Adobe LiveCycle wird zu Adobe Experience Manager Forms.

Adobe LiveCycle
2004 kam Adobe LiveCycle auf den Markt. Die Applikation sollte das Erstellen und Veröffentlichen von PDF-Formularen durch unsere Kunden einfacher machen. In den 14 Jahren, die seitdem vergangen sind, ist nicht nur die Nutzung von Mobilgeräten rasant gestiegen, auch die digitale Transformation hat enorm an Fahrt gewonnen. Kunden verlangen daher nach einem Produkt, das den Anforderungen an die Web- und „Mobile First“-Welt genügt.
 
Aus diesem Grund hat Adobe 2014 den Nachfolger von LiveCycle veröffentlicht: Adobe Experience Manager Forms.
 
Adobe Experience Manager Forms überzeugt mit der bewährten Funktionalität von Adobe LiveCycle, erfüllt darüber hinaus jedoch alle Anforderungen an moderne Produktivitäts-Tools. Zusätzlich lassen sich digitale Anmeldeprozesse, Onboarding und formularbasierte Transaktionen in einfache, optimierte Erlebnisse umwandeln. Das umfasst u. a. folgende Möglichkeiten:
• Erstellen von Formularen für mobile Endgeräte, die sich an jede Bildschirmgröße anpassen
• Erstellen von Formularen, die sowohl für Print als auch für das Web optimiert sind, über denselben Editor
• Integration mit den anderen Produkten von Adobe Experience Cloud, um Interaktionen kanalübergreifend zu ermitteln und zu bestimmen, an welcher Stelle Kunden den Anmeldeprozess abbrechen
 
Weitere Informationen zu den Neuerungen im aktuellen Release von Experience Manager Forms finden Sie hier.
 
Adobe unterstützt seine Kunden beim Umstieg auf Adobe Experience Manager Forms. In diesem Zusammenhang weisen wir Organisationen, die noch Adobe LiveCycle einsetzen, darauf hin, dass der technische Support bereits eingestellt wurde. Bitte planen Sie entsprechend. Weitere Informationen zur Einstellung des Supports für Adobe LiveCycle und zur Planung für den Umstieg auf das Nachfolgeprodukt finden Sie hier.
 
Organisationen, die noch Adobe LiveCycle Designer einsetzen, finden nützliche Informationen in den häufig gestellten Fragen.