Häufig gestellte Fragen – Allgemein

Was ist Flash Media Playback?

Adobe® Flash® Media Playback ist der Standard-Player für Broadcast-Lösungen auf Basis der Adobe Flash-Plattform. Die umfangreiche Benutzeroberfläche bietet Optionen zur einfachen Konfiguration regulärer Player-Funktionen wie automatische Wiedergabe, automatisches Ausblenden von Steuerungen, Definition von Covern, Positionierung von Steuerungsleisten u. v. m. Die erweiterbare Plug-in-Architektur von Flash Media Playback stellt produktionsfertigen Code bereit, der gängige Herausforderungen bei der Entwicklung löst. Gleichzeitig wird Publishern die Monetarisierung ihrer Videoinhalte durch bessere Integration mit Partnerdiensten wesentlich leichter gemacht. Flash Media Playback holt das volle Potenzial aus den Videofunktionen der Flash-Plattform und aktuellen Player-Technologien wie Dynamic Streaming, DVR-Funktionalität u. v. m.
Worin unterscheiden sich Flash Media Playback, Strobe Media Playback und Open Source Media Framework?
Flash Media Playback ist eine kompilierte SWF-Datei, die auf der Adobe-Website gehostet wird. Auch wenn es sich nicht um eine Open-Source-Applikation handelt, lässt sich das Programm vollständig konfigurieren und mit dynamisch geladenen Plug-ins von Drittanbietern integrieren. Für Strobe Media Playback wird sowohl eine kompilierte SWF-Datei als auch Sourcecode zur Erstellung dieser Datei zur Verfügung gestellt. Strobe Media Playback wird nicht auf der Adobe-Website gehostet, sondern steht als Download auf der Open Source Media Framework-Website bereit. Sowohl Flash Media Playback als auch Strobe Media Playback basieren auf dem Open Source Media Framework (OSMF). Dieses ausschließlich in ActionScript® 3.0 programmierte Framework bietet Entwicklern umfassende Flexibilität und Kontrolle bei der Erstellung eigener Multimedia-Angebote. Weitere Informationen zum Open Source Media Framework und zum Strobe Media Framework finden Sie auf der OSMF-Website.
Diese drei Programme bieten alles, was Sie für die flexible Bereitstellung abwechslungsreicher Medieninhalte brauchen:
  • Flash Media Playback für einfache Web-Videolösungen – Der Player lässt sich mittels Embedcodes, FlashVars oder XML-Konfigurationsdateien schnell in Websites implementieren.
  • Strobe Media Playback für mehr Flexibilität – Da das Programm als Download bereitgestellt wird, kann es auch hinter einer Firewall eingesetzt werden, die die gehostete Version von Flash Media Playback blockiert. Die Steuerung erfolgt über FlashVars. Für die Entwicklung eines Players mit erweitertem Funktionsspektrum ist Strobe Media Playback auch in Sourcecode-Form erhältlich.
  • Open Source Media Framework für anspruchsvolle Videoapplikationen – Zwar ist die Bedienung dieses Frameworks etwas komplexer, dafür unterstützt es aber jede nur denkbare Multimedia-Anwendung. OSMF ist die Technologie, die sowohl Flash Media Playback als auch Strobe Media Playback zugrunde gelegt ist. Das Framework besteht aus vollständig flexiblen und konfigurierbaren ActionScript-Klassen.
Welche Funktionen bietet Flash Media Playback?
Neben einer standardkonformen, vollständig konfigurierbaren Oberfläche mit vielfältigen Optionen für Multimedia werden aktuelle Online-Video- und -Anzeigenformate, neue Funktionen von Adobe Flash Player 10.1, Adobe Media Server 5 und Adobe Access 3.0 sowie HTTP Dynamic Streaming unterstützt. Flash Media Playback lässt sich um Drittanbieter-Plug-ins für CDN (Content Delivery Network), Werbung, Reporting und soziale Netzwerke erweitern.
Wird Flash Media Playback vom Partnernetzwerk der Flash-Plattform unterstützt?

Der intensive Austausch mit den Partnern der Flash-Plattform (CDNs, Ad-Provider, Tracking-Dienste und soziale Netzwerke) ergab eine durchweg positive Resonanz und lässt die Entwicklung vielfältiger Plug-ins für Flash Media Playback in diesen Bereichen erwarten.
Adobe Flash Player kann doch auch Videos abspielen. Wozu entwickelt Adobe dann Flash Media Playback?

Flash Player ist auf 98 % aller Desktops mit Internet-Anschluss installiert und damit der am weitesten verbreitete, plattformübergreifende Laufzeit-Client für SWF-Dateien und andere Inhalte, die mit Adobe Flash Professional erstellt wurden.

Flash Media Playback ist eine auf der Adobe-Website gehostete, kompilierte SWF-Datei, die in eine Website eingebettet werden kann. Diese Lösung gibt Entwicklern die Möglichkeit, sich verstärkt auf allgemeine Aspekte ihres Videoangebots zu konzentrieren, statt sich mit den technischen Details des Media-Players auseinandersetzen zu müssen.
Sind weitere Player für die Flash-Plattform auf dem Markt erhältlich? Was unterscheidet Flash Media Playback von ihnen?

Ja. Flash Media Playback ist der Standard-Player von Adobe. Adobe engagiert sich für eine Standardisierung in der Entwicklung von Playern für die Flash-Plattform. Durch die Bereitstellung eines Standard-Players für Flash-Video trägt Adobe dazu bei, den Grad der Fragmentierung und Komplexität von Player-Funktionen zu reduzieren.
Gibt es Einschränkungen bei der Nutzung von Flash Media Playback?
Einzelheiten zu den Nutzungsbedingungen finden Sie in der Lizenzvereinbarung für Endanwender.

 

Preise, Editionen und Upgrades

Was kostet Flash Media Playback?

Flash Media Playback ist kostenlos.

Wo finde ich weitere Informationen zu diesen oder anderen Fragen?
Wo finde ich weitere Informationen zu diesen oder anderen Fragen?

Lernressourcen
Hilfe
Folgen
Auf Facebook posten
Auf Facebook posten
Auf LinkedIn posten
Auf LinkedIn posten