Grundlagen der Rechnungsstellung: Rechnungen versenden.

Erfahre mehr über die Grundlagen zum Erstellen und Versenden von Rechnungen und erhalte Tipps, wie du den Prozess effizienter gestalten kannst.

Rechnungssystem einrichten.

Um Zahlungen für Waren oder Dienste zu erhalten, musst du zunächst die bevorzugte Rechnungsmethode wählen. Dazu kannst du einfach eine Vorlage erstellen, die dann bearbeitet wird. Du kannst auch Buchhaltungssoftware nutzen, die professionelle Rechnungen für dich erstellt.

Rechnungen versenden.

Wenn deine Rechnung fertig ist, musst du entscheiden, wie sie versendet werden soll.

Du kannst natürlich eine ausgedruckte Rechnung mit der Post schicken. Die Rechnungsstellung per E-Mail ist jedoch die schnellste Methode, Zahlungen einzuholen, da dein Kunde die Informationen sofort überprüfen und die Zahlung tätigen kann. Eine E-Mail ist außerdem die schnellste Möglichkeit für Rückfragen, wenn es eine Verzögerung bei der Zahlungsverarbeitung gibt.

Unabhängig davon, ob du eine Rechnung über deine private oder geschäftliche E-Mail-Adresse versendest, solltest du einen kurzen Text zur Rechnung verfassen und sie dann als separate PDF anhängen. Einige Unternehmen möchten die Rechnung möglicherweise ausdrucken oder zur Archivierung herunterladen, also kopiere sie nicht direkt in die E-Mail.

Wenn du Buchhaltungssoftware verwendest, kann die Rechnung über die Plattform an die E-Mail-Adresse deines Kunden gesendet werden. Normalerweise wird automatisch eine bearbeitbare E-Mail erstellt, mit der Rechnung als Anhang.

Rechnungen effizienter versenden.

Wenn du häufig Rechnungen stellst, kannst du den Prozess mit ein paar Standardverfahren beschleunigen. Erstelle Folgendes:

Ob Freiberufler oder Firmeninhaber, die Rechnungsstellung ist ein wesentlicher Bestandteil deines Unternehmens. Nutze die Vorteile elektronischer Unterschriften für Rechnungen und andere professionelle Dokumente.

Erfahre mehr über Adobe Sign.