Adobe Experience Manager erreicht mit AEM 6.4 die nächste Stufe

Diese neue Version von Adobe Experience Manager vereinfacht dank neuster Technologie im Bereich maschinelles Lernen die Sammlung und Erstellung großartiger Inhalte, mit deren Hilfe Sie relevantere und personalisiertere Erlebnisse bereitstellen können.

Wir arbeiten laufend an weiteren Innovationen. Für Sie und Ihren Erfolg.
Unter anderem umfasst diese Version folgende Innovationen:

Skalierung und Sicherheit in der Cloud

Bewährte unternehmenskritische Cloud-Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit für anspruchsvolle Marken.

Nahtlose Erlebnisse

Mit dieser Funktion erhalten Sie eine einmalige Kombination aus Einblicken und Inhalten für die Handhabung von Omni-Channel-Erlebnissen in Paid, Owned und Earned Media.

Content-Intelligenz

Lassen Sie sich von Adobe Sensei bei der Gewinnung wertvoller Einblicke und der Automatisierung der Entdeckung, Erstellung und Wirkung von Inhalten unterstützen.

Beschleunigung von Marketing und IT

Ermöglichen Sie es Marketing, IT und Kreativen, parallel zu arbeiten, und vermeiden Sie so Engpässe und andere Faktoren, die Ihren Erfolg schmälern könnten.
In der aktuellen Version werden auch folgende Punkte berücksichtigt: DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) der EU, die im Mai 2018 in Kraft tritt. Im Mittelpunkt dieser Verordnung stehen Zugriff auf und Kontrolle über Daten von Einzelpersonen. Adobe Experience Manager 6.4 umfasst Dokumentation dazu, wie Organisationen DSGVO-konform handeln.

Überzeugen Sie sich selbst von den neuen und verbesserten Funktionen.


Cloud Manager für Experience Manager

Neue Self-Service-Schnittstelle für die optimale Nutzung von Adobe Experience Manager in der Cloud durch die IT.
Mit der neusten Version ist nun auch Cloud Manager für Experience Manager verfügbar, eine IT-Schnittstelle, die die Risiken von Veröffentlichungen und Updates senkt und diese beschleunigt, indem modernste Workflows für kontinuierliche Integration/Bereitstellung (CI/CD) genutzt werden. Diese Schnittstelle beschleunigt die Anpassung von Experience Manager-Websites, darunter auch die Anpassung der Navigation oder das Hinzufügen neuer Funktionen zu einer Seite. Somit werden Anpassungen schneller und häufiger und innerhalb von Stunden oder Tagen umgesetzt, nicht erst nach Wochen oder Monaten.

Neben der jetzt verfügbaren Unterstützung der Managed Services von Experience Manager beschleunigt Cloud Manager die Möglichkeiten einer Organisation, neueste Innovationen in Experience Manager zu nutzen und sie so zu erweitern, dass Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben.

Experience Manager Sites

Adobe Experience Manager Sites ist die branchenweit führende intelligente Web- und Omni-Channel-Content-Management-Lösung für Marketing und IT. Mit ihrer Hilfe können Sie Erlebnisse für die gesamte Customer Journey erstellen, verwalten und bereitstellen. Die umfassenden Authoring-Funktionen für Websites und Bildschirme in Läden sowie API-basierte Dienste unterstützen Sie bei der Bereitstellung von Inhalten für andere Anwendungsendpunkte.
Neue, produktionsfertige Kernkomponenten
Mit vorgefertigten Komponenten reduzieren Sie die Dauer bis zur Veröffentlichung sowie Kosten für die Website-Erstellung wesentlich. Mit einer stetig wachsenden Komponentenbibliothek, erweitert durch Seitennavigation, Teaser und erweiterte Suchfunktionen, können Sie responsive Seitenerlebnisse mit weniger Code und Anpassungsaufwand erstellen. Stilsystem für Web-Komponenten.
Stilsystem für Web-Komponenten
Sorgen Sie komponenten- oder seitenübergreifend für einheitlichen Stil und konsistentes Design, und kreieren Sie so flexibel wie nie, ohne dabei den Entwicklungsaufwand in die Höhe zu treiben. Mithilfe des Stilsystems können Sie visuelle Varianten von Web-Komponenten ganz ohne Entwicklung im Back-End entwerfen und sie anschließend für Autoren für das Design von Erlebnissen freigeben.
Content Services
Als eines der Kernelemente flexibler Erlebnisse ermöglicht Content Services den problemlosen Zugriff auf Roh-Assets und Inhalte als JSON für jeden Endpunkt. Erstellen Sie Content-Fragmentmodelle für beliebige Endpunkte, und stellen Sie Ihre mit Experience Manager verwalteten Inhalte für die Nutzung in beliebigen Umgebungen oder Applikationen bereit.
Smart Layout
Erstellen und skalieren Sie automatisch personalisierte Versionen von Seitenerlebnissen, ausgehend von Ihren Präferenzen für Zielgruppeninteraktionen. Smart Layout nutzt die künstliche Intelligenz von Adobe Sensei zur Optimierung des Layouts und stellt basierend auf Analysen der wichtigsten KPIs die interessantesten Inhalte für die vorliegende Seite bereit.
Editor für Single-Page-Apps (SPA)
Bearbeiten Sie mit Ihrem bevorzugten Framework erstellte SPAs, und erzeugen Sie Vorschauen. So können Autoren aus den Bereichen Marketing und Entwicklung eng zusammenarbeiten und Inhalte nahtlos bearbeiten, unabhängig davon, welches Framework für die Erstellung der SPA genutzt wurde.
Problemlose Personalisierung mit Adobe Target
Mit der neuesten Integration können Sie Experience Manager für die Erstellung von Inhalten nutzen und Target einsetzen, um diese Inhalte zu optimieren und für beliebige Touchpoints bereitzustellen. Somit lassen sich Inhalte einfacher an Touchpoints bereitstellen, die nicht über Experience Manager kontrolliert werden, und können gleichzeitig auf die Zielgruppe zugeschnitten werden.
Erweiterte Übersetzungsfunktionen
Dank neuer Automatisierungsfunktionen werden genehmigte Übersetzungsbearbeitungen beschleunigt und für die künftige Nutzung durch andere Autoren aufbewahrt. Zudem besteht auch die Möglichkeit, in einem Übersetzungsprojekt mehrere Zielsprachen festzulegen, und es stehen Tools zur Verfügung, mit deren Hilfe globale Übersetzungsarbeiten koordiniert werden können.
Erweiterte Integration mit Adobe Campaign
Sie können nun ohne einen Wechsel zu Campaign direkt in Experience Manager E-Mails und Kampagnen erstellen. Mithilfe unserer neuesten Integration können Sie Projektvorlagen erstellen, um entweder ganze Kampagnen oder einzelne E-Mails zu erzeugen und Inhalte in Experience Manager zu validieren.
Verbesserte Community-Verwaltung
Unterstützen Sie wachsende Communities durch erweiterte Moderationsfunktionen mit automatischer Spam-Erkennung und wiederverwendbaren Massenmoderationsfiltern. Unterstützen Sie neue Märkte im Handumdrehen durch die Massenerstellung mehrsprachiger Communities. Weisen Sie den richtigen Zielgruppen strukturierte Ressourcen zu, indem Sie Zuweisungskataloge mit bestimmten Community-Gruppen verknüpfen.

Experience Manager Assets

Bei Adobe Experience Manager Assets handelt es sich um eine intelligente DAM-Lösung für Marketing und IT, mit deren Hilfe Rich Media und Erlebnisse über die gesamte Customer Journey hinweg organisiert, angepasst und bereitgestellt werden können.
Greifen Sie innerhalb von Adobe Creative Cloud direkt auf digitale Assets von Adobe Experience Manager zu
Melden Sie sich mit den Unternehmensdaten per Single Sign-on in Creative Cloud an, um auf DAM und kreative Assets aus Adobe Photoshop CC, Adobe Illustrator CC und Adobe InDesign CC zuzugreifen. Checken Sie über das Fenster einfach Dateien aus, und vermeiden Sie so Duplikate, aktualisieren Sie Assets automatisch und übermitteln Sie Änderungen zurück an das DAM – ohne jemals Ihren Workflow in Creative Cloud zu verlassen. Kreativprofis müssen diese Applikationen nicht mehr verlassen, um Creative Cloud vollumfänglich in Adobe Experience Manager zu nutzen. Sie können vielmehr Funktionen wie Cloud-basierte Zusammenarbeit und separates Speichern von Updates für noch nicht abgeschlossene Arbeiten nutzen. Mit dem neuen Arbeitsbereich ist es einfacher denn je, wirkungsvolle digitale Erlebnisse zu erstellen.
Smart Tags – optimiert für unternehmensspezifisches Auto-Tagging
Diese auf Adobe Sensei aufbauende nächste Generation von Smart Tags nutzt einen selbstständig lernenden Algorithmus, um Bilder zu erkennen und Tags abhängig von der einzigartigen Taxonomie Ihres Unternehmens zuzuweisen. Im Gegensatz zu allgemeinem Auto-Tagging, bei dem nur grundlegende Schlüsselwörter zum Einsatz kommen, gehen Smart Tags einen Schritt weiter: Anhand benutzerdefinierter Taxonomie bestimmen sie einzigartige Tags und schlagen diese vor. Mit stetig wachsender Bibliothek und Taxonomie lernt Adobe Sensei dazu, erkennt unternehmensspezifische Bildeigenschaften schneller und taggt neue Assets automatisch bei deren Aufnahme ins DAM.
Suche – intelligente, mehrsprachige Suche
In Experience Manager Assets werden Suchbegriffe mithilfe von Adobe Sensei in Echtzeit übersetzt. Benutzer können Suchbegriffe in einer Sprache eingeben, und der Algorithmus von Adobe Sensei übersetzt den Suchbegriff sofort, um nach passenden Assets in zuvor angegebenen Sprachbibliotheken zu suchen und diese bereitzustellen. Da Sie sich somit nicht mehr auf Metadatenübersetzungen verlassen müssen, sorgt die intelligente Suche dafür, dass Ihre Inhalte in fast allen Sprachen leichter aufzufinden sind.
Metadatenverwaltung – robustere Metadatenverarbeitung, -regeln, -eingabe und -nutzerrechte
Experience Manager Assets verfügt nun über noch robustere Metadatenunterstützung. DAM-Administratoren können Metadaten-Kaskadenfelder festlegen, die nur dann erscheinen, wenn die entsprechenden übergeordneten Felder ausgefüllt wurden. Diese Funktion ermöglicht eine schnellere und genauere Katalogisierung. Zudem können Benutzer Metadaten aus Drittanbietersystemen oder -dateien schnell verarbeiten oder vollständige Metadaten für die Nutzung in anderen Anwendungen exportieren. Benutzer profitieren von verbesserter Verwaltung der Nutzerrechte und einfacherer Zuweisung komplexer Metadatenwerte und Festlegung von Pflichtfeldern.
Verbessertes Benutzererlebnis – ausgereiftere Benutzeroberfläche für höhere Produktivität
Experience Manager Assets vereinfacht Suche, Vorschau und Arbeit mit einer breiten Auswahl an Dateitypen durch weniger Klicks. Benutzer sind in der Lage, das eigene Sucherlebnis durch einen schnellen Wechsel zwischen Ansichten wie Baum, Karte oder Spalte zu optimieren und so die passende Ansicht für die jeweilige Aufgabe zu wählen. Dank der jetzt noch leistungsstärkeren Suchfunktionen – unter denen sich auch erweiterte Operatoren und granulare Filter befinden – ist es nun einfacher denn je, die Nadel im Heuhaufen zu finden.
Markenportal – weitere Funktionen für die einfache Suche und Freigabe genehmigter Assets
Erweiterte und verteilte Teams erhalten nun Zugriff auf die überarbeitete Benutzeroberfläche sowie wichtige neue Funktionen, mit deren Hilfe sie genehmigte Assets schneller suchen, finden und freigeben können. Administratoren des Markenportals verfügen nun über neue Konfigurationsmöglichkeiten und weitere Branding-Optionen für optimierte Darstellung, effizientere Verwaltung von Benutzern und Rechten und umfassende Metadatenkontrolle für schnellere Suche. Außerdem stehen den Administratoren nun dank umfassender, exportierbarer Nutzungsberichte genauere Einblicke darüber zur Verfügung, wie Assets verteilt werden.
Intelligentes Zuschneiden und Bildbearbeitung – automatisches Zuschneiden und Verarbeiten von Bildern
Die Funktionen von Experience Manager Assets für dynamische Medien sind nun dank Adobe Sensei noch intelligenter. Sie ermöglichen es Marketing-Experten, Aufgaben mithilfe künstlicher Intelligenz in großem Umfang automatisch zu verarbeiten und Erlebnisse somit schneller denn je zu veröffentlichen.
Durch die intelligente Bildbearbeitung werden automatisch verfügbare Bandbreite und Gerätetyp ermittelt, um die Dateigröße bei der Bereitstellung um bis zu 70 % zu senken, ohne dabei auf eine hohe Auflösung zu verzichten. So entstehen schnell ladende Erlebnisse, die zu höheren Konversionsraten beitragen.
Intelligentes Zuschneiden hilft bei der Komprimierung von Workflows und reduziert den Arbeitsaufwand um Stunden, da automatisch das Motiv eines jeden Bilds erkannt und das Bild entsprechend zugeschnitten wird. So ist das gewünschte Motiv unabhängig von der Bildschirmgröße immer zu sehen. Das intelligente Zuschneiden bietet außerdem die Möglichkeit, hochwertige Farbfelder von Produktbildern zu erfassen und zu generieren.
Erlebnisfragmente und Hotspots – kanaloptimierte Interaktivität leicht gemacht
Für Erlebnisfragmente werden nun auch dynamische Medien unterstützt, sodass Benutzer interaktive Inhalte und Videos für zahlreiche Kanäle zusammenstellen und wiederverwenden können.
Mit Adobe Experience Manager 6.4 sind Benutzer in der Lage, Erlebnisfragmente mit dynamischen Medien zu erstellen, um Fragmente bei der Bereitstellung in Layouts für alle Zielbildschirmformate im Handumdrehen wieder zusammenzusetzen. Dank dieser Zusatzfunktion ist es Marketing-Experten möglich, weitere interaktive oder interessante Erlebnisse wie klickbare Hotspots, Videos oder Popups mit Produktinformationen bereitzustellen.
Neue Mediensegmente – 3D, VR, Panoramamedienverwaltung und Viewer
Benutzer sind nun in der Lage, modernste Erlebnisse der nächsten Generation zu suchen, zu verwalten und nahtlos bereitzustellen, indem neben Panorama- und VR-Viewern auch 3D-Assets zum Einsatz kommen. Vereinfachen Sie Workflows dramatisch, und erhöhen Sie die Geschwindigkeit, indem Sie teure Foto-Shootings durch fotorealistische 3D-Assets ersetzen. So können Sie Assets flexibel einem neuen Zweck zuführen – in allen Betrachtungswinkeln, Ausleuchtungen und Umgebungen.

Verwenden Sie Adobe Dimension CC, um hochwertige 3D-Assets zu erstellen, die nahtlos an das DAM übermittelt werden. Somit erhalten Sie die Tools, die Sie für die Verwaltung und Bereitstellung benutzerdefinierbarer Interaktionen über viele Kanäle hinweg benötigen. Ermöglichen Sie es Kunden, Ihre Umgebungen, Einrichtungen, Landschaften oder Standorte virtuell zu besichtigen, und überraschen Sie sie dank geräteoptimierter, einsatzfertiger Viewer mit immersiven und fesselnden VR-Erlebnissen.

Experience Manager Forms

Interaktive Multi-Channel-Kommunikation
Erstellen Sie sowohl Web- als auch Print-Kommunikation über eine einzige Authoring-Oberfläche. Dank des intuitiven, unternehmensfreundlichen Dokumenten-Editors mit Drag-and-Drop-Funktion passen sich interaktive Kommunikationen responsiv an jede Bildschirmgröße und jeden Gerätetyp an. Egal, ob die Kommunikation über Web, Print-Medien oder PDF erfolgt, interaktive Kommunikationen können gemeinsame Content-Assets einbeziehen, Verfahrensregeln verarbeiten, Archivdokumente erstellen und Compliance sicherstellen.
Interaktive Kommunikationen über Geschäftsapplikationen automatisch ausfüllen
Interaktive Kommunikationen können mit verschiedenen Datenquellen und Back-End-Systemen vernetzt werden, um Datenelemente sowohl für Print- als auch Web-Nachrichten vorab auszufüllen. Ob Sie Dokumentenvorlagen oder sogar individuelle Fragmente bearbeiten, Sie können wiederverwendbare Datenelemente per Drag-and-Drop platzieren, was personalisierte und skalierte Kommunikation ermöglicht. Vorkonfigurierte Integration mit Microsoft Dynamics, RDBMS-, REST- und SOAP-Diensten sowie OData, was die Integration von zentralen Datensystemen schnell und einfach macht.
Workflow-Modernisierung
Beschleunigen Sie die Erstellung und Aktualisierung formularzentrierter Workflows mit einer neuen Touch-Benutzeroberfläche, mit der Sie Workflows bearbeiten und Integrationsschritte sowie vorkonfigurierte E-Mail-Workflow-Schritte per Drag-and-Drop bereitstellen.
Schnellere Ladezeiten für adaptive Formulare
Lazy-Loading-Fragmente werden nun umfassend unterstützt und können gemeinsam mit wiederholbaren Fenstern genutzt werden, um Reaktions- und Ladedauer für lange, komplexe adaptive Formulare so weit wie möglich zu reduzieren. Fragmente können so konfiguriert werden, dass sie nur bei Bedarf geladen werden und nach Abschluss wieder entfernt werden.
Verbesserte Experience Manager Forms-App
Optimierte Implementierung für die Experience Manager Forms-App, die es Mitarbeitern im Außendienst ermöglicht, Daten offline zu erfassen, die automatisch mit Back-End-Systemen synchronisiert werden. Die App unterstützt nun auch das Lazy-Loading adaptiver Formulare, was besonders bei langsamen oder schlechten Internet-Verbindungen nützlich ist.
Optimiertes Upgrade von LiveCycle auf Adobe Experience Manager Forms
Führen Sie in einem Schritt ein Upgrade von LiveCycle ES4 direkt auf Experience Manager Forms durch. Das Ergebnis ist ein schnellerer Weg zur Nutzung erlebnisorientierter Funktionen wie grundlegender Analyse, Erlebnis-Targeting, einer modernisierten Touch-Benutzeroberfläche, adaptiven Formularen und interaktiven Kommunikationen, die in Adobe Experience Manager im Gegensatz zu LiveCycle verfügbar sind.
Automatisierte Formularkonversion
Nutzen Sie Adobe Sensei, um die Umwandlung von alten Formularen in responsive Formulare für jedes Gerät zu automatisieren. Die automatisierte Formularumwandlung kann auf intelligente Weise bereits bestehende Formulare erfassen. Sie kann Felder und Inhalte erkennen und Stil, gebräuchliche Navigation, Logik und Validierungen anwenden. Formulare werden verglichen und gemeinsame Elemente extrahiert und in wiederverwendbare Formularfragmente konvertiert. Die wiederverwendbaren Fragmente erlauben es Autoren, die Anzahl der Formulare zu verringern, die zur Erstellung, Vereinfachung und Verwaltung aktueller Formularsammlungen nötig sind.

Experience Manager Livefyre

Integration mit Experience Manager Assets
Livefyre lässt sich mit Experience Manager Assets integrieren und ermöglicht so eine einfachere Suche der besten Social-Media-Komponenten im Web direkt auf der Assets-Oberfläche. Nun können Sie sowohl benutzergenerierte Inhalte als auch von Ihrer Marke erzeugte Inhalte an einem zentralen Ort speichern. Der Livefyre-Workflow für die Abfrage von Rechten wurde auch in Assets integriert, sodass explizite Rechte problemlos angefragt und rechtliche Bedenken bei der Arbeit mit benutzergenerierten Inhalten ausgeräumt werden können.
Integration von benutzergenerierten Inhalten auf mehr Kanälen dank Erlebnisfragmenten
Sparen Sie Zeit und Ressourcen, indem Sie interessante benutzergenerierte Inhalte mit Erlebnisfragmenten in Ihre Erlebnisse einbetten und problemlos über mehrere Kanäle hinweg bereitstellen – im Web, auf Mobilgeräten, in Bannern und vielem mehr. Oder exportieren Sie die Elemente in Adobe Target, um personalisierte Erlebnisse bereitzustellen und leistungsstarke A/B-Tests durchzuführen. An den Inhalten vorgenommene Änderungen können automatisch für alle Kanäle übernommen werden.
Steigerung von Konversionsraten und Umsatz durch benutzergenerierte Inhalte
Verknüpfen Sie relevante, benutzergenerierte Fotos, Videos und Bewertungen mit Produkten Ihrer Handelsplattform, und platzieren Sie sie direkt auf Produktdetailseiten, um die Entscheidung Ihrer Kunden während der letzten Kaufphase zu beeinflussen. Diese Funktion steht für Experience Manager Commerce, Google Shopping und weitere beliebte Vertriebs-Engines zur Verfügung.
Verwendung benutzergenerierter Inhalte auf Bildschirmen an Ihrem Standort
Machen Sie sich leistungsstarke benutzergenerierte Inhalte an allen Standorten zunutze, an denen sich Bildschirme befinden. Geben Sie Bilder, Videos und Bewertungen frei, um Geschäftsziele wie höhere Konversionen zu erreichen, bei Veranstaltungen für Interesse zu sorgen oder die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern. Dank des responsiven Designs von Livefyre lassen sich Erlebnisse mit benutzergenerierten Inhalten einfach formatieren und auf allen Bildschirmen anzeigen – vom Mobilgerät bis zum Großbildschirm.