CAD-Dateien in PDFs konvertieren.

Erfahre, wie du CAD-Dateien schnell und einfach in PDFs konvertierst, sodass sie auf Computern oder anderen Geräten freigegeben und angezeigt werden können.

In der Designbranche geht nichts ohne CAD-Dateien (Computer-Aided Design, computergestütztes Design). Sie werden hauptsächlich von Architekten, Ingenieuren und Designern genutzt und beinhalten 2D- und 3D-Designs sowie zusätzliche Daten.

Diese Dateien sind in der Designwelt zwar weit verbreitet, aber es kann sein, dass manche deiner Team-Mitglieder nicht damit vertraut sind bzw. sie nicht öffnen können. Du kannst jedoch in wenigen einfachen Schritten eine PDF-Datei erstellen, um das Abrufen und Anzeigen dieser Inhalte zu erleichtern.

Schritte zum Konvertieren von CAD-Dateien in PDFs.

Mit Adobe Acrobat DC kannst du CAD-Dateien ganz einfach in PDFs konvertieren. Es gibt viele verschiedene CAD-Dateiformate, aber DWG und DXF sind zwei der häufigsten. Mit diesen Schritten ist das Konvertieren ganz einfach:

  1. Wähle in Acrobat „Werkzeuge“ und dann „PDF-Datei erstellen“ aus.
  2. Klicke auf „Einzelne Datei“ und dann im Optionsmenü auf „Datei auswählen“.
  3. Lade deine CAD-Datei hoch.
  4. Klicke oder tippe auf „Erstellen“. Dadurch wird die ausgewählte Datei in eine PDF-Datei konvertiert.
  5. Speichere deine PDF-Datei am gewünschten Speicherort.

Du kannst nun die von CAD in PDF konvertierte Datei ganz einfach mit anderen teilen. Sie kann auf jedem Computer und nahezu allen Mobilgeräten angezeigt werden.

Entdecke weitere Möglichkeiten, die dir mit Acrobat DC für eine einfache und effiziente Dateifreigabe zur Verfügung stehen.