Kaufverträge für Anhänger aufsetzen.

Erfahre hier, wie du deinen Wohnwagen, Bootsanhänger oder andere Lastenanhänger verkaufen kannst, indem du einen ordentlichen Kaufvertrag erstellst.

Um dich selbst und den Käufer beim Verkauf eines Anhängers zu schützen, bietet sich ein Kaufvertrag an. Gib die richtigen Informationen an, damit der Kaufvertrag rechtskräftig wird und um dich vor Haftungen und Betrug zu schützen.

Was ist ein Kaufvertrag?

Ein Kaufvertrag ist eine Art Quittung für einen großen Kauf. Es handelt sich um eine dokumentierte Vereinbarung zwischen Käufer und Verkäufer, in der die Details des Kaufs, wie Preis und Bedingungen, enthalten sind. Auf diese Weise können beide Parteien Missverständnisse vermeiden.

Der Käufer kann den Kaufvertrag auch als Eigentumsnachweis verwenden, um den Besitz eintragen zu lassen (falls zutreffend), neue Kennzeichen zu beantragen, oder um eine Versicherung abzuschließen.

Welche Informationen müssen enthalten sein?

Setze den Kaufvertrag für den Anhänger so detailliert wie möglich auf. Die Verkaufsbedingungen müssen eindeutig sein. Die folgenden Informationen sollten auf jeden Fall enthalten sein:

Wenn du nicht genau weißt, wie man einen Kaufvertrag für einen Anhänger schreibt, kannst du eine Vorlage herunterladen. Bevor du eine Vorlage auswählst, musst du sicherstellen, dass sie für den Anhänger geeignet ist und die lokalen und staatlichen Gesetze einhält.

Dokumente rechtskräftig online signieren

Damit ein Kaufvertrag rechtsgültig ist, muss er von beiden Parteien unterzeichnet werden. Wenn du deinen Anhänger online verkaufst, ist ein persönliches Treffen zum Unterzeichnen nicht immer möglich. Glücklicherweise kannst du mit Adobe Sign rechtskräftige Dokumente digital unterzeichnen. Online-Signaturen vereinfachen den Verkaufsprozess und machen ihn schneller!

Erfahre mehr über die Funktionen von Adobe Sign.