So fotografierst du Sternenspuren.

Hole dir Tipps und Tricks für atemberaubende Sternenspurenfotos.

Die Fotografie des Nachthimmels ist ein schwieriges, aber ungemein schönes Vorhaben. Wenn es um diese Art der Fotografie geht, freuen sich die meisten Fotografen und Fotografinnen, ob Anfänger oder Experte, über die Möglichkeit, atemberaubende Sternenspuren zu fotografieren. Was aber ist Sternenspurenfotografie, und vor allem, wie kann man sie erlernen?

Das versteht man unter Sternenspurenfotografie.

Sternenspuren, also die kontinuierlichen Bahnen der Sterne, entstehen bei Aufnahmen mit Langzeitbelichtung. Mit dieser Art von Fotografie wird die scheinbare Bewegung der Sterne am Nachthimmel erfasst, während sich die Erde dreht – was man nicht mit bloßen Auge sehen oder wahrnehmen kann.

Ein gut komponiertes Sternenspurenfoto zeigt, wie einzelne Sterne über den Himmel wandern. Aufgenommen wird diese Art Foto mithilfe von Langzeitbelichtungseinstellungen, die in der Regel bei 15 Minuten beginnen, aber auch mehrere Stunden dauern können. Je länger die Belichtung, desto länger die Streifen.

Fünf Tipps für großartige Sternenspurenfotografie.

Um Sternenspuren zu fotografieren, reicht es nicht aus, einfach die digitale Spiegelreflexkamera auf den Nachthimmel zu richten und schnell ein Foto zu schießen. Du brauchst Zeit, Übung und die richtigen Einstellungen, um die perfekte Aufnahme zu machen. Hier einige Tipps, die jeder Fotograf kennen sollte:

  1. Mache dich mit Langzeitbelichtung vertraut, um besser zu verstehen, wie sie sich auf die Nachtfotografie auswirkt.
  2. Suche nach einem Ort, an dem deine Aufnahme nicht durch Lichtverschmutzung beeinträchtigt wird.
  3. Experimentiere mit den Einstellungen – in der Regel brauchst du eine lange Belichtungszeit (mehrere Minuten bis mehrere Stunden), einen hohen ISO-Wert und eine kleine Blendenzahl.
  4. Investiere in ein zuverlässiges Stativ. Wenn du bei Langzeitbelichtungsaufnahmen die Kamera in der Hand hältst, werden die Fotos mit sehr großer Wahrscheinlichkeit unscharf.
  5. Finde eine intuitive Bearbeitungssoftware, mit der du das Foto zum Leben erwecken kannst.

Auf dem Weg zur erfolgreichen Sternenspurenfotografie

Bist du bereit, ein Meister der Sternenspurenfotografie zu werden? Erfahre mehr darüber, was mit Adobe Lightroom und Photoshop möglich ist.