Vergleich der Dateiformate JPEG und TIFF.

Du bist dir nicht sicher, ob JPEG oder TIFF das bessere Speicherformat für deine Fotos ist? Beide Formate sind weit verbreitet. Letztendlich hängt die Entscheidung davon ab, was du mit deinen Bildern machen möchtest. Erfahre mehr über JPEG und TIFF, und finde heraus, welches Format die bessere Wahl für dich ist.

 JPEG vs. TIFF – Marquee

Inhalt.

 
  • Was ist eine JPEG-Datei?
     
  • Was ist eine TIFF-Datei?
     
  • Was ist der Unterschied zwischen JPEG und TIFF?
     
  • Häufig gestellte Fragen zu JPEG- und TIFF-Dateien

 

 

Was ist eine JPEG-Datei?

JPEG ist der Branchenstandard zum Speichern digitaler Bilder. Als Rasterformat speichert JPEG komprimierte Bildinformationen wie Farben in einer Reihe von Pixeln. Dateien im Format JPEG (Joint Photographic Experts Group) erkennst du an der Dateierweiterung „JPG“ oder „JPEG“.

 

Weitere Infos zu JPEG-Dateien

 

 

Was ist eine TIFF-Datei?

TIFF-Dateien können im Vergleich zu JPEG deutlich mehr Bilddaten speichern. Das macht TIFF aufgrund der hohen Qualität zu einem beliebten Format für Fotografen. Die höhere Auflösung bedeutet aber auch, dass die Dateien größer sind. Sie lassen sich also nicht so einfach verwenden und speichern wie JPEG.

 

TIFF-Dateien haben die Erweiterung „TIFF“, die Abkürzung für Tag Image File Format.

 

Weitere Infos zu TIFF-Dateien

 

 

Was ist der Unterschied zwischen JPEG und TIFF?

Zwischen JPEG und TIFF gibt es mehrere wichtige Unterschiede. Wo – oder ob – du diese Formate verwendest, hängt von deinen Arbeitsabläufen und Anforderungen ab. Der Hauptunterschied liegt darin, dass JPEG-Dateien komprimiert werden und deshalb in der Regel viel kleiner als TIFF-Dateien sind. JPEG ist also die bessere Wahl, wenn du Speicherplatz sparen willst.

 

Komprimierung.

JPEG-Dateien werden verlustbehaftet komprimiert. Dabei wird die Bildqualität verringert, um kleinere, handlichere Dateien zu erzeugen. Dank dieser Methode lassen sich JPEG-Dateien einfach auf einer Festplatte speichern, per E-Mail versenden oder zwischen Cloud-Plattformen verschieben. Während der Komprimierung gehen jedoch einige der ursprünglichen Bildinformationen verloren. Die Konsequenz ist eine deutlich geringere Auflösung.

 

Wie JPEG ist TIFF ein Rasterformat. Im Gegensatz zu JPEG wird dieses Format jedoch verlustfrei komprimiert, sodass keine Bildinformationen verloren gehen. Das bedeutet, TIFF-Dateien sind generell groß. Sie belegen sehr viel Speicherplatz und sind oft zu umfangreich für den Versand per E-Mail. Durch ihren hohen Datengehalt eignen sie sich jedoch hervorragend für die Bearbeitung.

 

Anwendungsbereiche.

Eine TIFF-Datei ist gut als Quellbild geeignet – also die Originaldatei, die du als Backup aufbewahrt. So bleibt dein Bild in der bestmöglichen Qualität für eine spätere Bearbeitung verfügbar. Viele Fotografen arbeiten lieber mit Bildern in hoher Auflösung, weil diese mehr Bilddaten für die Bearbeitung enthalten.

 

JPEG ist das Format der Wahl für die Weitergabe der fertig bearbeiteten Bilder, z. B. um sie per E-Mail einem Kunden zu schicken oder auf einer Website zu posten. Im Vergleich zu TIFF enthalten JPEG-Dateien weniger Bilddaten und bieten deshalb einen geringeren Spielraum bei der Bearbeitung.

 

File size.

The JPEG’s lossy compression translates into files that are relatively small, with an average size of around 10MB. TIFFs, using a lossless form of compression, are much larger. In fact, some TIFFs can reach up to 4GB in size. 

 

Transparency.

A TIFF will support transparent image elements added during the editing process, such as hidden logos or watermarks, but JPEG files won’t. The short-lived JPEG 2000 file type that emerged in the late 1990s did offer transparency capabilities, but support for that format is no longer very popular. 

 

Artifacts.

One of the downsides of image compression is the appearance of artifacts, which refers to the pixelation or blocky appearance of image elements when a file loses too much data. You might have seen examples of this in poorly compressed website images or particularly dark photos. TIFFs, as a lossless file, don’t produce artifacts.

 

Compatibility.

JPEGs are universally compatible with most standard operating systems, editing programs, and printers. TIFFs are, too, but their large size can make them incompatible with some printers and scanners.

 

Websites.

JPEGs, unlike TIFFs, lend themselves well to website design, with their small size making them easy to upload and manage. They’re small enough not to negatively impact page load time, which can affect overall website health.

 

 

JPEG vs. TIFF files: frequently asked questions.

How do I open a JPEG file?

You can open a JPEG file by double-clicking on the file extension. Both Windows and macOS have built-in software for handling and viewing image files like JPEGs.

 

You can do the same with TIFFs because Windows and macOS default image viewers handle both these files. 

 

Can you edit a TIFF file?

To edit a TIFF file, you’ll need a digital image editor like Adobe Photoshop. These enable you to edit and manipulate the original image however you want. You can also use Photoshop to edit JPEGs.

 

Which file is easier to send, JPEG or TIFF?

JPEGs’ smaller file size makes them much easier to send online and via email. Some email clients have restrictions on the size of an attached file, which makes sending TIFFs difficult — especially because TIFFs can get up to about 4GB in size.

 

For easier sharing, try sending TIFFs by using cloud storage with a shared link to the document for download.

 

Which file is best for photography — JPEG or TIFF?

A TIFF will enable you to store richer, more detailed images. It’s good practice to save your original (or source) photos as TIFF files. JPEGs, meanwhile, might be a better choice for exporting your finished edits because they’re easier to share and print.

 

How do you convert JPEG to TIFF?

You can convert JPEG to TIFF by saving your file with a different file extension. It’s worth noting that you won’t be able to improve a JPEG’s image quality just by converting it to a TIFF because your JPEG will have already permanently lost picture data during the initial compression stage.

 

Compare JPEGs and TIFFs with other file types.

JPEG vs PNG file image

JPEG vs. PNG

Discover the differences between these two popular image file types.

JPEG VS PDF file image

JPEG vs. PDF

PDFs and JPEGs are both easy file formats to share — but how do they compare?

JPEG VS RAW file image

JPEG vs. RAW

How do JPEGs compare to files that contain an image’s raw data?

PNG vs TIFF file image

PNG vs. TIFF

Find out whether you should be using PNGs or TIFFs to retain quality and ensure shareability.

Find the plan that’s right for you.

Lightroom

Lightroom-Abo

Bearbeite, organisiere, speichere und teile Fotos jederzeit und überall.
7 Tage kostenlos, danach 11,99 € pro Monat. 

Lightroom
Photoshop

Fotografie

Sichere dir Lightroom, Lightroom Classic, Photoshop und 20 GB Cloud-Speicherplatz. 7 Tage kostenlos, danach 11,99 € pro Monat.

Lightroom

Alle Applikationen.

Hole dir alle Kreativprogramme, Mobile Apps und Online-Services von Creative Cloud.
7 Tage kostenlos, danach 62,47 € pro Monat.