Kaufverträge für Grundstücke oder Immobilien aufsetzen.

Mit diesen drei einfachen Schritten erstellst du einen professionellen Kaufvertrag für Grundstücke oder Immobilien.

Kaufverträge können ähnlich wie bei Fahrzeugen auch für den Transfer von Grundstücken oder Immobilien genutzt werden. Egal, ob du Privatverkäufer, Käufer oder Immobilienmakler bist, das Dokument muss korrekt und vollständig sein. Wir verraten dir drei einfache Schritte zur Erstellung eines rechtsverbindlichen Kaufvertrages, in dem das Eigentum an Grundstücken oder Immobilien übertragen wird.

Schritt 1: Vorlage für Immobilienkaufvertrag erstellen.

Mit den richtigen Tools kannst du in wenigen Minuten einen Kaufvertrag für Immobilien oder Grundstücke erstellen. Käufer und Verkäufer können aus zahllosen fertig vorkonfigurierten Vorlagen für Immobilien-Kaufverträgen auswählen.

Wenn du eine eigene Vorlage für Kaufveträge erstellen willst, geht das mit einer intuitiven Software zur Dokumentenerstellung und E-Signatur ganz einfach. Meist musst du die Felder für die relevanten Informationen nur per Drag & Drop einfügen.

Schritt 2: Kaufvertrag ausfüllen.

Schütze Käufer und Verkäufer der Immobilie, indem du alle wichtigen Informationen erfasst und im Kaufvertrag einträgst. Folgende Informationen sollten enthalten sein:

Schritt 3: Immobilienkaufvertrag unterschreiben.

Sobald die Verkaufsbedingungen vereinbart und in das Formular eingetragen wurden, musst du sicherstellen, dass alle Beteiligten unterschreiben und der Verkauf abgeschlossen wird.

Mit Adobe Sign kannst du Dokumente für Immobilien digital erstellen, freigeben und unterschreiben und so schnelle, einfache Transaktionen ermöglichen. Außerdem ist jede Unterschrift rechtlich bindend und verschlüsselt. Erfahre, welche weiteren Funktionen Adobe Sign bietet.