Was bedeutet „Gegenleistung“ in meinem Kaufvertrag?

Wichtige Begriffe zu Kaufverträgen, die du kennen solltest.

Ein Kaufvertragist ein wichtiges rechtsgültiges Dokument für große Transaktionen, wie den Kauf eines Fahrzeugs. Er bescheinigt die Übertragung von Eigentum vom Verkäufer auf den Käufer, wobei dem Verkäufer Haftungsschutz und dem Käufer ein Eigentumsnachweis bescheinigt wird. Sowohl der Käufer als auch der Verkäufer sollten dieses Dokument für ihre Unterlagen aufbewahren und beide Parteien sollten vor dem Erstellen und Signieren die Grundlagen kennen.

Was ist eine Gegenleistung?

Die Gegenleistung ist der Wert, den der Käufer dem Verkäufer überträgt. Einfacher ausgedrückt: In den meisten Fällen spiegelt die Gegenleistung wider, wie viel (Geld) der Käufer ausgegeben hat, um den Artikel zu erwerben. Wenn der Käufer beispielsweise ein Auto für 20.000 € vom Verkäufer erwirbt, beträgt die Gegenleistung 20.000 €.

Die Gegenleistung muss nicht unbedingt in Form von Geld vorliegen, aber bei den meisten Transaktionen wird der Wert des zu verkaufenden und gekauften Artikels in einer Währung gegengerechnet. Wenn der Verkäufer jedoch das Eigentum ohne Gegenleistung übertragen möchte, sollten die Parteien eine Verzichtserklärung anstatt eines Kaufvertrags in Betracht ziehen.

Dokument erstellen.

Der Verkäufer ist für die Erstellung der rechtsgültigen Dokumente verantwortlich. Egal, ob du als Verkäufer Eigentum mit oder ohne Gegenleistung überträgst, du kannst die richtigen Dokumente ganz einfach erstellen. Erfahre mehr über die Funktionen von Acrobat Pro DC mit E-Signatur zum Erstellen von Formularen und Einholen von rechtsverbindlichen Signaturen.