Schaffen Sie durch eine langfristige Content-Strategie ein einzigartiges Kundenerlebnis

Auf die Frage, wie sie die Qualität ihres Kundenerlebnisses bewerten würden, sagten 88 Prozent der Unternehmen, dass diese noch verbessert werden könnte. Websites, Social Media, Einzelhandelsgeschäfte, Apps, E-Mails, Textnachrichten u. v. m. – es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, über die Kunden mit Ihrer Marke interagieren können. Und bei jedem Schritt sollten sie durch personalisierte Nachrichten angesprochen werden und ein einheitliches Kundenerlebnis haben. Kein Problem, oder?

Um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen, müssen Sie Content personalisieren und dabei mehr Iterationen schaffen als bislang. Dabei sollte Ihr Content jedoch nützlich und ansprechend sein und zum richtigen Zeitpunkt präsentiert werden. Wenn Sie darüber hinaus die Notwendigkeit berücksichtigen, ein einheitliches und positives Kundenerlebnis zu schaffen, das schnell lädt, intuitiv ist und praktische Hilfe bietet, werden Sie schnell erkennen, dass Sie eine Content-Strategie benötigen, damit sich alle Rädchen in die richtige Richtung drehen.

84 Prozent der Unternehmen haben erkannt, dass sie dieses Jahr mehr Content produzieren müssen als letztes Jahr; 41 Prozent haben bislang jedoch keine klare Content-Strategie entwickelt. Unternehmen müssen kontinuierlich eine große Menge an nützlichem und einfach zu lieferndem Content produzieren. Wenn sie dabei nicht effizient vorgehen, nehmen die Anfragen nach neuem Content schnell Überhand und überfordern letztlich das Kreativ-Team.

Wer ein erstklassiges Kundenerlebnis bieten möchte, benötigt eine Strategie sowie langfristige Planung. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, Ihre eigene Content-Strategie zu entwickeln.

Hinterfragen Sie alles.

Treten Sie zunächst einmal einen Schritt zurück, und stellen Sie sich einige allgemeine Fragen, um herauszufinden, welchen Nutzen Sie Ihren Kunden bieten und wie einzigartig der Content ist, den Sie bereitstellen:

  • Was bieten wir unseren Kunden?
  • Warum sollten Kunden uns der Konkurrenz vorziehen?
  • Haben wir die Unterstützung unserer Führungskräfte?
  • Wie sähe eine Zusammenarbeit aus, um den Prozess zu optimieren?

Auch nachdem Sie diese Fragen beantwortet und eine wirkungsvolle Strategie zur Entwicklung Ihrer Marke entworfen haben, sollten Sie Ihre Strategie regelmäßig überprüfen und bewerten. Denn was in der Vergangenheit funktioniert hat, muss nicht automatisch auch heute, in einem Monat, in drei Monaten oder in einem Jahr funktionieren.

Fragen Sie außerdem nach den Daten, die Sie erfassen. Um sicherzustellen, dass Ihr Content die im Zusammenhang mit dem Kundenerlebnis festgelegten Ziele erfüllt – nämlich stimmig, relevant und persönlich zu sein –, ist es unerlässlich, dass Sie Feedback darüber einholen, was Ihre Kunden wirklich denken. Diese Antworten helfen Ihnen dabei, Ihren Content weiter zu personalisieren und zu optimieren, um so die besten Konversions- und Interaktionsraten zu erzielen.

Fördern Sie die Zusammenarbeit.

Um ein einzigartiges Kundenerlebnis über alle Kanäle und Endgeräte hinweg zu schaffen, sollten Sie aktiv kollaborative Workflows und Tools einsetzen, die die Entwicklung einer Content-Strategie unterstützen. Anstatt die für die einzelnen Kanäle zuständigen Teams getrennt voneinander vorgehen zu lassen, sollten Sie die Barrieren zwischen den Teams für Design, Marketing, Analyse und Kundenerlebnis aufbrechen.

Wenn Sie die Design-Perspektive beispielsweise direkt von Beginn Ihrer Marketing-Kampagne an berücksichtigen, wird es Ihnen eher gelingen, ein erstklassiges Kundenerlebnis zu schaffen. Zudem können Sie die Zusammenarbeit von Datenanalysten und Content-Entwicklern fördern und so personalisierten Content produzieren, der jeden einzelnen Kunden anspricht.

Sie können die Zusammenarbeit einfacher gestalten, indem Sie Ihre Medienelemente in einem Cloud-Repository organisieren. Dadurch haben Designer und Content-Entwickler Zugriff auf dieselben Medienelemente, etwa Markenrichtlinien, Farbpaletten, Schriftarten und Logos. Jegliche Änderung an den Elementen im Repository erfolgt übergreifend, sodass Versionskonflikte vermieden werden.

Indem Sie Mitarbeiter, Prozesse und Technologien so organisieren, dass sie produktiv zusammenarbeiten, können Sie originelle Werbemittel und Inhalte entwickeln, die leicht zu finden sind, wiederverwendet und über alle Kanäle hinweg eingesetzt werden können. Dies führt zu einer verbesserten und schnelleren Produktion, und letztlich erreichen Sie durch die Zusammenarbeit, dass Ihr Unternehmen effizienter arbeitet, ohne dass dafür Mehraufwand nötig ist.

Setzen Sie Prioritäten.

Vor dem Hintergrund des steigenden Bedarfs an zusätzlichem Content, der schnell produziert werden muss, damit er relevant bleibt, müssen Sie Prioritäten setzen und Ihre Effizienz steigern. Adobe Behance-Gründer Scott Belsky gibt hierzu vier Tipps:

  • Kommunizieren Sie Ihre Prioritäten. Ordnen Sie Ihre Projekte nach Aufwand. Kommunizieren Sie anschließend an Ihr Team, welche Projekte hintangestellt werden können, damit wichtige Deadlines eingehalten werden.
  • Gehen Sie bei den Dingen, die Ihnen wichtig sind, proaktiv vor. Planen Sie Zeit ein, um an einem oder zwei Projekten arbeiten zu können, die Sie interessieren. Konzentrieren Sie sich mehr darauf, die bereits vorhandenen Ideen zu organisieren, anstatt bereits an das nächste Projekt auf Ihrer Liste zu denken.
  • Nutzen Sie Meetings bestmöglich. Vergeben Sie Prämien an Mitarbeiter, die Einsatz zeigen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter mit konkreten Aufgaben aus dem Meeting gehen.
  • Finden Sie heraus, was funktioniert, und optimieren Sie dies. Beheben Sie Fehler nicht erst, wenn es bereits zu spät ist. Machen Sie sich bewusst, was wirklich funktioniert, und arbeiten Sie dann an weiteren Verbesserungen.

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Marke ist es, ein nahtloses und angenehmes Kundenerlebnis zu schaffen, denn Kunden werden durch die vielen verschiedenen Bildschirme, die um ihre Aufmerksamkeit buhlen, sehr leicht abgelenkt. Wenn das Erlebnis, das Sie bieten, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden nicht erregt und bindet, werden diese sich ohne zu zögern einer anderen Marke zuwenden.

Für weitere Informationen zu einer erfolgreichen Content-Strategie lesen Sie unseren vollständigen Bericht Mass Producing Deliciousness.
 


IHRE NÄCHSTEN SCHRITTE