Häufige Fragen zu Nutzungsinformationen von Desktop-Anwendungen

Letzte Aktualisierung: 3. Mai 2018
Die Datenschutzrichtlinie von Adobe legt dar, wie Adobe personenbezogene Daten sammelt und verwendet, während Sie unsere Websites, Produkte und Dienstleistungen nutzen oder mit ihnen interagieren. Diese häufigen Fragen enthalten zusätzliche Informationen darüber, wie unsere Desktop-Anwendungen Ihre personenbezogenen Daten sammeln und verwenden können.
Sie haben die Möglichkeit, Informationen über Ihre Nutzung unserer Desktop-Anwendungen mit Adobe zu teilen („Nutzungsinformationen“). Nutzungsinformationen werden Ihrem Adobe-Konto zugeordnet und ermöglichen es uns, Ihnen ein noch individuelleres Erlebnis zu bieten und die Produktqualität und Funktionen weiter zu verbessern. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit auf Ihrer Adobe-Kontoverwaltungsseite ändern.
Kann ich mich dafür entscheiden, keine Informationen darüber zu teilen, wie ich die Desktop-Anwendungen verwende und mit ihnen interagiere?
Ja. Sie können auswählen, keine Nutzungsinformationen zu teilen, indem Sie dies auf Ihrer Kontoverwaltungsseite ändern.
Mit dieser Einstellung wird festgelegt, wie Sie die Funktionen in Desktop-Anwendungen verwenden, sie hat aber keine Auswirkungen auf die Online-Dienste wie Behance, Typekit, Document Cloud oder Creative Cloud, mit denen sich diese Desktop-Anwendungen verbinden können. Diese Nutzungsinformationen werden im Rahmen der Dienste gesammelt und unterliegen den jeweiligen Datenschutzrichtlinien sowie der Datenschutzrichtlinie von Adobe. Weitere Informationen zum Widerspruch gegen die Verfolgung der Online-Nutzung finden Sie unter „ Ihre Datenschutzoptionen“ im Datenschutzzentrum von Adobe.
Welche Daten werden freigegeben und wie werden sie von Adobe verwendet?
Sie haben die Möglichkeit, die folgenden Arten von Daten über Ihre Nutzung der Desktop-Anwendungen von Adobe und Ihre diesbezüglichen Interaktionen zu teilen:
  • Systeminformationen wie z. B. Geräte, Betriebssystem, Größe des installierten Speichers und Bildschirmauflösung;
  • Adobe-Produktinformationen wie die Versionsnummer; Informationen über Ihre Dokumente, wie die Anzahl der Seiten und eindeutige Dokumentkennungen (aber nicht über den Inhalt Ihrer Dokumente);
  • Informationen zur Nutzung des Dokuments, z. B. wie oft Sie ein Dokument öffnen; und
  • Wie Sie mit den Anwendungen von Adobe interagieren und wie die Desktop-Anwendungen von Adobe mit Ihrem Inhalt interagieren, einschließlich der von Ihnen verwendeten Funktionen und ausgewählten Optionen.
Diese Informationen werden Ihrer Adobe ID zugeordnet und können verwendet werden, um ein individuelles Anwendungserlebnis zu bieten, das Produkt zu verbessern und mit Ihnen zu kommunizieren.
Eine Übersicht darüber, wie Adobe Ihnen zugeordnete Informationen verwenden kann, finden Sie im Datenschutzzentrum von Adobe.
Welche Desktop-Anwendungen bieten diese Option?
  • Creative Cloud-Anwendungen (ab Release 2014)
  • Adobe Photoshop Elements, Adobe Premiere Elements (ab Version 13)
  • Acrobat Standard DC, Acrobat Pro DC (ab Release 2017)
  • Adobe Photoshop Lightroom CC, Adobe Photoshop Lightroom 6
  • Adobe FrameMaker 2017
Welche Möglichkeiten haben Nutzer in Unternehmen und Bildungseinrichtungen, Informationen über Ihre Nutzung der Adobe-Desktop-Anwendungen zu teilen?
Creative Cloud
Wenn Installationen von Anwendungen über Creative Cloud Packager oder mit Enterprise IDs verwaltet werden, ist die Möglichkeit, diese Informationen mit Adobe zu teilen, für Creative Cloud für Teams, Creative Cloud für Unternehmen und Creative Cloud für Bildungseinrichtungen deaktiviert und kann nicht aktiviert werden.
Wenn Administratoren Benutzern jedoch die Installation von Creative Cloud-Anwendungen über den Creative Cloud-Desktop gestatten, während sie eine Adobe ID verwenden, haben die Benutzer die Möglichkeit, Informationen über Ihre Nutzung der Anwendungen auszutauschen. Benutzer können ihre Einstellungen jederzeit auf Ihrer Kontoverwaltungsseite ändern.

Photoshop Elements/Adobe Premiere Elements
Wenn Installationen von Anwendungen über Adobe Volume Licensing verwaltet werden, ist die Möglichkeit, diese Informationen mit Adobe zu teilen, deaktiviert und kann nicht aktiviert werden. Dies gilt auch für Bildungseinrichtungen.