Was ist eine Vertragsänderung?

Erfahre mehr über Vertragsänderungen und wie sie sich auf bestehende Geschäftsvereinbarungen auswirken können.

Eine Vertragsänderung ist eine Anpassung, Korrektur, Klarstellung oder Löschung einer bereits unterzeichneten Vereinbarung.

Bei einer Änderung wird die ursprüngliche Vereinbarung im Grunde beibehalten. Mittels einer Vertragsänderung kannst du allerdings zuvor nicht berücksichtigte Details klären oder einen neuen Punkt aufnehmen, der sich erst nach dem ursprünglichen Vertragsabschluss ergeben hat.

Anwendungsbereiche von Vertragsänderungen.

Verträge sind ein wesentlicher Bestandteil für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen und die Abwicklung von Geschäftsvorgängen. Manchmal kann sich die Situation jedoch ändern oder die Bedingungen können sich dahin gehend entwickeln, dass Änderungen an der ursprünglich unterschriebenen Vereinbarung erforderlich sind. Dies kann Tage oder sogar Monate nach Unterzeichnung des ursprünglichen Vertrags sein.

In diesem Fall ist es möglich, eine Vertragsänderung aufzusetzen, die die ursprüngliche Vereinbarung ändert. Alle ursprünglichen Vertragspartner müssen die Änderung überprüfen, akzeptieren und unterzeichnen.

Unterschied zwischen einer Vertragsänderung und einem Vertragszusatz.

Oft werden die Begriffe „Änderung“ und „Zusatz“ synonym verwendet. Beide können die Bedingungen einer Vereinbarung ändern, unterscheiden sich aber erheblich.

Eine Änderung modifiziert einen Aspekt der ursprünglichen Vereinbarung. Durch einen Zusatz wird hingegen etwas hinzugefügt, das nicht Teil des ursprünglichen Vertrags war. Es ist wichtig, dass du dir über den Unterschied zwischen den beiden Begriffen im Klaren bist, damit du die Details verstehst, denen du zustimmst.

Geschäftsabschlüsse voranbringen.

Nutze rechtsverbindliche digitale Signaturen, um dir abgeänderte Vertragsanforderungen bestätigen zu lassen.

Informiere dich auch über weitere Möglichkeiten von Adobe Sign, um dein Unternehmen auszubauen.