Rechnungsstellung an sich selbst — ist das möglich?

Unternehmen verfügen über unterschiedliche Arbeitsabläufe und Strukturen, weshalb sich einige Einzelpersonen von Zeit zu Zeit eventuell selbst Rechnungen ausstellen müssen.

Unternehmer, Kleinunternehmer und auch größere Firmen arbeiten mit anderen Firmen zusammen — und viele Geschäftsleute besitzen mehr als ein Unternehmen.

Wenn ein Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen von einem anderen Unternehmen erhält, zeigt die Rechnung in der Regel alle Details dieser Transaktion auf. Wenn du dich in der Situation befindest, dass eines deiner Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen vertraglich von einem anderen Unternehmen anfordert, das ebenfalls dir gehört, dann möchtest du vermutlich wissen, ob du dir selbst eine Rechnung stellen solltest.

Rechnungsstellung an sich selbst.

Wenn du mehr als ein Unternehmen besitzt oder Teilhaber bist, kannst du erbrachte Dienstleistungen dir selbst in Rechnung stellen. Beispiel: Dein Bauunternehmen beauftragt deinen Malerbetrieb. Nun benötigst du eine Rechnung mit den Transaktionsdetails für übersichtliche Zahlungsein- und ausgänge.

Es wird jedoch dringend empfohlen, dass du dich zuerst von einem Steuerberater und gegebenenfalls von einem Unternehmensanwalt beraten lässt. Die Rechnungsstellung für deine eigene Firma kann zu steuerlich komplexen Situationen führen und die Buchhaltung noch komplizierter machen.

Rechnungsstellungsabläufe optimieren.

Hast du dich dazu entschlossen, dir selbst eine Rechnung zu stellen, solltest du eine Softwareanwendung für E-Signaturen und Dokumente nutzen, um jede Transaktion verfolgen zu können. Mit Adobe Sign kannst du komplexe Arbeitsabläufe vereinfachen und professionelle Rechnungen erstellen, versenden und unterschreiben.

Erstelle beeindruckende Dokumente und verwalte Unterschriften auf Rechnungen ganz einfach, ohne lästiges Hin und Her zwischen verschiedenen Anwendungen. Entdecke zahlreiche weitere Möglichkeiten, die dir Acrobat Pro DC mit E-Signatur bietet.