Können Rechnungen handschriftlich erstellt werden?

Ja, Rechnungen können handschriftlich sein, davon wird aber abgeraten. Hier findest du Informationen zu den Risiken und Vorteilen handschriftlicher Rechnungen.

Rechnungen sind detaillierte Auflistungen von Waren oder Diensten sowie Zahlungsbedingungen für einen Kunden. Solange sie alle wesentlichen Informationen enthalten, können Rechnungen gedruckt, digital, handschriftlich oder in Hieroglyphen erstellt werden. Es kommt darauf an, was am besten zur Marke passt und welches Format der Kunde akzeptiert.

Handschriftliche Rechnungen — für Kleinunternehmen möglich.

Es spielt keine Rolle, wie die Rechnung aussieht, solange sie die folgenden grundlegenden Informationen enthält:

Sind alle Informationen enthalten, kannst du deine Rechnungen auch handschriftlich erstellen — achte nur darauf, dass die Schrift gut lesbar ist.

Warum von handschriftlichen Rechnungen abgeraten wird.

Handschriftliche Rechnungen sind zwar leicht zu erstellen, sind aber bei den meisten Geschäften nicht allzu gern gesehen. Sie sehen einfach nicht so professionell aus wie gedruckte oder digitale Dokumente. Deshalb werden sie in der Regel nur für kleine oder informelle Geschäfte genutzt, wie beim Rasenmähen oder Fensterputzen.

Darüber hinaus können handschriftliche Rechnungen nur schwer von Buchhaltungssoftware verarbeitet werden und viele Unternehmen akzeptieren sie erst gar nicht. So einfach eine handschriftliche Rechnung auch erscheinen mag, es ist genauso einfach, kostenlose Rechnungsvorlagen aus dem Internet herunterzuladen.

Selbst wenn du digitale Rechnungen verwendest, kannst du sie unterschreiben lassen — mit einer E-Signatur-Software wie Adobe Sign. Sobald eine Rechnung versendet wurde, können Kunden mit einem Klick auf eine Schaltfläche ihre rechtsgültige Signatur hinzufügen.

Vereinfache deinen Abrechnungsprozess — entdecke die Möglichkeiten von Adobe Sign.