wie Adobe Premiere Pro bietet dir alle Funktionen, die du für den Feinschliff deines Videos brauchst. Sie erlaubt es dir, deine Inhalte in nur wenigen Minuten zu schneiden (unabhängig von deiner Kamera), Audiospuren zu bearbeiten, Animationen und Effekte hinzuzufügen und vieles mehr.

Erfahre, welche weiteren Funktionen von Premiere Pro du für den Aufbau deines YouTube-Kanals einsetzen kannst.