AI-Dateien in PDFs konvertieren.

Das AI-Format hat viele Vorteile, kann aber nicht auf jedem Gerät geöffnet werden. In diesem einfachen Tutorial erfährst du, wie du AIs in PDFs konvertierst.

Wenn du mit digitalen Illustrationen arbeitest, gibt es Situationen, in denen du AI-Dateien in PDFs konvertieren musst. Wie so oft bei digitalen Dateien gibt es mehrere Möglichkeiten, diese Aufgabe zu erledigen. Besonders schnell und einfach geht es jedoch, wenn du deine Dateien online in PDFs umwandelst, zum Beispiel mit den Onlinediensten von Adobe Acrobat.

Dieses Tutorial zeigt dir, wie du AI-Dateien in vier einfachen Schritten in PDFs konvertierst.

AI-Dateien online in PDFs konvertieren.

Mit den Onlinediensten von Acrobat kannst du unterschiedliche Dateiformate problemlos in PDF umwandeln (und umgekehrt). So funktioniert es:

  1. Starte deinen Webbrowser und öffne die Onlinedienste von Acrobat.
  2. Ziehe, die Datei, die du konvertieren möchtest, per Drag & Drop in den Konvertierungsbereich. Du kannst sie auch manuell über den Button „Datei auswählen“ hochladen.
  3. Passe die Konvertierungseinstellungen an.
  4. Lade die neue, konvertierte Datei herunter.

PDFs problemlos konvertieren.

Mit der Onlineversion von Acrobat kannst du PDF-Dateien ganz einfach in mehrere Dateiformate konvertieren — von jedem Standort aus. Fang jetzt an und bring deine Projekte voran: Entdecke die vielfältigen Möglichkeiten der Acrobat-Onlinedienste.