DXF-Dateien in PDFs konvertieren.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du Dateien im DXF-Format schnell und einfach in PDF-Dateien konvertierst, um sie am Computer oder auf anderen Geräten anzeigen zu können.

DXF (Drawing Exchange Format) ist nur eines der zahlreichen Dateiformate, die in der Kreativbranche Anwendung finden. Mit dem einzigartigen DXF-Dateiformat können digitale Designentwürfe gezeichnet und bearbeitet sowie in anderen Designprogrammen freigegeben werden.

Da diese Dateien nur im Designbereich verwendet werden, sind sie nicht unbedingt jedem geläufig. Dadurch kann das Teilen von Informationen zur Herausforderung werden. Du kannst DXF-Dateien aber in wenigen Schritten ganz leicht mit anderen teilen, indem du eine PDF-Datei erstellst.

Schritte zum Konvertieren von DXF-Dateien in PDFs.

Mit Adobe Acrobat DC kannst du am Computer in fünf Schritten DXF-Dateien in das PDF-Format konvertieren.

  1. Wähle in Acrobat „Werkzeuge“ und dann „PDF-Datei erstellen“ aus.
  2. Klicke auf „Einzelne Datei“ und dann im Optionsmenü auf „Datei auswählen“.
  3. Lade deine DXF-Datei hoch.
  4. Klicke oder tippe auf „Erstellen“. Dadurch wird die ausgewählte Datei in eine PDF-Datei konvertiert.
  5. Speichere deine PDF-Datei am gewünschten Speicherort.

Freigabe leicht gemacht.

Es dauert nur einen Augenblick, um Design-Dateien in PDFs zu konvertieren. So erstellst du eine Datei, die du ganz einfach und ohne Probleme teilen kannst. Lerne weitere Funktionen von Acrobat DC kennen, die dir die Arbeit mit PDF-Dateien erleichtern.