Rechnungen für Bauarbeiten erstellen.

Mit einer professionell gestalteten Rechnung für Bauarbeiten verbesserst du dein Image und kommst schneller an dein Geld.

Wie viele andere Unternehmen sind auch Bauunternehmer auf ihren Ruf und Cashflow angewiesen. Lies hier, wie du eine Rechnung für Bauarbeiten erstellst, die sowohl den Ruf als auch den Cashflow verbessert. Mithilfe der folgenden Schritte erstellst du Rechnungen für deine Baufirma, die bestimmt fristgerecht beglichen werden.

Branding zeigen.

Deine Marke unterscheidet dich von anderen Anbietern. Dein Logo, deine Schriftart und deine Unternehmensfarben sollten in all deinen gedruckten und digitalen Formularen, E-Mails, Briefen, Verkaufsmaterialien und Rechnungen einheitlich sein. Eine bekannte Marke zu sehen, weckt Vertrauen. Niemand möchte sich fragen müssen, ob eine Rechnung tatsächlich von deiner Firma stammt.

Teilabrechnungen erstellen.

Damit der Cashflow nicht ins Stocken gerät, ist es sinnvoll, Teilabrechnungen zu erstellen. Sobald bestimmte Arbeiten abgeschlossen sind, schickst du dem Kunden eine Rechnung über diese Arbeiten. Stelle sicher, dass die Ausstellung von Teilabrechnungen vertraglich festgehalten wird, und führe alle abgeschlossenen Arbeiten in der Rechnung detailliert auf.

Eine detaillierte Teilabrechnung weist den Gesamtauftragswert, die bereits gezahlten Beträge, den aktuellen fälligen Betrag und eine Beschreibung der im Abrechnungszeitraum abgeschlossenen und von dieser Rechnung erfassten Arbeiten auf.

PDF-Rechnungen erstellen.

Kunden erwarten, dass Verträge und Rechnungen sicher sind und per E-Mail verschickt werden können. Damit deine Kunden auch in Zukunft gerne wieder mit dir zusammenarbeiten möchten, solltest du es ihnen so einfach wie möglich machen.

Eine Rechnung ist nicht das Ende der Kundenbeziehung  sie ist der Anfang des nächsten Bauauftrags. Erfahre mehr über die Möglichkeiten, die dir Adobe Sign bietet, um Verträge zu signieren, Rechnungen für Bauarbeiten zu bestätigen und Aufgaben schneller zu verrichten.