Cross-Channel-Content: Einmal erstellen. Überall einsetzen.   

Kunden wünschen sich konsistente, relevante Erlebnisse – an jedem Ort und auf jedem Gerät. Mit Cross-Channel-Content können Sie Inhalte einmal erstellen und dann für Web, Mobile, Apps, Internet der Dinge, Single Page Applications und Bildschirme vor Ort bereitstellen – ganz ohne Entwickler und ohne zusätzlichen Aufwand.

Content für jeden Kanal.

Smartphones, vernetzte Autos, voll digitalisierte Bushaltestellen und interaktive Einzelhandelsgeschäfte: Verbraucher haben schier unendliche Möglichkeiten für die Interaktion mit Marken. Die Krux dabei: Nicht nur die Zahl der Kanäle und Geräte wird immer größer, auch die Kundenerwartungen steigen. Kunden wünschen sich eigens für sie erstellte Inhalte – und zwar im nächsten Augenblick.

Diese Erwartung und Anspruchshaltung können Sie niemals erfüllen, wenn Sie Inhalte manuell für jeden Bildschirm erstellen und für jeden Kanal anpassen. Sie brauchen eine einfache Möglichkeit, Content und Erlebnis unterschiedlich zu gestalten und immer wieder einzusetzen, unabhängig von Kanal und Gerät und vor allem übergreifend. Inhalte einmalig gestalten und automatisch an jeden Bildschirm anpassen, ohne auf Entwickler angewiesen zu sein – das ist der richtige Weg.

Wenn Sie sich keine Sorgen mehr machen müssen, ob Ihr Layout auf Mobilgeräten durcheinander gerät oder ob das gerade von Ihnen hochgeladene Bild in den sozialen Medien richtig dargestellt wird, können Sie Ihre Aufmerksamkeit dem widmen, was wirklich wichtig ist: Ihre Kunden genau zum richtigen Zeitpunkt mit großartigem Content zu begeistern.

Adobe hat die passende Lösung.

Adobe Experience Manager hilft Ihnen dabei, außergewöhnliche Erlebnisse auf allen Kanälen zu erstellen, ohne bei jedem Layout ganz von vorn beginnen zu müssen. Da die Authoring- und Publishing-Ebenen unabhängig voneinander sind (hybride Architektur), können Sie einmalig die Gestaltung vornehmen und das Erstellte überall veröffentlichen – auch auf Geräten im Internet der Dinge und in Single Page Applications.

Außerdem können Marketer und Entwickler zusammenarbeiten und Inhalte gleichzeitig bearbeiten. Dadurch können großartige Kundenerlebnisse viel schneller bereitgestellt werden. Und mit Content-as-a-Service können Sie Inhalte automatisch auf jedem Kanal bereitstellen. Dann sind Sie problemlos immer dort, wo Ihre Kunden es von Ihnen erwarten. So gibt es für die Kunden keinen Grund, wieder abzuwandern.

Weitere Informationen zu Cross-Channel-Content

„Adobe Experience Manager bietet uns eine zentrale Plattform für die Bereitstellung digitaler Erlebnisse, die über alle lokalen Kunden-Touchpoints hinweg relevant sind. Dies ermöglicht uns eine viel größere betriebliche Effizienz.“

Oliver Simmersta, Enterprise Architect, SPAR ICS

Ergänzende Funktionen.

Bearbeitung von Single Page Applications.

Erstellen und verwalten Sie Single Page Applications (SPAs) mit demselben Drag-and-Drop-Editor, den Sie auch für Websites verwenden. Bearbeiten Sie Content im Team auf Basis von Open-Source-Frameworks wie React und Angular.

Content-as-a-Service.

Geben Sie Anwendern programmgesteuert Zugriff auf das Content-Repository von Experience Manager Sites und damit auf Content, den sie für die Bereitstellung in den zahlreichen Drittanbieterapplikationen brauchen, wie zum Beispiel in Apps, für das Internet der Dinge, auf intelligenten Geräten und auf Displays in Verkaufsräumen.

Erlebnisfragmente.

Erstellen Sie kanalunabhängige und wiederverwendbare Erlebnisfragmente (Experience Fragments), indem Sie Inhalte und Layouts in Gruppen einteilen. Erlebnisfragmente können Sie auf jedem Bildschirm veröffentlichten. Das Ergebnis: konsistentes Messaging und Design ohne vorheriges Anlegen diverser Kreativ-Assets.

Weitere Vorteile.

Web Content
Management

Personalisierte
Erlebnisse

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Experience Manager Sites Ihrem Unternehmen helfen kann.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Experience Manager Sites Ihrem Unternehmen helfen kann.